Literaturforum
Aktuelle Zeit: Donnerstag 20. September 2018, 23:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 125 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 3. Februar 2007, 18:17 
Offline
Nähendes Boardmitglied

Registriert: Freitag 2. Februar 2007, 19:28
Beiträge: 159
Wohnort: Nürtingen
1. Welches ist das längste und/oder langweiligste Buch, durch das Du Dich, aus welchen Gründen auch immer, erfolgreich hindurchgekämpft
hast?
Das längste aber nicht das langweiligste Buch war Krieg und Frieden von Tolstoj.
2. Von welchem Autor (natürlich auch Autorin) kannst Du behaupten: Von dem (oder der) habe ich wirklich jedes Buch gelesen.
J.K.Rowling natürlich.
3. Welches ist Dein liebster Klassiker (vor mindestens 50 Jahren veröffentlicht)?
Jane Eyre
4. Welchen Titel hast Du in den letzten Jahren sicherlich am häufigsten verschenkt?
Irgendwelche Bildbände
5. Von welchem Autoren würdest Du nie wieder freiwillig ein weiteres Buch in die Hand nehmen?
Heinrich von Kleist ( vor Michael Kohlhaas graust es mir immernoch)
6. Welches Buch hast Du mehr als zwei Mal gelesen?
Pride&Prejudice mind. 7 mal.
7. Welchen Titel hast Du erst nach einigen Seiten beiseite gelegt und dann tatsächlich später nochmals in die Hand genommen und
durchgelesen?
Middlemarch - George Elliot
8. Wenn man Dich drei Wochen in eine Mönchszelle in Klausur stecken würde, und Du darfst nur drei Bücher mitnehmen, welche drei Titel
würdest Du wählen?
Jane Eyre, The Lord of the rings, Persuasion
9. Bei welchem Titel sind dir schonmal ernsthaft die Tränen (nicht vor Lachen!) gekommen, obwohl es doch nur ein Buch war?
Anna Karenina
10. Welches sonst recht erfolgreiche Buch ist Dir bis heute ein großes Rätsel geblieben, d. h. Du hast es einfach nicht verstanden?
....da fällt mir keins ein.

_________________
My talent I save for writing, my genius for living.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 3. Februar 2007, 18:38 
Offline
Administratorin im Ruhestand und Tom-Lefroy-Expertin
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 14. Juni 2006, 21:11
Beiträge: 3007
Guinivere hat geschrieben:
5. Von welchem Autoren würdest Du nie wieder freiwillig ein weiteres Buch in die Hand nehmen?
Heinrich von Kleist ( vor Michael Kohlhaas graust es mir immernoch)


:rofl: Da bist du wohl eine Seelenverwandte! Ich habe "Michael Kohlhaas" GEHASST! Mir graust es auch noch vor ihm! :tot:

_________________
Es ist besser den Mund zu halten und dumm zu erscheinen, als ihn zu öffnen und jeden Zweifel zu zerstreuen.
(Verfasser (mir) unbekannt --- Angelika meint, es sei Mark Twain... :biggrin: )


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 3. Februar 2007, 18:45 
Offline
Nähendes Boardmitglied

Registriert: Freitag 2. Februar 2007, 19:28
Beiträge: 159
Wohnort: Nürtingen
@Alethea
Und ich hab auch noch das Pech, dass Michael Kohlhaas bei nächstes Jahr Abiturthema ist und ich es jetzt auch noch in Deutsch dorchnehmen muss.

_________________
My talent I save for writing, my genius for living.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 3. Februar 2007, 23:10 
Offline
Austenfan
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 2. Februar 2007, 17:08
Beiträge: 27
1. Welches ist das längste und/oder langweiligste Buch, durch das Du Dich, aus welchen Gründen auch immer, erfolgreich hindurchgekämpft
hast?
fällt mir grad keiner ein

2. Von welchem Autor (natürlich auch Autorin) kannst Du behaupten: Von dem (oder der) habe ich wirklich jedes Buch gelesen.
keiner :rolleyes:
3. Welches ist Dein liebster Klassiker (vor mindestens 50 Jahren veröffentlicht)?
Stolz und Vorurteil
4. Welchen Titel hast Du in den letzten Jahren sicherlich am häufigsten verschenkt?
verschenke titel nur einmal
5. Von welchem Autoren würdest Du nie wieder freiwillig ein weiteres Buch in die Hand nehmen?
Max Frisch
6. Welches Buch hast Du mehr als zwei Mal gelesen?
Krabat
7. Welchen Titel hast Du erst nach einigen Seiten beiseite gelegt und dann tatsächlich später nochmals in die Hand genommen und
durchgelesen?
Wolfsherz von Wolfgang Hohlbein
8. Wenn man Dich drei Wochen in eine Mönchszelle in Klausur stecken würde, und Du darfst nur drei Bücher mitnehmen, welche drei Titel
würdest Du wählen?
Emma, Stolz und Vorurteilm, Gespräch mit einem Vampir
9. Bei welchem Titel sind dir schonmal ernsthaft die Tränen (nicht vor Lachen!) gekommen, obwohl es doch nur ein Buch war?
Angel Sanctuary
10. Welches sonst recht erfolgreiche Buch ist Dir bis heute ein großes Rätsel geblieben, d. h. Du hast es einfach nicht verstanden?
die Bibel

_________________
Wer anfängt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 3. Februar 2007, 23:22 
Offline
Austenexperte

Registriert: Donnerstag 21. Dezember 2006, 13:46
Beiträge: 2824
Wohnort: Essen
richtiger Name: Julia
@rebecca welches Angel Sanctuary meinst du denn? Das Manga?

