Literaturforum
Aktuelle Zeit: Sonntag 25. Juli 2021, 23:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 166 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 7. April 2007, 21:03 
Offline
Nähendes Boardmitglied

Registriert: Freitag 2. Februar 2007, 19:28
Beiträge: 159
Wohnort: Nürtingen
In Neil Gaimans Buch Niemalsland wird Jane Austen gleich im ersten Kapitel erwähnt. Door ( die Hauptfigur ) liest Mansfield Park, weil sie gerade nicht besseres zu tun hat.

_________________
My talent I save for writing, my genius for living.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Samstag 7. April 2007, 21:03 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 8. April 2007, 15:28 
Offline
Austenbegeistert
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 7. März 2006, 13:47
Beiträge: 70
Wohnort: Bochum
In Marilyn Frenchs Roman "Frauen" bekommt Mira , die Heldin im Roman, als Kind Privatunterricht: sie bekommt zwei Jahr Sprachunterricht, zwei Jahre Tanzunterricht, zwei Jahre Klavierunterricht und zwei Jahre Unterricht in Aquarellieren. Ihre Mutter hatte in ihrer Jugend die Romane von Jane Austen gelesen. ;)

Später liest sie selbst Jane Austen und diverse andere Bücher.

_________________
Ein armer Liebender bin ich,
Vom Kopf bis Fuß deckt Wunde mich,
Bin Tor, besessen sicherlich,
Verstand ist länger bei mir nicht.
(yunus emre)


Der Lohn für Anpassung ist, daß alle dich mögen außer dir selbst.
(Rita Mae Brown)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 8. April 2007, 22:27 
Offline
Amüsantes Boardmitglied und Reisetrulla
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 17. Mai 2006, 22:35
Beiträge: 2141
Wohnort: NRW
In dem Buch "Es wird mir fehlen, das Leben" von Ruth Picardie wird Mr. Darcy erwähnt. Das Buch ist eine Zusammenstellung von emails und Kolumnen der Journalistin Ruth Picardie, die mit 32 unheilbar an Brustkrebs erkrankt und ein Jahr später stirbt, sowie Leserbriefen auf ihre Kolumne im Observer über ihre Erkrankung). Eine Leserbrief-Schreiberin schreibt, dass auch keine Mr. Darcy-Therapie sie über das traurige Schicksal von Ruth Picardie hinwegtrösten kann. Sehr trauriges, aber teilweise auch witziges Buch.

_________________
Welch triste Epoche, in der es leichter ist, ein Atom zu zertrümmern als ein Vorurteil!
Albert Einstein


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 9. April 2007, 00:53 
Offline
Begeistertes Missionierungsopfer
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 27. Januar 2007, 03:03
Beiträge: 1750
"Eine gute Partie" von Vikram Seth

( Stimmungsbild von Indien nach der Unabhängigkeit)

In diesem Buch fährt die "Heldin" mit der Bahn und liest währenddessen :

EMMA!

:blume:

_________________
~ Der Weg ist das Ziel ~


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 9. April 2007, 22:31 
Offline
Amüsantes Boardmitglied und Reisetrulla
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 17. Mai 2006, 22:35
Beiträge: 2141
Wohnort: NRW
Hat von Euch jemand das Buch "1001 Bücher, die Sie lesen sollten, bevor das Leben vorbei ist"? Darin hat Peter Boxall laut TV Spielfilm einen literarischen Streifzug durch die Jahrhunderte und Genres zusammengestellt und Meilensteine der Literaturgeschichte, Kultromane und Bestseller nebeneinander versammelt. Mich würde interessieren, ob JA drin vorkommt.

_________________
Welch triste Epoche, in der es leichter ist, ein Atom zu zertrümmern als ein Vorurteil!
Albert Einstein


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 15. April 2007, 16:35 
In dem Buch Tagebuch eines Skandals von Zoe Heller erfahren wir von der erzählenden Protagonistin:
Zu diesem Silvester - wie zu jedem Silvester in den letzten zehn Jahren - kaufte ich eine Flasche Sherry und verbrachte den Abend damit, mir einen kleinen Schwips anzutrinken und zum x-ten Mal Jane Austens Die Liebe der Anne Elliot zu lesen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 15. April 2007, 16:37 
Offline
Austenexperte

Registriert: Donnerstag 21. Dezember 2006, 13:46
Beiträge: 2824
Wohnort: Essen
richtiger Name: Julia
Hazel hat geschrieben:
In dem Buch Tagebuch eines Skandals von Zoe Heller erfahren wir von der erzählenden Protagonistin:
Zu diesem Silvester - wie zu jedem Silvester in den letzten zehn Jahren - kaufte ich eine Flasche Sherry und verbrachte den Abend damit, mir einen kleinen Schwips anzutrinken und zum x-ten Mal Jane Austens Die Liebe der Anne Elliot zu lesen.


auch eine Art Silvester zu verbringen *g*

ist doch wirklich genial in wievielen Büchern Jane Austen erwähnt wird. Da soll doch nochmal jemand behaupten sie sie "unwichtig" oder von gestern....

