Literaturforum
Aktuelle Zeit: Mittwoch 17. Oktober 2018, 08:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 165 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Austen in anderen Büchern
BeitragVerfasst: Sonntag 12. April 2009, 23:02 
Offline
Austenbegeistert

Registriert: Freitag 14. November 2008, 02:57
Beiträge: 95
Wohnort: hamburg
richtiger Name: marlies
Klasse tipp,danke.werde gleich Dienstag in die buchhandlung eilen.Marlies :danke:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Austen in anderen Büchern
BeitragVerfasst: Dienstag 14. April 2009, 21:22 
Offline
Fanfictionautorentraum
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 29. August 2007, 16:47
Beiträge: 313
In der Twilight -Reihe kommen öfters Anspielungen auf JA vor, z.B. ist eines der Lieblingsbücher der weiblichen Hauptperson(Bella) Stolz und Vorurteil .

und im 2 Teil als Bella von Edward(männliche Hauptperson) verlassen wurde kann sie kein Sense und Sensiblity mehr lesen weil da eine Figur auch Edward heisst und Mansfield park kann sie auch nicht mehr lesen weil da eine Hauptfigur Edmund heisst und das ist ja so ähnlich wie Edward . (ich weiss gerade lieder nicht den genauen Wortlaut)

Offtopic
Es gibt auch ziemlich viele Anspielungen auf Sturmhöhe und auf Romeo und Julia

_________________
"Once you've ruled out the impossible, whatever remains, however improbable, must be true"
~Sherlock Holmes in Sign of the Four by Sir Arthur Conan Doyle ~


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Austen in anderen Büchern
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. April 2009, 19:31 
Offline
Administratorin, die über den großen Teich gegangen ist.
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 21:55
Beiträge: 5724
Wohnort: Großraum Frankfurt/Main
Eine Freundin von mir, die zur Zeit als Au Pair in Amerika weilt, hat sich (ganz ohne mein Zutun!) gestern P&P gekauft und will es allen Ernstes lesen ;D :mrgreen:

Aber, um hier zum Thema zu kommen, heute hatte ich folgende Nachricht im ICQ von ihr:

Ich lese gerade noch ein anderes Buch und da geht es im 4. kapitel darum, dass ein Mädchen ein gutes Buch als Schullektüre sucht. Für ein eigenständiges Leseprojekt. Um ein gutes Buch zu finden fragt sie die beste Freundin ihrer Mutter nach Rat!
Jetzt rate welches Buch diese Freundin ihr empfiehlt?
Jane Austen - Pride and Prejudice
Das war mal wieder ein Wink mit dem Zaunpfahl!!


Das Buch heißt im Übrigen "Songs without words" von Ann Packer

_________________
Jane Austen Fanfiction Archiv


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Austen in anderen Büchern
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. April 2009, 19:56 
Offline
Piratensüchtige Administratorin, ebenfalls Seriensuchti mit Mittelalterpräferenz und spätes Girlie
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 22:38
Beiträge: 6885
Wohnort: Wo die Messer und Schwerter herkommen
Angelika hat geschrieben:
Eine Freundin von mir, die zur Zeit als Au Pair in Amerika weilt, hat sich (ganz ohne mein Zutun!) gestern P&P gekauft und will es allen Ernstes lesen ;D :mrgreen:

Ich hatte schon befürchtet, sie wolle damit ein zu kurzes Tischbein ausgleichen.. :aetsch: :wech:

_________________
Bild
"I think that we like those kind of entertainment just to have the opportunity to become a child again during 42 minutes."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Austen in anderen Büchern
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. April 2009, 20:06 
Offline
Administratorin, die über den großen Teich gegangen ist.
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 21:55
Beiträge: 5724
Wohnort: Großraum Frankfurt/Main
Kerstin hat geschrieben:
Angelika hat geschrieben:
Eine Freundin von mir, die zur Zeit als Au Pair in Amerika weilt, hat sich (ganz ohne mein Zutun!) gestern P&P gekauft und will es allen Ernstes lesen ;D :mrgreen:

Ich hatte schon befürchtet, sie wolle damit ein zu kurzes Tischbein ausgleichen.. :aetsch: :wech:

Ne, eigentlich wollte sie ihr Au-Pair-Kind damit schlagen :aetsch: Aber dann hat sie gemerkt, dass Bücher auch noch für was anderes gut sind :aetsch:

_________________
Jane Austen Fanfiction Archiv


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Austen in anderen Büchern
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. April 2009, 14:57 
Offline
Admin, FF-Meisterin, Glorfindelgutfinderin & Literaturjunkie
Benutzeravatar

Registriert: Montag 31. Juli 2006, 22:16
Beiträge: 691
Wohnort: Nürnberg
Auch erwähnt wird Jane Austen in Alan Bennets The uncommon reader

The librarian at Windsor had been one of the many who had urged on Her Majesty the charms of Jane Austen, but being told from all sides how much ma'am would like her books put ma'am off altogether. Besides, she had handicaps as a reader of Jane Austen that were peculiary her own. The essence of Jane Austen lies in minute social distinctions, distinctions which the Queen's unique position made it difficult for her to grasp. There was such a chasm between the monarch and even the grandest subject that the social differences beyond that were somewhat telescoped.
So the social distinctions of which Jane Austenmade so much seemed of even less consequence to the Queen than they did to the ordinary reader, thus making the novels much harder going. To begin with any rate, jane Austen was practically the work of entomology, the characters not quite ants butseeming to the royal readerso much alike as to require a microscope. It was only as she gained on understanding of both literature and human nature that they took on individuality and charm.

_________________
Zita-Bekehrerin (direkt/indirekt): Angelika - Kerstin - Aslan - Magdalena - Sachmet - Udo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Austen in anderen Büchern
BeitragVerfasst: Freitag 17. April 2009, 13:14 
Offline
Administrator und Captain a.D. of HMS Groupread
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. April 2008, 16:07
Beiträge: 3061
Bei Anna Gavalda, Alles Glück kommt nie, heißt es:

"Dabei waren wir sehr unterschiedlich. Wie die Schwestern in den Romanen von Jane Austen, wissen Sie? Die große Sensible und die kleine Sensitive. Sie war meine Marianne und meine Elinor, sie war ruhig, ich turbulent."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Austen in anderen Büchern
BeitragVerfasst: Samstag 2. Mai 2009, 16:59 
Offline
Romantikversessene Satiriopsychosophin
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 13. April 2007, 21:37
Beiträge: 1064
Wohnort: Schweiz
Ich lese gerade das mittlerweilen vergriffene Buch "Churchill, der Mensch" von Walter Graebner und bin dabei auf folgenden Abschnitt gestossen:

Zitat:
Aus dem Gespräch mit Churchill war zu entnehmen, dass er die erste Hälfte seines Lebens, als er noch in der Armee diente oder als Journalist arbeitete, die eigentliche Zeit gewesen war, in der er zum Lesen kam. In jenen Jahren hatte er so umfangreiche Werke wie "Decline and Fall" verschlungen, die victorianischen Romane von Jane Austin (ist kein Rechtschreibefehler meinerseits, sondern lediglich die Schreibart in dem Buch :lach: ) und Dickens durchflogen und wieder und weider Tennyson, Keats, Shelley, Byron, die Lake Dichter und viele andere gelesen, bis er einen Grossteil ihrer Werke fast auswendig wusste.

_________________
Grüsschen, MJ


„Wenn Frauen unergründlich erscheinen, dann liegt es am fehlenden Tiefgang der Männer.“

Katharine Hepburn


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Austen in anderen Büchern
BeitragVerfasst: Samstag 2. Mai 2009, 20:03 
Offline
Kunstfertige Wortumdreherin und Meisterin im Freistil-Lesen
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2005, 21:13
Beiträge: 4776
Es gibt auch ein Churchill-Zitat über Jane Austen, der Gute hat sie offenbar "zur Beruhigung" gelesen ... :wink:

‘I decided to read a novel. I had long ago read Jane Austen’s Sense and Sensibility and now I thought I would have Pride and Prejudice. [My daughter] Sarah read it to me beautifully from the foot of the bed…What calm lives they had, those people! No worries about the French Revolution or the crashing struggle of the Napoleonic Wars. Only manners controlling natural passion as far as they could, together with cultural explanations of any mischances.’