_________________
Simply me


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 4. Februar 2007, 08:42 
Offline
Austenfan
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 2. Februar 2007, 17:08
Beiträge: 27
Japp
hört sich zwar komisch an aber der Manga hat mich wirklich tief gerührt

_________________
Wer anfängt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 4. Februar 2007, 11:06 
Offline
Austenexperte

Registriert: Donnerstag 21. Dezember 2006, 13:46
Beiträge: 2824
Wohnort: Essen
richtiger Name: Julia
Rebecca hat geschrieben:
Japp
hört sich zwar komisch an aber der Manga hat mich wirklich tief gerührt


hast du alle gelesen? ich bin gerade beim 4ten Band *g*... ich bin durch die Serie dazu gekommen. War tot traurig das sie nie fortgesetzt wurde

_________________
Simply me


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 4. Februar 2007, 16:06 
Offline
Administratorin im Ruhestand und Tom-Lefroy-Expertin
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 14. Juni 2006, 21:11
Beiträge: 3007
Guinivere hat geschrieben:
@Alethea
Und ich hab auch noch das Pech, dass Michael Kohlhaas bei nächstes Jahr Abiturthema ist und ich es jetzt auch noch in Deutsch dorchnehmen muss.


Mein herzliches Beileid! Du tust mir aufrichtig Leid!!! :ja: :tot:

_________________
Es ist besser den Mund zu halten und dumm zu erscheinen, als ihn zu öffnen und jeden Zweifel zu zerstreuen.
(Verfasser (mir) unbekannt --- Angelika meint, es sei Mark Twain... :biggrin: )


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 4. Februar 2007, 17:58 
Offline
Nähendes Boardmitglied

Registriert: Freitag 2. Februar 2007, 19:28
Beiträge: 159
Wohnort: Nürtingen
Danke vielmals.

Aber zum Glück nehmen wir auch den Prozess durch und Kafka gefällt mir wiederrum sehr gut.

_________________
My talent I save for writing, my genius for living.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 4. Februar 2007, 19:36 
Offline
Austenfan
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 2. Februar 2007, 17:08
Beiträge: 27
Stehen alle bei mir im Schrank und ich kann dir das weiterlesen nur empfehlen. =)
Ja da war ich auch enttäuscht, manche Charaktere haben sie in der Serie auch einfach weggelassen

_________________
Wer anfängt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 25. März 2007, 18:44 
Offline
Austenfrischling
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 24. März 2007, 19:21
Beiträge: 15
Wohnort: Uelzen
1. Welches ist das längste und/oder langweiligste Buch, durch das Du Dich, aus welchen Gründen auch immer, erfolgreich hindurchgekämpft
hast?

Hm das ist schwer zu beantworten. Ich glaube es war Herr der Ringe. Es hat mich nicht wirklich interessiert und irgendwie fand ich die Filme schon nicht so prall. Aber das Buch wollte ich lesen aufgrund der Tatsache das mein damaliger bester Freund davon so begeistert war.

2. Von welchem Autor (natürlich auch Autorin) kannst Du behaupten: Von dem (oder der) habe ich wirklich jedes Buch gelesen.

J.K. Rowling

3. Welches ist Dein liebster Klassiker (vor mindestens 50 Jahren veröffentlicht)?

Auch wenn ich euch enttäuschen muss, es ist nichts von Jane Austen sondern von unserem lieben Goethe: Die Leiden des jungen Werthers (es geschah freiweillig und nicht von Seiten der Schule aus)

4. Welchen Titel hast Du in den letzten Jahren sicherlich am häufigsten verschenkt?

Ich verschenke seltern Bücher. Eher die Gutscheine von Buchhandlungen

5. Von welchem Autoren würdest Du nie wieder freiwillig ein weiteres Buch in die Hand nehmen?

Wüsste ich keinen auf Anhieb, da jedes Buch doch unterschiedlich ist.

6. Welches Buch hast Du mehr als zwei Mal gelesen?

So ziemlich alle Harry Potter Bände und Ich hab die Unschuld kotzen sehen von Dirk B.

7. Welchen Titel hast Du erst nach einigen Seiten beiseite gelegt und dann tatsächlich später nochmals in die Hand genommen und
durchgelesen?

Krieg der Engel von Wolfgang Hohlbein

8. Wenn man Dich drei Wochen in eine Mönchszelle in Klausur stecken würde, und Du darfst nur drei Bücher mitnehmen, welche drei Titel
würdest Du wählen?

Stolz und Vorurteil, Eragon und etwas was ich noch nicht kenne. Wobei ich mich da zu einem spontankauf überreden ließe

9. Bei welchem Titel sind dir schonmal ernsthaft die Tränen (nicht vor Lachen!) gekommen, obwohl es doch nur ein Buch war?