_________________
Simply me


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 15. April 2007, 17:58 
Offline
Kunstfertige Wortumdreherin und Meisterin im Freistil-Lesen
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2005, 21:13
Beiträge: 4781
Hazel hat geschrieben:
In dem Buch Tagebuch eines Skandals von Zoe Heller erfahren wir von der erzählenden Protagonistin:
Zu diesem Silvester - wie zu jedem Silvester in den letzten zehn Jahren - kaufte ich eine Flasche Sherry und verbrachte den Abend damit, mir einen kleinen Schwips anzutrinken und zum x-ten Mal Jane Austens Die Liebe der Anne Elliot zu lesen.


Oh, schade, dass das im Film nicht vorkam. Hätte gerne Judi Dench mit "Persuasion" auf dem Schoß gesehen. :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 15. April 2007, 18:20 
Offline
Administratorin, die über den großen Teich gegangen ist.
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 21:55
Beiträge: 5724
Wohnort: Großraum Frankfurt/Main
Ja, das habe ich bei Hazels Post auch gedacht. :mrgreen:

_________________
Jane Austen Fanfiction Archiv


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 15. April 2007, 20:01 
Offline
Austenexperte

Registriert: Samstag 22. Oktober 2005, 22:38
Beiträge: 917
Pixie hat geschrieben:
Hat von Euch jemand das Buch "1001 Bücher, die Sie lesen sollten, bevor das Leben vorbei ist"? Darin hat Peter Boxall laut TV Spielfilm einen literarischen Streifzug durch die Jahrhunderte und Genres zusammengestellt und Meilensteine der Literaturgeschichte, Kultromane und Bestseller nebeneinander versammelt. Mich würde interessieren, ob JA drin vorkommt.


In einem Buchladen habe ich in das Buch hineingeschaut und Jane Austen ist selbstverständlich vertreten. (Ich weiß nur leider nicht mehr, ob alle Romane vertreten sind - verdient hätten sie es ja :) ). Das Buch ist aber insgesamt sehr interessant. Zu jedem vorgestellten Buch gibt es eine kleine Inhaltsangabe.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 15. April 2007, 21:20 
Offline
Administratorin, die über den großen Teich gegangen ist.
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 21:55
Beiträge: 5724
Wohnort: Großraum Frankfurt/Main
Es folgen weitere Austen-Referenzen aus den TN-Büchern, dieses Mal aus dem dritten Band "Im Brunnen der Manuskripte"

Seite 8:
Ich hätte auch in Stolz und Vorurteil leben können, aber ich war nicht gerade scharf auf bebänderte Hauben, geschnürte Korsetts und delikate Manieren.

Seite 117 f.
Die Versammlungen von Jurisfiktion fanden in Norland Park statt, dem geräumigen Haus der Dashwoods aus Vernunft und Gefühl. Die Familie stellte ihren Ballsaal gern zur Verfügung, denn sie gingen zu Recht davon aus, dass den Büchern von Jane Austen auf diese Weise besonderer Schutz zuteil wurde.
Norland Park lag in einer Landschaft sanft rollender Hügel, die mit herrlichem Rasen bedeckt und von alten Eichen akzentuiert waren. Wie jedesmal, wenn wir kamen, nahte der Abend, und überall gurrten die Ringeltauben. Das Gras fühlte sich an wie ein üppiger Teppich, und ein leichter Kiefernnadelgeruch lag in der Luft.
Dennoch war keineswegs alle friedlich in diesem romantischen Prosapark des 19. Jahrhunderts. Als wir uns dem Herrenhaus näherten, bemerkte ich ein heftige Unruhe...