Hier steht noch mehr dazu.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Austen in anderen Büchern
BeitragVerfasst: Sonntag 10. Mai 2009, 12:40 
Offline
Administrator und Captain a.D. of HMS Groupread
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. April 2008, 16:07
Beiträge: 3061
In "Abbitte" heißt das Landhaus der Familie Tallis "Tilney" - das soll angeblich ein Hinweis auf den Helden von Northanger Abbey sein, weil Briony ähnlich naiv sei wie Catherine Morland. Heißt es in einer Rezension der FAZ, die mir im Internet unter die Nase gekommen ist. Ob´s stimmt....?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Austen in anderen Büchern
BeitragVerfasst: Sonntag 10. Mai 2009, 13:33 
Offline
Kunstfertige Wortumdreherin und Meisterin im Freistil-Lesen
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2005, 21:13
Beiträge: 4776
Gut möglich ... Ian McEwan stellt seinem Roman ja auch einen Ausschnitt aus "Northanger Abbey" voran. Ein guter Anfang. :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Austen in anderen Büchern
BeitragVerfasst: Sonntag 10. Mai 2009, 17:32 
Offline
Administrator und Captain a.D. of HMS Groupread
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. April 2008, 16:07
Beiträge: 3061
Julia hat geschrieben:
Gut möglich ... Ian McEwan stellt seinem Roman ja auch einen Ausschnitt aus "Northanger Abbey" voran. Ein guter Anfang. :wink:


Ups, stimmt, hab gerade nachgesehen. Ich habe Abbitte gelesen kurz bevor mich der JA-Virus infiziert hat - Northanger Abbey sagte mir da noch absolut gar nichts... Da McEwan ausgerechnet Mr. Tilneys Schelte für Catherine zitiert, glaube ich der Rezensentin jetzt auch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Austen in anderen Büchern
BeitragVerfasst: Freitag 22. Mai 2009, 09:13 
Offline
Kunstfertige Wortumdreherin und Meisterin im Freistil-Lesen
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2005, 21:13
Beiträge: 4776
Ich bin auch gerade auf etwas gestoßen, das mir noch nie vorher aufgefallen ist. Dass Virginia Woolf JA sehr schätzte, ist ja bekannt (oder?) ... jetzt ist mir zum ersten Mal ein Bezug in einem ihrer Romane aufgefallen - "Mrs Dalloway":

Clarissas Jugendliebe Peter Walsh erinnert sich an den Abend, an dem sie ihren zukünftigen Mann kennenlernte - Mr Dalloway, den sie "versehentlich" als "Mr Wickham" vorgestellt bekommt:

(...) that very afternoon, that Dalloway had come over; and Clarissa called him "Wickham"; that was the beginning of it all. Somebody had brought him over; and Clarissa got his name wrong. She introduced him to everybody as Wickham. At last he said "My name is Dalloway!" - that was his first view of Richard - (...)


Wenn man weiß, wie die Ehe verlaufen wird, könnte man fast von einem Freud'schen Versprecher reden. :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Austen in anderen Büchern
BeitragVerfasst: Samstag 11. Juli 2009, 16:18 
Offline
Austenexperte

Registriert: Donnerstag 21. Dezember 2006, 13:46
Beiträge: 2824
Wohnort: Essen
richtiger Name: Julia
Lese gerade das Buch "Das Beste am Leben" von Debra Adelaide

Ich schreib einfach mal ab:

Ich dachte oft an Mrs Bennet, wenn die Gangart zu hart wurde in dem Hochleistungssport, zu dem die Aufzucht zweier Töchter geworden war. Mrs Bennets Töchter hatten vielleicht mehr Respekt vor ihrer Mutter gezeigt, hatten nicht stundenlang in ihrem Zimmer zugebracht, sich das Gesicht mit pappigem Make-up zuzukleistern und dabei immer wieder die selbe Ausgaben von Girlfriend oder Total Girl u lesen oder obskuren Punkbands zu laschen; sie hatten vielleicht nicht darauf bestanden, sich vor dem Augenblick an, wo sie sich alleine die Bluse zuknöpfen konnten, wie Kinderprostituierte zu kleiden, sich nicht schon im zarten Alter von acht geweigert, Fleisch zu essen, und noch vor der Pubertät verlangt, sich den Nabel piercen lassen zu dürfen. Aber ich musste zugeben, dass nicht alles anstrengend war.
Zum einen hatte sie fünf Töchter gehabt. Ich hatte immerhin nur zwei. Und die arme Mrs Bennet musste sie nicht nur aufziehen, sondern auch geeignete Ehemänner für sie finden. Ich mochte ja eine Hochzeit planen, aber wir lebten in einer Zeit, in der die Wahl des passenden Ehemanns nicht mehr in den Aufgabenbereich der Eltern fiel. Daisy würde heiraten oder nicht, ganz wie es ihr beliebte. Nicht so Jane, Elizabeth, Mary, Kitty und die dumme kleine Lydia. O ja, Jane und Elizabeth hatten vielleicht noch in gewisser Hinsicht eine Wahl, und Elizabeth mochte von ihrem Recht Gebrauch gemacht haben, die absurden Avancen von Mr Collins und den ersten erstaunlichen Antrag von Mr. Darcy abzuweisen, ohne sich dabei um die Wünsche ihrer Mutter zu kümmern. Aber weder sie noch irgendeine andere Austen-Heldin hätte mit der Liebe ihres Lebens in einem Künstleratelier im East End von London gelebt. (...) Ja sicher, Mrs Bennet hatte eine Haushaltshilfe, und ich hatte keine. Aber Mrs Bennet hatte auch weitaus mehr Verpflichtungen als ich. Ich brauchte das Leben meiner Töchter nicht nach einem starren gesellschaftlichen und häuslichen Plan zu führen. Wir mussten keine altjüngferlichen Gemeindeschwestern aufzusuchen und auch keinen Besuch von besserwisserischen gesellschaftlich Höhergestellten erdulden. (...) Mrs Bennet hingegen war verantwortlich dafür, dass alle ihre Töchter tanzen, Karten spielen und handarbeiten konnten. Zumindest eine von ihnen - Mary - spielte wohl recht ordentlich Pianoforte, italienische Lieder und schottische Weisen. Sie alle mussten salonfähig sein, die Etikette beherrschen und mit den historischen Epen von Sir Walter Scott vertraut sein. Sie musste da für sorgen, dass der Teint einer jeden Tochter klar fein und hell blieb, dass ihr Taillenumfang nicht mehr als sechzig Zentimeter betrug, dass ihr Haar in Wellen und Löckchen vfiel. (Lydia hätte Rasur, Stachel oder Strähnchen oder alles drei auf einmal bestimmt gut gefunden.) Mrs Bennet war verantwortlich für ihr Betragen, ihre Haltung, ihre Manieren, wenn sie in der Kirche oder bei Tisch saßen, für ihr Benehmen, wenn sie zum Kurzwarengeschäft in den Ort spazierten. (Lydia hätte sich bestimmt gerne tätowieren und den Bauchnabel piercen lassen.) Sie musste ihnen höfliche, passende Konversation in unterschiedlichen Kontexten, vom Vikar bis hin zum Küchenmädchen, vermitteln. Sie musste ihnen alles beibringen über Darmbewegung (ohne vulgär zu werden), Menstruation (ohne das Wort Blut in den Mund zu nehmen), sexuelle Beziehung zwischen Mann und Frau (ohne den intimen körperlichen Akt erwähnen zu dürfen, geschweige denn Wörter wie Penis oder Vagina - so etwas durfte sie nicht einmal denken). Und schließlich musste sie sich der aufreibenden, alles verzehrenden Aufgabe widmen, den geeigneten Mann zu finden, der an ebenjenem unaussprechlichen Organ hing - dem einzigen Zweck, Höhepunkt und der Rechtfertigung im Leben einer Frau. Die arme Mrs Bennet! Es war wirklich eine Aufgabe von ungeheurem Ausmaß. Und in der Tat versagte sie ja auch bei vielen ihrer Pflichten. Ich glaube, noch nicht einmal Jane schaffte es, anständig Klavier zu spielen (aber Lydia Schlagzeug - zumindest stellte ich mir das vor). Nicht eines der Bennet-Mädchen hatte eine Schule besucht, und da sie auch nie eine Gouvernante gehabt hatten, waren sie erschreckend ungebildet. Aber Mrs Bennet tat ihr Bestes, und zu den schlimmsten Problemen, die sie bewältigen musste, gehörten wohl die milde Gleichgültigkeit und der sarkastische Humor ihres bibliotheksbesessenen Ehemanns.