Stolz und Vorurteil... Ich find es schade das ich es durch habe. Irgendwie war es wie ein guter Freund für mich

10. Welches sonst recht erfolgreiche Buch ist Dir bis heute ein großes Rätsel geblieben, d. h. Du hast es einfach nicht verstanden?

Andorra von Max Frisch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 25. März 2007, 18:47 
Offline
Amüsantes Boardmitglied und Reisetrulla
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 17. Mai 2006, 22:35
Beiträge: 2141
Wohnort: NRW
Silent-Emotion hat geschrieben:
9. Bei welchem Titel sind dir schonmal ernsthaft die Tränen (nicht vor Lachen!) gekommen, obwohl es doch nur ein Buch war?

Stolz und Vorurteil... Ich find es schade das ich es durch habe. Irgendwie war es wie ein guter Freund für mich


Das ist aber schön gesagt! Und genauso ist es für mich auch - immer wieder!

_________________
Welch triste Epoche, in der es leichter ist, ein Atom zu zertrümmern als ein Vorurteil!
Albert Einstein


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 25. März 2007, 19:10 
Offline
Archivarius

Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2005, 09:04
Beiträge: 2741
Wohnort: Brandenburg
Pixie hat geschrieben:
Silent-Emotion hat geschrieben:
9. Bei welchem Titel sind dir schonmal ernsthaft die Tränen (nicht vor Lachen!) gekommen, obwohl es doch nur ein Buch war?

Stolz und Vorurteil... Ich find es schade das ich es durch habe. Irgendwie war es wie ein guter Freund für mich

Das ist aber schön gesagt! Und genauso ist es für mich auch - immer wieder!

Seltsam, dass einem dabei die Tränen kommen sollen?! --- Ich hätte eher "Tess of d'Urbervilles" als Tränenbringer im Verdacht... P&P ist doch eine Quelle des Vergnügens und nicht der Depression?!

Bruki :cool:

_________________
"There’s no one to touch Jane when you’re in a tight place. Gawd bless ’er, whoever she was."
(Rudyard Kipling, The Janeites)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 25. März 2007, 19:11 
Offline
Austenfrischling
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 24. März 2007, 19:21
Beiträge: 15
Wohnort: Uelzen
Es ist schon eine Quelle des Vergnügens. Die Tränen kamen als das Vergnügen vorbei war :(

Ich hab je weniger Seiten es wurden umso langsamer gelesen.... Nur um noch mehr Freude dran zu haben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 25. März 2007, 19:16 
Offline
Emsige Missionarin für Jane Austen
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 15. Oktober 2006, 17:01
Beiträge: 1156
Silent-Emotion hat geschrieben:

Ich hab je weniger Seiten es wurden umso langsamer gelesen...


:ja: So geht's mir auch immer. Das Gefühl kenne ich - dieses Bedauern, jedes Mal, wenn ein Buch sich dem Ende neigt. Wenn es dann vorbei ist, empfinde ich oft ein wenig Enttäuschung.

_________________
"To read ist to translate, for no two person's experiences are the same."
(W. H. Auden)

"Lesen heißt übersetzen, denn keine zwei Menschen teilen die gleichen Erfahrungen."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 25. März 2007, 19:17 
Offline
Archivarius

Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2005, 09:04
Beiträge: 2741
Wohnort: Brandenburg
Silent-Emotion hat geschrieben:
Es ist schon eine Quelle des Vergnügens. Die Tränen kamen als das Vergnügen vorbei war :(

Ich hab je weniger Seiten es wurden umso langsamer gelesen.... Nur um noch mehr Freude dran zu haben.

Oh, je öfter man Jane Austens Bücher liest desto besser werden sie... kein Grund in Tränen auszubrechen... :patpat:

Bruki :cool:

_________________
"There’s no one to touch Jane when you’re in a tight place. Gawd bless ’er, whoever she was."
(Rudyard Kipling, The Janeites)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 16. November 2007, 09:41 
Offline
Austenfan
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 11. November 2007, 23:56
Beiträge: 37
1. Welches ist das längste und/oder langweiligste Buch, durch das Du Dich, aus welchen Gründen auch immer, erfolgreich hindurchgekämpft
hast?

Narziß und Goldmund von Hesse

2. Von welchem Autor (natürlich auch Autorin) kannst Du behaupten: Von dem (oder der) habe ich wirklich jedes Buch gelesen.

Oh, da gibt es viele. Jane Austen gehört natürlich dazu :ja:

3. Welches ist Dein liebster Klassiker (vor mindestens 50 Jahren veröffentlicht)?

Schwere Entscheidung. Wahrscheinlich aber doch P&P.

4. Welchen Titel hast Du in den letzten Jahren sicherlich am häufigsten verschenkt?

Ich verschenke kaum Bücher und wenn, dann sind es immer andere, weil alle meine Freunde/Verwandten unterschiedliche Lesevorlieben haben.

5. Von welchem Autoren würdest Du nie wieder freiwillig ein weiteres Buch in die Hand nehmen?

Stephen King

6. Welches Buch hast Du mehr als zwei Mal gelesen?

Sehr viele!

7. Welchen Titel hast Du erst nach einigen Seiten beiseite gelegt und dann tatsächlich später nochmals in die Hand genommen und
durchgelesen?