Seite 120 f.
"...Gütiger Himmel, Miss Dashwood! Weiß Ihre Mutter eigentlich, dass Sie rauchen?"
Marianne Dashwood stand vor uns und paffte an einer kleinen Zigarette, als wir um die Hausecke bogen. Hastig warf sie den Stummel weg und hielt so lange wie möglich den Atem an, ehe sie eine große Rauchwolke ausstieß und hustete.
"Commander!" keuchte sie mit nassen Augen. "Bitte versprechen Sie mir, dass Sie mich nicht verraten!"
"Meine Lippen sind versiegelt", erwiderte Bradshaw streng. "Aber nur dieses eine Mal."
Marianne seufzte erleichtert und wandte sich mir zu. "Miss Next" sagte sie voller Begeisterung. "Schön, dass Sie wieder in unserem Buch sind. Ich hoffe, es geht Ihnen gut?"
"Danke, bestens!" sagte ich und gab ihr die Suppenwürfel, Mintolas und AA-Batterien, die ich das letzte Mal versprochen hatte. "Die sind für ihre Schwester und Ihre Mutter!"
Sie klatschte vor Freude in die Hände und packte die Geschenke in den kleinen Korb, den sie unter dem Arm hatte. "Sie sind ein Schatz!" krähte sie. "Wie kann ich das je wieder gumachen?"
"Sorgen Sie dafür, dass Lola Vavoom nicht Ihre Rolle kriegt, wenn der Film gedreht wird."
"Darauf habe ich keinen Einfluss", sagte sie unglücklich. "Aber wenn ich Ihnen sonst einen Gefallen tun kann, ich stehe immer zu Diensten."

Ach, es werden auf Seite 122 und 207 auch noch mal Norland Park und einmal Mrs. Dashwood erwähnt, aber das finde ich jetzt nicht erwähnenswert. :mrgreen:

_________________
Jane Austen Fanfiction Archiv


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 15. April 2007, 21:24 
Offline
Austenexperte

Registriert: Donnerstag 21. Dezember 2006, 13:46
Beiträge: 2824
Wohnort: Essen
richtiger Name: Julia
danke Angelika das du dir wieder die Mühe gemacht hast, das ganze abzutippen *g*

_________________
Simply me


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. Mai 2007, 20:17 
Offline
Administratorin, die über den großen Teich gegangen ist.
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 21:55
Beiträge: 5724
Wohnort: Großraum Frankfurt/Main
Noch ein Nachtrag zu Fforde, dann hätten wir da, glaube ich, auch alles:
Bild

_________________
Jane Austen Fanfiction Archiv


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. Mai 2007, 22:47 
Offline
ehemaliges Mitglied

Registriert: Sonntag 23. Oktober 2005, 20:08
Beiträge: 1166
Wohnort: J.W.D.
bei p. d. james' "wer sein haus auf sünden baut" wird austen von einem jugendlich, leichtsinnigen verlagsleiter leicht abfällig besprochen (bringt ja keinen umsatz, und wird nur von alten spießerun und besserwissern gelesen). selbiger stirbt übrigens zu recht und bald darauf mit einer plüschschlange namens sid im mund... :ja:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 4. Mai 2007, 15:53 
Offline
Austenbegeistert

Registriert: Samstag 14. Oktober 2006, 13:57
Beiträge: 160
Wohnort: Thüringen
Der Schurke hats eindeutig verdient, denn Rache ist Blutwurst!!! :ritter:

Lg, Rita

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 7. Mai 2007, 09:35 
Offline
Matthews spezielle Weinlieferantin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 29. Juni 2006, 19:47
Beiträge: 6322
Wo hat der Junge seine Augen gehabt??? :eek: :eek: :eek:

_________________
Bild
Schritte wagen im Vertraun auf einen guten Weg, Schritte wagen im Vertraun das letztlich ER mich trägt, Schritte wagen weil im Aufbruch ich nur sehen kann, für mein Leben gibt es einen Plan.
Clemens Bittlinger


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 25. Juni 2007, 23:50 
Offline
Prüde Zimperliese

Registriert: Sonntag 18. Juni 2006, 12:32
Beiträge: 2072
Und auch im nächsten Jasper Fforde gibts wieder Jane Austen: First among sequels.

Aus dem Klappentext: To complicate matters, a malicious apprentice begins making classic works of literature into reality book shows (Pride and Prejudice becomes The Bennets), a ruthless corporation tries to turn the Bookworld into a tourist trap, and the Cheese Enforcement Agency tries to bust Next for smuggling killer curd.

Auf deutsch ist es anscheinend noch nicht geplant... :<

_________________
Viele Grüße
Bezzy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 26. Juni 2007, 16:57 
Offline
Administratorin, die über den großen Teich gegangen ist.
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 21:55
Beiträge: 5724
Wohnort: Großraum Frankfurt/Main
Das hört sich ja mal wieder interessant an, aber es regt mich jetzt auch voll auf, dass es in nächster Zeit keine deutsche Übersetzung geben wird - die Bücher sind doch so toll!!!!