Ich empfand diesen Textabschnitt als eines der Highlights dieses tollen Buches!

_________________
Simply me


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Austen in anderen Büchern
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Oktober 2009, 12:22 
Offline
Austenexperte

Registriert: Samstag 22. Oktober 2005, 22:38
Beiträge: 916
In dem Buch "Darwins Welt" von Michael R. Rose gibt es eine Beschreibung von Darwin. Der Autor ist der Meinung, dass Darwin in seinen jüngeren Tagen mit Edward Ferras zu vergleichen war:

Zitat:
"In ihrem Roman Sense & Sensibility liefert Jane Austen die Momentaufnahme eines fiktiven Charakters namens Edward Ferras, den man als überzeugende Verkörperung des jungen Charles Darwin betrachten könnte: "(Er) empfahl sich der guten Meinung der Damen nicht durch irgendwelche äußeren Reize oder geschliffene Umgangsformen. Er sah nicht besonders gut aus, und seine Art empfand man erst bei größerer Vertrautheit als angenehm. Er war zu schüchtern, um selbstbewußt aufzutreten; aber wenn er seine angeborene Zurückhaltung aufgegeben hatte, sprach aus seinem ganzen Verhalten ein offenes und liebevolles Herz. er besaß einen klaren Verstand, den eine solide Schulung entsprechen geschult hatte."


(Sehr interessant ist, das Elizabeth Gaskell in ihrem Roman "Wives and Daughters" ihren Cousin Charles Darwin beschrieben hat. Die Figur "Roger Hamley" hat wohl sehr viel von ihm. )


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Austen in anderen Büchern
BeitragVerfasst: Freitag 9. Oktober 2009, 00:24 
Offline
Austenbegeistert
Benutzeravatar

Registriert: Montag 30. Juni 2008, 19:54
Beiträge: 81
Wohnort: Wien
Ich weiß nicht ob das schon erwähnt wurde, bin noch nicht dazu gekommen mir eure bisherigen Beitrege durchzulesen, werde es aber noch machen! Ich lese gerade "Ein Mann wie Mr. Darcy" von Alexandra Potter und natürlich werden da die Bücher von Jane Austen erwähnt, besonders "Stolz und Vorurteil" aus dem auch so einige Stellen rausgeschrieben (da die Hauptperson gerade das Buch liest) oder auch zitiert werden. Bis jetzt bin ich noch nicht sehr weit, aber wenn ich mit dem Buch fertig bin, schreibe ich noch genaueres dazu! :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Austen in anderen Büchern
BeitragVerfasst: Samstag 10. Oktober 2009, 09:52 
Offline
Administratorin, die über den großen Teich gegangen ist.
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 21:55
Beiträge: 5724
Wohnort: Großraum Frankfurt/Main
Dann doch bitte hier in diesem Thread ;)