Gibt es auch mehrere. Am lebhaftesten ist mir Claudine erwacht von Colette in Erinnerung. Das habe ich mit 12 Jahren versucht zu lesen und erst mit 14 geschafft. :wink:

8. Wenn man Dich drei Wochen in eine Mönchszelle in Klausur stecken würde, und Du darfst nur drei Bücher mitnehmen, welche drei Titel
würdest Du wählen?

Solche Fragen hasse ich! :flop: ;D Keine Ahnung, wie ich mich entscheiden würde.

9. Bei welchem Titel sind dir schonmal ernsthaft die Tränen (nicht vor Lachen!) gekommen, obwohl es doch nur ein Buch war?

Mir fällt momentan keines ein. Aber es gab doch welche ... *grübel* ... Nein, ich weiß jetzt keines :nein:

10. Welches sonst recht erfolgreiche Buch ist Dir bis heute ein großes Rätsel geblieben, d. h. Du hast es einfach nicht verstanden?

Nicht ohne meine Tochter (ich habe nicht verstanden, dass es so ein Erfolg war :/ )


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 16. November 2007, 17:01 
Offline
Austenexperte

Registriert: Donnerstag 21. Dezember 2006, 13:46
Beiträge: 2824
Wohnort: Essen
richtiger Name: Julia
Sissy hat geschrieben:
1. Welches ist das längste und/oder langweiligste Buch, durch das Du Dich, aus welchen Gründen auch immer, erfolgreich hindurchgekämpft
hast?

Narziß und Goldmund von Hesse


oh das kann ich verstehen. wir hatten früher so lesungen in der buchhandlung und jemand hat stundenlang daraus vorgelesen und wir wären beinahe fast alle eingeschlafen *g*

_________________
Simply me


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 17. November 2007, 00:47 
Offline
Austenfan
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 11. November 2007, 23:56
Beiträge: 37
Nili hat geschrieben:
Sissy hat geschrieben:
1. Welches ist das längste und/oder langweiligste Buch, durch das Du Dich, aus welchen Gründen auch immer, erfolgreich hindurchgekämpft
hast?

Narziß und Goldmund von Hesse


oh das kann ich verstehen. wir hatten früher so lesungen in der buchhandlung und jemand hat stundenlang daraus vorgelesen und wir wären beinahe fast alle eingeschlafen *g*


ENDLICH jemand, der mich versteht! :top: Bisher war jeder entsetzt, dem ich gestand, das Buch nicht zu mögen. :eek:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 17. November 2007, 01:11 
1. Welches ist das längste und/oder langweiligste Buch, durch das Du Dich, aus welchen Gründen auch immer, erfolgreich hindurchgekämpft
hast?
Krieg und Frieden
2. Von welchem Autor (natürlich auch Autorin) kannst Du behaupten: Von dem (oder der) habe ich wirklich jedes Buch gelesen.
Val McDermit
3. Welches ist Dein liebster Klassiker (vor mindestens 50 Jahren veröffentlicht)?
Der Idiot (Dostojewsk)
4. Welchen Titel hast Du in den letzten Jahren sicherlich am häufigsten verschenkt?
Das Orangenmädchen
5. Von welchem Autoren würdest Du nie wieder freiwillig ein weiteres Buch in die Hand nehmen?
Dan Brown
6. Welches Buch hast Du mehr als zwei Mal gelesen?
Robinson Crusoe
7. Welchen Titel hast Du erst nach einigen Seiten beiseite gelegt und dann tatsächlich später nochmals in die Hand genommen und
durchgelesen?
Das Geisterhauas
8. Wenn man Dich drei Wochen in eine Mönchszelle in Klausur stecken würde, und Du darfst nur drei Bücher mitnehmen, welche drei Titel
würdest Du wählen?
Der Idiot, Zauberberg, Der Graf von Monte Christo
9. Bei welchem Titel sind dir schonmal ernsthaft die Tränen (nicht vor Lachen!) gekommen, obwohl es doch nur ein Buch war?
Effi Briest
10. Welches sonst recht erfolgreiche Buch ist Dir bis heute ein großes Rätsel geblieben, d. h. Du hast es einfach nicht verstanden?
Die Bibel


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 17. November 2007, 02:14 
Offline
Austenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 4. April 2007, 16:36
Beiträge: 333
1. Welches ist das längste und/oder langweiligste Buch, durch das Du Dich, aus welchen Gründen auch immer, erfolgreich hindurchgekämpft hast?

hm... da muss ich an The Glass Menagerie von Tennessee ("Blue roses, blue roses, BLUE ROSES!" :wall: ) denken. Das sollten wir als Schullektüre im LK Englisch lesen... :roll: grauenvoll... (okay, vielleicht sollte ich dem noch mal eine Chance geben ;) )


2. Von welchem Autor (natürlich auch Autorin) kannst Du behaupten: Von dem (oder der) habe ich wirklich jedes Buch gelesen.

hm, ich fürchte, wirklich alle, alles Bücher habe ich noch bei keinem durch. ;) Da kommen mir dann doch immer wieder neue Bücher dazwischen. ;)
Ist aber auch beruhigend, wenn man weiß, dass es immer noch was gibt von einem meiner Lieblingsautoren...