_________________
Jane Austen Fanfiction Archiv


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 26. Juni 2007, 19:05 
Offline
Austenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 20. Dezember 2005, 21:47
Beiträge: 288
Wohnort: Aus Berlin nach Bayern verschlagen
Das ist ärgerlich, wenn die Übersetzungen so lange auf sich warten lassen. Man hat eben nicht immer Lust die englischen Bücher zu lesen. Ich bin auch schon gespannt, wie die Geschichte weitergeht.

Achtung Spoiler:
Ich stelle es mir schon etwas seltsam vor, in einem Buch ein Kind zur Welt zu bringen, oder? Wobei... es gibt ja auch Medizinbücher :wink:

_________________
One Ring To Find Them...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 4. August 2007, 14:14 
Offline
Amüsantes Boardmitglied und Reisetrulla
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 17. Mai 2006, 22:35
Beiträge: 2141
Wohnort: NRW
In dem Buch "Die Mädchen mit den dunklen Augen" von Judith Lennox geht eine der Protagonistinnen, Liv, nachts allein eine Landstraße entlang. Um ihre Angst zu vertreiben, denkt sie an ihre liebsten literarischen Helden, darunter Mr. Darcy (ihre Angst lässt sich davon allerdings nicht vertreiben :/ )

_________________
Welch triste Epoche, in der es leichter ist, ein Atom zu zertrümmern als ein Vorurteil!
Albert Einstein


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 4. August 2007, 17:52 
Offline
Administratorin, die über den großen Teich gegangen ist.
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 21:55
Beiträge: 5724
Wohnort: Großraum Frankfurt/Main
Pixie hat geschrieben:
(ihre Angst lässt sich davon allerdings nicht vertreiben :/ )


Also da bin ich jetzt aber enttäuscht :rofl:

_________________
Jane Austen Fanfiction Archiv


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 4. August 2007, 21:58 
Offline
Amüsantes Boardmitglied und Reisetrulla
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 17. Mai 2006, 22:35
Beiträge: 2141
Wohnort: NRW
Angelika hat geschrieben:
Pixie hat geschrieben:
(ihre Angst lässt sich davon allerdings nicht vertreiben :/ )


Also da bin ich jetzt aber enttäuscht :rofl:


Brauchst Du nicht sein :wink: . Die Angst hält nur so lange an, bis ein netter und dazu reicher junger Mann im Sportwagen hält und sie sicher nach Hause bringt (naja, er heiratet dann aber ihre Freundin :D )

_________________
Welch triste Epoche, in der es leichter ist, ein Atom zu zertrümmern als ein Vorurteil!
Albert Einstein


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 4. August 2007, 22:44 
Offline
Administratorin, die über den großen Teich gegangen ist.
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 21:55
Beiträge: 5724
Wohnort: Großraum Frankfurt/Main
Was ist das denn für ein Halunke?? Das ist aber kein Austenheld!! ;)

_________________
Jane Austen Fanfiction Archiv


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 20. August 2007, 13:43 
Offline
D'Arcy-Expertin mit Adelsaffinität
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. Juni 2006, 12:57
Beiträge: 6713
Wohnort: Bayern
Weiß nicht ob mein Beitrag hier so gut reinpaßt, wollte aber nicht wieder einen neuen Thread eröffnen:

Maria Edgeworth ist eine Zeitgenössin von Jane Austen, die Romane und Kinderbücher schrieb, und für ihren Vater (Autor und Erfinder) nach dem Umzug nach Irland auch als Verwalterin fungierte, was an sich schon ungewöhnlich war. Es sind viele Briefe von ihr erhalten. Unter anderem diskutiert sie mit Freunden und Verwandten auch die Werke von Jane Austen.
Eine Auswahl der erwähnten Briefe bzw. eine Art Tagebuch findet sich hier.

Beispiel:
_February 21._

I must and will write to my Aunt Ruxton to-day, if the whole College of
Physicians, and the whole conclave of cardinal virtues, with Prudence
primming up her mouth at the head of them, stood before me. I entirely
agree with you, my dearest aunt, on one subject, as indeed I generally
do on most subjects, but particularly about _Northanger Abbey_ and
_Persuasion._ The behaviour of the General in _Northanger Abbey_,
packing off the young lady without a servant or the common civilities
which any bear of a man, not to say gentleman, would have shown, is
quite outrageously out of drawing and out of nature. _Persuasion_--
excepting the tangled, useless histories of the family in
the first fifty pages--appears to me, especially in all that relates to
poor Anne and her lover, to be exceedingly interesting and natural. The
love and the lover admirably well drawn: don't you see Captain
Wentworth, or rather don't you in her place feel him taking the
boisterous child off her back as she kneels by the sick boy on the sofa?
And is not the first meeting after their long separation admirably well
done? And the overheard conversation about the nut? But I must stop: we
have got no farther than the disaster of Miss Musgrave's jumping off the
steps.