_________________
Jane Austen Fanfiction Archiv


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Austen in anderen Büchern
BeitragVerfasst: Montag 23. November 2009, 22:06 
Offline
Amüsantes Boardmitglied und Reisetrulla
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 17. Mai 2006, 22:35
Beiträge: 2141
Wohnort: NRW
Im Briefroman "Liebe Juliet" von Mary Ann Shaffer wird mehrfach P&P erwähnt:
Die Schriftstellerin Juliet schreibt an ihren Verleger Sidney: "Was um alles in der Welt hast Du Isola erzählt? Sie hat auf dem Heimweg bei mir haltgemacht, um sich Stolz & Vorurteil auszuleihen, und hat mich gescholten, ich hätte ihr noch nie etwas von Elizabeth Bennet und Mr. Darcy erzählt. Wieso sie nichts davon wüsste, dass es bessere Liebesgeschichten gebe, die nicht vor nichtswürdigen Männern, Seelenqualen, Tod und Friedhöfen strotzten! Was wir ihr sonst noch vorenthalten hätten? Ich entschuldigte mich für dieses Versäumnis und sagte, Du hättest vollkommen recht, Stolz & Vorurteil sei eine der großartigsten Liebesgeschichten überhaupt - und ich hoffte nur, Isola würde nicht vor Neugier sterben, bevor sie mit ihr fertig sei."

Viele Seiten später:
"Gestern Abend sollte Isola bei der Versammlung des Buchclubs eigentlich über Stolz & Vorurteil sprechen, aber Ariel (der Papagei) hatte unmittelbar vor dem Abendessen ihre Aufzeichnungen gefressen..." :D

_________________
Welch triste Epoche, in der es leichter ist, ein Atom zu zertrümmern als ein Vorurteil!
Albert Einstein


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Austen in anderen Büchern
BeitragVerfasst: Freitag 27. November 2009, 22:36 
Offline
Austenfrischling
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 1. Juli 2009, 20:37
Beiträge: 12
Wohnort: Thüringen
richtiger Name: Natalja
Ich hab letztens das Buch "Die Schnäppchenjägerin" von Sophie Kinsella gelesen und dort steht, relativ am Anfang, etwas über "Stolz und Vorurteil". :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Austen in anderen Büchern
BeitragVerfasst: Montag 30. November 2009, 21:20 
Offline
Master of Science in Physics, headbanging Austen Fan und etwas ganz Besonderes!
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 21. Juli 2006, 18:16
Beiträge: 1430
Wohnort: Schweiz
richtiger Name: Nina
Was denn? :wink: Ich kenne das Buch, habs vor Ewigkeiten mal gelesen, erinnere mich aber gerade nicht mehr an so eine Stelle :gruebel:

_________________
Diesen Beitrag widme ich Geralt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Austen in anderen Büchern
BeitragVerfasst: Samstag 5. Dezember 2009, 22:28 
Offline
Austenexperte

Registriert: Donnerstag 21. Dezember 2006, 13:46
Beiträge: 2824
Wohnort: Essen
richtiger Name: Julia
Les zurzeit den 5ten Teil von Thursday Next und dort gibt es auf jeder 10ten Seite einen Hinweis auf Jane Austen und ihre Werke - besonders "Verstand und Gefühl"

_________________
Simply me


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Austen in anderen Büchern
BeitragVerfasst: Sonntag 6. Dezember 2009, 00:20 
Offline
Kunstfertige Wortumdreherin und Meisterin im Freistil-Lesen
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2005, 21:13
Beiträge: 4776
Doch eher "Stolz und Vorurteil", oder? Die Reality Book Show-Episode?
Oder meinst Du Norland Park, als Zentrale von JurisFiction?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Austen in anderen Büchern
BeitragVerfasst: Freitag 12. Februar 2010, 19:05 
Offline
Administratorin, die über den großen Teich gegangen ist.
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 21:55
Beiträge: 5724
Wohnort: Großraum Frankfurt/Main
So, ich lese gerade "My dear Krauts" von Roger Boyes und mir ist aufgefallen, dass dort drin Jane Austen zitiert wird. :mrgreen: Vorbildlicher Admin, der ich natürlich bin :lach: habe ich vorher gesucht, ob nicht jemand anders schon darüber geschrieben hat und da Pixie es hier schon so schön geschrieben hat, kann ich mir Arbeit sparen und werde sie einfach nur zitieren:

Pixie hat geschrieben:
Hatte vor Wochen schon mal gepostet, dass ich gerade "My dear krauts" von Roger Boyes lese. Nun ja, richtig vorwärts gekommen bin ich noch nicht, habe aber gestern festgestellt, dass darin sogar JA zitiert wird, nämlich mit ihrem berühmtesten Zitat, das dort so übersetzt wird: "In der ganzen Welt gilt es als ausgemachte Wahrheit, dass ein begüterter Junggeselle unbedingt nach einer Frau Ausschau halten muss." Das sagt im Buch ein Steuerberater (!) zu Roger Boyes, der finanziell klamm ist und überlegt, wie er seinen Vater unterstützen kann. Der Steuerberater kommt dann auf die "geniale" Idee, dass Boyes doch eine möglichst arme Frau heiraten könnte, um nach deutschem Steuerrecht seine Steuerschuld dank Ehegattensplitting zu senken ... :lach:

_________________
Jane Austen Fanfiction Archiv


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Austen in anderen Büchern
BeitragVerfasst: Dienstag 9. März 2010, 22:29 
Offline
Administrator und Captain a.D. of HMS Groupread
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. April 2008, 16:07
Beiträge: 3061
In "Die souveräne Leserin" von Alan Bennett wird erzählt, dass Austen extrem viel Wert auf die Beschreibung gesellschaftlicher Unterschiede legt in ihren Büchern. Nettes Büchlein übrigens.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Austen in anderen Büchern
BeitragVerfasst: Donnerstag 1. Juli 2010, 19:18 
Offline
Administrator und Captain a.D. of HMS Groupread
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. April 2008, 16:07
Beiträge: 3061
In "Die Geheimnisse von Pittsburgh" von Michael Chabon stoße ich gerade nah am Anfang auf diese Stelle:
"Er wandte den Blick ab und wurde rot wie eine Jungfrau, wie Fanny Price aus Mansfield Park." Bei diesem "Er" führt die Verbindung zu Fanny Price übrigens dazu, dass der Ich-Erzähler ihn auf einmal mag.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Austen in anderen Büchern
BeitragVerfasst: Dienstag 10. August 2010, 15:15 
Offline
Administratorin, die über den großen Teich gegangen ist.
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 21:55
Beiträge: 5724
Wohnort: Großraum Frankfurt/Main
In meinem Economics-Buch (N. Gregory Mankew und Mark P. Tayler)! Ich bin auch ganz überrascht, wobei, so sehr nun auch wieder nicht - es geht um Geld, worum auch sonst? Wie viel 4000 oder 5000 im Jahr denn heute wert sein würden und wie viel Geld man haben müsste, um ohne zu arbeiten so viel im Jahr an Zinsen zu bekommen etc.

Fängt an mit:

"A single man of large fortune; four or five thousand a year. What a fine thing for our girls!"
Back in the days of Jane Austen, potential husbands were judged by the size of their independent income rather than their employment. The suitor thus described (Mr Bingley) would have had an income of £200,000 a year in todays terms, an attractive catch indeed.
As Guy Monson of fund management group Sarasin points out, financial conditions today are remarkably similar to those prevailing when Mrs Bennet was searching for suitors for her five daughters.
In 1825, UK short-term interest rates were 3.9 per cent and long government bonds yielded 3.5 per cent; today's figure are 3.75 per cent and 4.4 per cent respectively. Rates are even lower in the US and most parts of Europe.
All this presents an immense challenge to indivitual investors hoping to live off their investment income, even if they do not aim to be as comfortably off as Messrs Bingley and Darcy.

[Dann kommt das ganze theoretische Zeugs]
For everyone else, the only hope might be to latch on to the few bacheors and spinsters with the necessary wherewithal. All together now: "It is a truth universally acknowleded..."

Hhmm... vllt gehört das hier jetzt schon fast in "Geld in den Geschichten von Jane Austen..."