3. Welches ist Dein liebster Klassiker (vor mindestens 50 Jahren veröffentlicht)?

Klar, Anne of Green Gables! :mrgreen:
Aber auch Jane Eyre und die Bücher von Jane Austen möchte ich nicht missen und sicher noch mehr...


4. Welchen Titel hast Du in den letzten Jahren sicherlich am häufigsten verschenkt?

hm, ich glaube nicht, dass ich schon mal ein Buch an mehrere Leute verschenkt habe... jeder kriegt, was er verdient! :P
(Ah, doch, gesammelten Böll und gesammelten Stefan Zweig habe ich 2 bzw. 3 Mal verschenkt.)

5. Von welchem Autoren würdest Du nie wieder freiwillig ein weiteres Buch in die Hand nehmen?

Gerhard Hauptmann... :roll:
(und natürlich ebenfalls Dan Brown, siehe unten)


6. Welches Buch hast Du mehr als zwei Mal gelesen?

Oh, viele! Fast alle Kinderbücher von Astrid Lindgren,
dann natürlich die Anne-Bücher ungefähr 100mal,
ein Jugendbuch, das ich gestern zufällig wieder entdeckt habe namens "M wie Mut",
dann "Drachenwind" von Inger Edelfeldt (sicher auch viermal pro Jahr, als ich kleiner war). Den "Krabat", "Die rote Zora"... viele Sachen!
"Das Bildnis des Dorian Gray"
"Jane Eyre"
"Stolz und Vorteil", "Gefühl und Verstand", "Emma", "Persuasion" von Jane Austen
"Der Herr der Ringe"
ein paar von Pratchett
"Per Anhalter durch die Galaxis"
ach, und bestimmt noch viel, viel mehr!


7. Welchen Titel hast Du erst nach einigen Seiten beiseite gelegt und dann tatsächlich später nochmals in die Hand genommen und durchgelesen?

Das mache ich oft mit Büchern... eigentlich meistens. ;)


8. Wenn man Dich drei Wochen in eine Mönchszelle in Klausur stecken würde, und Du darfst nur drei Bücher mitnehmen, welche drei Titel würdest Du wählen?

Le Mort d'Artur, damit ich es endlich mal lese.
Mein dickes "Gesammelte Werke von E.A. Poe", dafür hätte ich gerne mal Zeit!
und dann noch ein Buch auf Spanisch... da brauche ich sicher Jahre zum Lesen... :P


9. Bei welchem Titel sind dir schonmal ernsthaft die Tränen (nicht vor Lachen!) gekommen, obwohl es doch nur ein Buch war?

Och, bei vielen (guten). Bei Anne jedesmal wieder.
Und "nur ein Buch"... ich finde Bücher meistens viel intensiver als Filme zum Beispiel.


10. Welches sonst recht erfolgreiche Buch ist Dir bis heute ein großes Rätsel geblieben, d. h. Du hast es einfach nicht verstanden?
Da Vinci Code? :P Das Buch habe ich schon verstanden... ich verstehe nur immer noch nicht, was die Welt damit will... :P
hm, ernsthaft: Madame Bovary... das Buch ist sowas von langweilig und wird aber gelobt von allen Seiten... das mag in seiner Zeit ja auch aufregend gewesen sein, aber es ist todlangweilig, da hätten auch 10 Seiten gelangt. :P


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 17. November 2007, 21:37 
Offline
Romantikversessene Satiriopsychosophin
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 13. April 2007, 21:37
Beiträge: 1064
Wohnort: Schweiz
Diesen Thrad hab ich vorher noch gar nie bemerkt. Na dann, frisch drauflos:

1. Welches ist das längste und/oder langweiligste Buch, durch das Du Dich, aus welchen Gründen auch immer, erfolgreich hindurchgekämpft hast?

Musste ein Weilchen darüber nachdenken da ich da so einige hätte nennen können. :D aber dann habe ich doch noch d e n Horrorklassiker gefunden: "Frausein im Kanton St.Gallen" :rofl:

2. Von welchem Autor (natürlich auch Autorin) kannst Du behaupten: Von dem (oder der) habe ich wirklich jedes Buch gelesen.
Uh, das sind so einige: z.B. Ephrahim Kishon, Douglas Adams, Hanna Arendt, Karl Jaspers, Victor Frankel um nur einige zu nennen. Liegt wohl auch an meinem Sammeltrieb. ;)

3. Welches ist Dein liebster Klassiker (vor mindestens 50 Jahren veröffentlicht)?

Leider kann ich auch da meine Vorliebe nicht nur auf einen beschränken aber ganz bestimmt gehört "P&P", "Persuasion", "Jane Eyre" und "Sherlock Holmes" dazu.

4. Welchen Titel hast Du in den letzten Jahren sicherlich am häufigsten verschenkt?

"Muscheln in meiner Hand" von Anne Morrow Lindbergh :ja:

5. Von welchem Autoren würdest Du nie wieder freiwillig ein weiteres Buch in die Hand nehmen?

Leider betrifft dies auch mehrere: Z.B. Charles Bukowski, Steven King und einige mehr... :tot:

6. Welches Buch hast Du mehr als zwei Mal gelesen?
Viele, aber wohl keines so oft wie "die gesammelten Abenteuer des Sherlock Holmes" von Sir Arthur Conan Doyle

7. Welchen Titel hast Du erst nach einigen Seiten beiseite gelegt und dann tatsächlich später nochmals in die Hand genommen und durchgelesen?
Das kam schon öfters vor aber das erste Mal geschah es beim Satireschmöcker: "Das Kamel im Nadelöhr" von Kishon. Verstand es mit elf Jahren einfach noch nicht, dafür kam ich dann mit 14 J. nicht mehr von der Themaik los.

8. Wenn man Dich drei Wochen in eine Mönchszelle in Klausur stecken würde, und Du darfst nur drei Bücher mitnehmen, welche drei Titel würdest Du wählen?
Das käme ganz auf mein momentanes Gefühlsleben an. Zur Zeit wären es wohl: "Denken ohne Geländer" von Hannah Arendt, "Buntschatten und Fledermäuse" von Axel Braun und mal wieder "Anleitung zum Unglücklichsein" von Paul Watzlawick.


9. Bei welchem Titel sind dir schonmal ernsthaft die Tränen (nicht vor Lachen!) gekommen, obwohl es doch nur ein Buch war?

Erging mir mit vielen Büchern so. Aber um mindestens einen zu nennen: "Das Tagebuch der Anne Frank"


10. Welches sonst recht erfolgreiche Buch ist Dir bis heute ein großes Rätsel geblieben, d. h. Du hast es einfach nicht verstanden?
Nicht verstanden ist etwas schwierig zu definieren. Den Erfolg den gewisse Bücher haben/hatten hab ich schon oft nicht verstanden auch wenn der Inhalt an und für sich schon klar war. :rolleyes:

_________________
Grüsschen, MJ


„Wenn Frauen unergründlich erscheinen, dann liegt es am fehlenden Tiefgang der Männer.“

Katharine Hepburn


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 25. März 2008, 16:19 
Offline
Austenfrischling
Benutzeravatar

Registriert: Montag 3. März 2008, 20:52
Beiträge: 4
richtiger Name: Melinda
1. Welches ist das längste und/oder langweiligste Buch, durch das Du Dich, aus welchen Gründen auch immer, erfolgreich hindurchgekämpft hast?
Owen Meany und Das Parfum :tot:

2. Von welchem Autor (natürlich auch Autorin) kannst Du behaupten: Von dem (oder der) habe ich wirklich jedes Buch gelesen.
Zum Glück noch bei keinem, bei allen meinen Lieblingsautoren sind noch ein paar Werke übrig, die ich noch nicht kenne.

3. Welches ist Dein liebster Klassiker (vor mindestens 50 Jahren veröffentlicht)?
Anna Karenina

4. Welchen Titel hast Du in den letzten Jahren sicherlich am häufigsten verschenkt?
Da heutzutage kaum jemand mehr liest, verschenke ich nur selten Bücher. :/

5. Von welchem Autoren würdest Du nie wieder freiwillig ein weiteres Buch in die Hand nehmen?
So einen schlechten hab ich zum Glück noch nicht erwischt. Würde aber nie Dan Brown lesen.

6. Welches Buch hast Du mehr als zwei Mal gelesen?
Zu sowas komm ich nie, die ungelesenen Bücher stapeln sich immer. :D

7. Welchen Titel hast Du erst nach einigen Seiten beiseite gelegt und dann tatsächlich später nochmals in die Hand genommen und durchgelesen?
Keinen glaube. Entweder ich halte durch oder es landet für immer im Bücherregal.

8. Wenn man Dich drei Wochen in eine Mönchszelle in Klausur stecken würde, und Du darfst nur drei Bücher mitnehmen, welche drei Titel würdest Du wählen?
Drei Bücher an die ich mich wegen deren Länge noch nicht rangetraut habe:
Krieg und Frieden, Atlas Shrugged, Les Miserables

9. Bei welchem Titel sind dir schonmal ernsthaft die Tränen (nicht vor Lachen!) gekommen, obwohl es doch nur ein Buch war?
Glaube noch keins, ich weine nicht so schnell. :wink:

10. Welches sonst recht erfolgreiche Buch ist Dir bis heute ein großes Rätsel geblieben, d. h. Du hast es einfach nicht verstanden?
Ein paar Sachen von Shakespeare. Diese komische Sprache, dazu noch nur als vermutliche nicht verlustfreie Übersetzung, das war nichts. Vielleicht probiers ich irgendwann mal im Original. Bin aber allgemein kein Fan von Dramen/Komödien etc. :gnade:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 26. März 2008, 00:39 
Offline
Austenfan

Registriert: Samstag 15. März 2008, 01:08
Beiträge: 43
m


Zuletzt geändert von VannNique am Donnerstag 22. Dezember 2016, 02:42, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 27. März 2008, 15:43 
Offline
Romantikversessene Satiriopsychosophin
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 13. April 2007, 21:37
Beiträge: 1064
Wohnort: Schweiz
VannNique hat geschrieben:
9. Bei welchem Titel sind dir schonmal ernsthaft die Tränen (nicht vor Lachen!) gekommen, obwohl es doch nur ein Buch war?

Bei so vielen, ich bin total nah am wasser gebaut, und immer wenn mich etwas auch nur ein bisschen rührt, dann fange ich gleich zu weinen an!! meine schwester meint immer ich denke mich zu sehr in bücher rein (?????geht das überhaupt, also ich meine zuviel??das is doch grad das tolle am bücherlesen, oder?!?)