_________________
Jane Austen Fanfiction Archiv


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Austen in anderen Büchern
BeitragVerfasst: Dienstag 10. August 2010, 22:33 
Offline
Administrator und Captain a.D. of HMS Groupread
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. April 2008, 16:07
Beiträge: 3061
Angelika hat geschrieben:
The suitor thus described (Mr Bingley) would have had an income of £200,000 a year in todays terms, an attractive catch indeed.

Das finde ich sehr interessant! Das bestätigt ja die Zahl, die hier mal irgendwo geschrieben wurde, derzufolge man die Pfundangaben von damals mal 50 nehmen müsse, um den aktuellen Wert zu ermitteln. Ich hoffe, Dein Buch ist halbwegs aktuell.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Austen in anderen Büchern
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. August 2010, 09:25 
Offline
Master of Science in Physics, headbanging Austen Fan und etwas ganz Besonderes!
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 21. Juli 2006, 18:16
Beiträge: 1430
Wohnort: Schweiz
richtiger Name: Nina
Das ist allerdings interessant, um sich mal eine konkretere Vorstellung vom Wert des Geldes machen zu können :danke: Allerdings kanns auch sein, dass es "nur" ein Faktor 40 ist, wenn Bingley 5000 Pfund pro Jahr macht, oder? Dennoch, die reichste Figur von allen, Mr Rushworth, verdient damit bestenfalls 50'000 pro Monat! :eek: Wie konnte Maria ihn nur verlassen?! ;)

_________________
Diesen Beitrag widme ich Geralt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Austen in anderen Büchern
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. August 2010, 13:30 
Offline
Administratorin, die über den großen Teich gegangen ist.
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 21:55
Beiträge: 5724
Wohnort: Großraum Frankfurt/Main
Udo hat geschrieben:
Angelika hat geschrieben:
The suitor thus described (Mr Bingley) would have had an income of £200,000 a year in todays terms, an attractive catch indeed.

Das finde ich sehr interessant! Das bestätigt ja die Zahl, die hier mal irgendwo geschrieben wurde, derzufolge man die Pfundangaben von damals mal 50 nehmen müsse, um den aktuellen Wert zu ermitteln. Ich hoffe, Dein Buch ist halbwegs aktuell.

Es ist von 2006, also ja, ich denke schon. Und das Buch nimmt halt den neuen Wert von Geld in Bezug und es wird dann errechnet, wie viel Geld man haben müsste, um halt das "leisure" Leben eines Gentleman führen zu können - also, das Geld durch Zinsen auf das Vermögen zu verdienen ohne arbeiten zu müssen.

Es wird allerdings am Ende noch gesagt, dass man auch berücksichtigen müsste, dass sich ja auch die Preise für Dinge verändert haben, dennoch wäre ein normaler Mensch mit £200,000 im Jahr wohl mehr als zufrieden ;)

_________________
Jane Austen Fanfiction Archiv


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Austen in anderen Büchern
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. August 2010, 13:37 
Offline
Piratensüchtige Administratorin, ebenfalls Seriensuchti mit Mittelalterpräferenz und spätes Girlie
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 22:38
Beiträge: 6885
Wohnort: Wo die Messer und Schwerter herkommen
Angelika hat geschrieben:
dennoch wäre ein normaler Mensch mit £200,000 im Jahr wohl mehr als zufrieden ;)

Es könnte knapp reichen... ;)

_________________
Bild
"I think that we like those kind of entertainment just to have the opportunity to become a child again during 42 minutes."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 165 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Ähnliche Beiträge

Warum fehlt in den Büchern....
Forum: Vermischtes
Autor: Nili
Antworten: 20
Austen in anderen Filmen
Forum: Film/Fernsehen/Kino
Autor: Julia
Antworten: 77
Illustrationen zu Austens Büchern
Forum: Vermischtes
Autor: Miss Woodhouse
Antworten: 50
Konventionen in JAs Büchern
Forum: Vermischtes
Autor: Caro
Antworten: 1

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Liebe, Uni, USA

Impressum | Datenschutz