Wie wahr! Gibt es einen grösseren Lohn für einen Schriftsteller, als wenn sein Buch zum Lachen, zum Weinen, zum Nachdenken und immer wieder lesen verführt?

Für mich persönlich sind Bücher wesentlich intensiver als Filme (und das sagt hier ein wirklicher Filmfreak :lach: ). Aber noch nie hat es ein Film geschafft, mich nachhaltig zu beeinflussen. Hingegen trage ich wohl tausende von Bildern und Emotionen, Wissen und Zitaten mit mir rum, die ich allesamt aus Büchern herausgelesen habe und die ich (hoffentlich) nie vergessen werde. :)

_________________
Grüsschen, MJ


„Wenn Frauen unergründlich erscheinen, dann liegt es am fehlenden Tiefgang der Männer.“

Katharine Hepburn


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 27. März 2008, 16:03 
Offline
Matthews spezielle Weinlieferantin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 29. Juni 2006, 19:47
Beiträge: 6322
Das kann ich beinahe Wort für Wort für mich mit angeben!

_________________
Bild
Schritte wagen im Vertraun auf einen guten Weg, Schritte wagen im Vertraun das letztlich ER mich trägt, Schritte wagen weil im Aufbruch ich nur sehen kann, für mein Leben gibt es einen Plan.
Clemens Bittlinger


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 27. März 2008, 16:40 
Offline
Administratorin im Ruhestand und Tom-Lefroy-Expertin
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 14. Juni 2006, 21:11
Beiträge: 3007
Zitat:
9. Bei welchem Titel sind dir schonmal ernsthaft die Tränen (nicht vor Lachen!) gekommen, obwohl es doch nur ein Buch war?


Ich habe vor kurzem eins gelesen, da habe ich alle 20 Seiten geheult: "Alle meine Hunde" von Elizabeth von Arnim.
Sie hatte vierzehn Hunde, von denen sie erzählt hat, und wann immer einer von ihnen gestorben ist, beschrieb sie das so ergreifend, dass mir die Tränen kamen! Dabei war es eigentlich ein heiteres Buch.

_________________
Es ist besser den Mund zu halten und dumm zu erscheinen, als ihn zu öffnen und jeden Zweifel zu zerstreuen.
(Verfasser (mir) unbekannt --- Angelika meint, es sei Mark Twain... :biggrin: )


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 29. März 2008, 01:27 
Offline
Austenbegeistert
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 21. Februar 2008, 20:22
Beiträge: 68
1. Welches ist das längste und/oder langweiligste Buch, durch das Du Dich, aus welchen Gründen auch immer, erfolgreich hindurchgekämpft hast?
David Copperfield (unendlich lang, aber nicht langweilig nur zeitweilig etwas anstrengend zu lesen)

2. Von welchem Autor (natürlich auch Autorin) kannst Du behaupten: Von dem (oder der) habe ich wirklich jedes Buch gelesen.
von niemandem, es sei denn er oder sie hat nur ein einziges (oder ganz wenige) Buch (bzw Bücher) veröffentlicht


3. Welches ist Dein liebster Klassiker (vor mindestens 50 Jahren veröffentlicht)?
"Das fliegende Klassenzimmer" oder "Huckleberry Finn"


4. Welchen Titel hast Du in den letzten Jahren sicherlich am häufigsten verschenkt?
Ich verschenke Bücher nach den Leuten, die sie bekommen

5. Von welchem Autoren würdest Du nie wieder freiwillig ein weiteres Buch in die Hand nehmen?
Ich weiß leider nicht wie sie hieß...hat auf jeden Fall ein furchtbar Groschenromanmäßiges Buch geschrieben*g*

ach ja....Schiller auch nicht (leider ist der eben nicht freiwillig^^)

6. Welches Buch hast Du mehr als zwei Mal gelesen?
ääääh....die meisten meiner Bücher? Das ist doch normal, oder?
"Maia oder als Miss Minton ihr Korsett in den Amazonas warf" und HP 1 hab ich ohne Übertreibung bestimmt um die fünfzigmal gelesen^^

7. Welchen Titel hast Du erst nach einigen Seiten beiseite gelegt und dann tatsächlich später nochmals in die Hand genommen und durchgelesen?
"Tom Sawyer und Huckleberry Finn"

8. Wenn man Dich drei Wochen in eine Mönchszelle in Klausur stecken würde, und Du darfst nur drei Bücher mitnehmen, welche drei Titel würdest Du wählen?
oh,
die Bibel
die gesammelte Ausgabe sämtlicher Werke von Tolkien (wenns so was gibt^^, auf jeden Fall ein richtig dickes Buch)
edit: oder noch besser, die gesammelten Werke von Agatha Christie
Maia (voller Titel s.6.)

9. Bei welchem Titel sind dir schonmal ernsthaft die Tränen (nicht vor Lachen!) gekommen, obwohl es doch nur ein Buch war?
BzM 2+3, "Wir Tillermans sind so" nicht viele, da ich zwar nah am Wasser gebaut habe, aber nicht bei Filmen oder Büchern

10. Welches sonst recht erfolgreiche Buch ist Dir bis heute ein großes Rätsel geblieben, d. h. Du hast es einfach nicht verstanden?
eigentlich keines, wobei das letzte Ding von Dan Brown war ein bisschen abgelutscht irgendwie....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 29. März 2008, 11:09 
Offline
Romantikversessene Satiriopsychosophin
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 13. April 2007, 21:37
Beiträge: 1064
Wohnort: Schweiz
Wow, Irisa, hast du tatsächlich ein Zitat von mir in deine Signatur genommen. :oops: Fühle mich sehr geehrt. :danke:
Irisa hat geschrieben:
7. Welchen Titel hast Du erst nach einigen Seiten beiseite gelegt und dann tatsächlich später nochmals in die Hand genommen und durchgelesen?
"Tom Sawyer und Huckleberry Finn"

Musste schmunzeln als ich das las. Ging mir damals vor einer gefühlten Ewigkeit auch so. :lach:
Man muss sich manchmal auch einfach auf den etwas anderen Erzählstil gewisser Autoren erstmal einlassen, bevor man die Schätze die sie bergen heben kann. :)

_________________
Grüsschen, MJ


„Wenn Frauen unergründlich erscheinen, dann liegt es am fehlenden Tiefgang der Männer.“

Katharine Hepburn


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 20. April 2009, 00:16 
Offline
Austenfrischling

Registriert: Sonntag 19. April 2009, 18:33
Beiträge: 19
1. Welches ist das längste und/oder langweiligste Buch, durch das Du Dich, aus welchen Gründen auch immer, erfolgreich hindurchgekämpft hast?
da ich ein ausgesprochener Hörbuchfan bin, fällt es nicht schwer sich durch lange Bücher zu Kämpfen, "Krieg und Frieden" "Säulen der Erde" von Ken Follett

2. Von welchem Autor (natürlich auch Autorin) kannst Du behaupten: Von dem (oder der) habe ich wirklich jedes Buch gelesen.
keinem, es fehlt bei allen das ein oder andere die meisten hab ich aber wohl von Nora Roberts, Ken Follett, Liza Marklund, Tess Gerritsen, Karin Slaugther, Marc Levy und vielleicht noch einigen anderen


3. Welches ist Dein liebster Klassiker (vor mindestens 50 Jahren veröffentlicht)?
Stolz und Vorurteil, Krieg und Frieden


4. Welchen Titel hast Du in den letzten Jahren sicherlich am häufigsten verschenkt?
101 Dinge die man im Leben getan haben muss - ein "Aktivitäten" Buch indem einige Dinge aufgezählt sind, die man vielleicht im Leben abarbeiten könnte um am Ende zu sagen man hatte ein "erfülltes" Leben, ansonsten würde ich nie Bücher verschenken, da ich es auch nciht sonderlich mag, wenn man mir Bücher schenkt

5. Von welchem Autoren würdest Du nie wieder freiwillig ein weiteres Buch in die Hand nehmen?
JRR Tolkin - den ganzen Hobbit- Quark, Fontane - in der Schule wurde ich zu intensiv mit "Irrungen und Wirrungen" und "Effi Briest" gequält, sein ganzer Stil is mir zu trocken und einfach ncith mein Ding
und mal abgesehen von Faust, auch Goethe

6. Welches Buch hast Du mehr als zwei Mal gelesen?
viele, eines der meisten is Marc levy's "Solange du da bist", ansonsten ist es nicht schwer Bücher hörend mehrmals zu "lesen" :)

7. Welchen Titel hast Du erst nach einigen Seiten beiseite gelegt und dann tatsächlich später nochmals in die Hand genommen und durchgelesen?
eine Hand voll, kann mich aber nicht mehr wirklcih dran erinnern

8. Wenn man Dich drei Wochen in eine Mönchszelle in Klausur stecken würde, und Du darfst nur drei Bücher mitnehmen, welche drei Titel würdest Du wählen?
schwierig,
ich glaub ich würde spontan entscheiden,
was literatisch Wertvolles a la JA,
was spanendes, ein Krimi wahrscheinlich
was fürs Herz
- eine ausgewogene "Mahlzeit" eben

9. Bei welchem Titel sind dir schonmal ernsthaft die Tränen (nicht vor Lachen!) gekommen, obwohl es doch nur ein Buch war?
solange du da bist, P.S. ich liebe dich

10. Welches sonst recht erfolgreiche Buch ist Dir bis heute ein großes Rätsel geblieben, d. h. Du hast es einfach nicht verstanden?
als Buch kenn ich es nicht, nur dne Film, aber was manche an "Dornenvögel" von Colleen McCullough so fesselt kann ich nciht verstehen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 125 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Ähnliche Beiträge

Fragen an die Experten...
Forum: Vermischtes
Autor: elli
Antworten: 21
100 Fragen für die Einbürgerung
Forum: Das Leben, das Universum und der ganze Rest
Autor: Angelika
Antworten: 9
Der Sammel-Thread für allgemeine Fragen
Forum: Ihre Zeit
Autor: Julia
Antworten: 171
Völlige OT Fragen
Forum: Das Leben, das Universum und der ganze Rest
Autor: Madeleine
Antworten: 12

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Liebe, Uni, USA

Impressum | Datenschutz