I am going on, but very slowly, and not to my satisfaction with my work.

_To_ MRS. SNEYD EDGEWORTH.


Wenn es stimmt, dann hat ihr Jane Austen ihr neues Buch "Emma" persönlich geschickt. :D
Sorry, falls schon jemand über die beiden Damen geschrieben hat, aber ich war jetzt so aufgeregt, daß ich das gleich posten mußte ... :)

_________________
:blume: Grüsse, Caro

Avatar: Amelia Darcy (1754-1784)

Für 1 Jahr säe einen Samen, für 10 Jahre pflanze einen Baum, für 100 Jahre erziehe einen Menschen. chin. Weisheit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 21. August 2007, 10:47 
Offline
D'Arcy-Expertin mit Adelsaffinität
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. Juni 2006, 12:57
Beiträge: 6713
Wohnort: Bayern
Nachtrag:
Beim Lesen der ersten Seiten von P&P muß Maria unwillkürlich an ihren Vater, bzw. bei der Beschreibung der Bennets an die Familie Elers gedacht haben (zu Lesen in dem zweiten Link unter den Infos zur Familie Edgeworth) . Die Parallelen sind jedenfalls amüsant :D

_________________
:blume: Grüsse, Caro

Avatar: Amelia Darcy (1754-1784)

Für 1 Jahr säe einen Samen, für 10 Jahre pflanze einen Baum, für 100 Jahre erziehe einen Menschen. chin. Weisheit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Austen in anderen Büchern
BeitragVerfasst: Sonntag 18. November 2007, 12:03 
Offline
Austenexperte

Registriert: Samstag 22. Oktober 2005, 22:38
Beiträge: 917
In der Kurzgeschichte "Schafscherer in Cumberland" ("Cumberland Sheep-Shearers") von Elizabeth Gaskelld wird JAs Emma erwähnt:

Zitat:
Yet as the mountain sheep will not eat turnips, but must be fed with hay, it is a piece of economy to delay beginning to feed them as long as possible; and to know the exact nick of time, requires as much skill as must have been possessed by Emma's father in Miss Austen's delightul novel, who required his gruel 'thin, but not too thin--thick, but not too thick.'


(Diese Kurzgeschichte ist eigentlich eher ein Erlebnisbericht über, wie schon der Titel aussagt, über das Schafscheren - sehr interessant. :) )


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Austen in anderen Büchern
BeitragVerfasst: Donnerstag 22. November 2007, 15:48 
Offline
Austenexperte

Registriert: Samstag 22. Oktober 2005, 22:38
Beiträge: 917
Und in einer anderen Erzählung von Gaskell wird auch JA erwähnt, allerdings werden dort JAs Roman nicht sehr nett behandelt. (aber Dickens und Thackeray ereilt das gleiche Schicksal :) )

Zitat:
The back room was my consulting-room ("the library," he advised me to call it), and he gave me a skull to put on the top of my bookcase, in which the medical books were all ranged on the conspicuous shelves; while Miss Austen, Dickens and Thackeray were, by Mr. Morgan himself, skilfully placed in a careless way, upside down or with their backs turned to the wall.


aus: Elizabeth Gaskell "Mr. Harrisons Bekenntnisse"
(die neue BBC-Miniserie "Cranford" ist eine Verfilmung von "Cranford", "Mr. Harrisons Bekenntnisse" und "My Lady Ludlow")


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Austen in anderen Büchern
BeitragVerfasst: Montag 26. November 2007, 12:11 
Offline
Matthews spezielle Weinlieferantin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 29. Juni 2006, 19:47
Beiträge: 6322
Ich habe jetzt im Urlaub einen Fantysyroman gelesen, wo Jane Austen erwähnt wird und der "Held" , haltet euch fest, Mädels, COLIN DARCY heißt!!! Ich hätte mich wegschmeißen können vor lachen!

_________________
Bild
Schritte wagen im Vertraun auf einen guten Weg, Schritte wagen im Vertraun das letztlich ER mich trägt, Schritte wagen weil im Aufbruch ich nur sehen kann, für mein Leben gibt es einen Plan.
Clemens Bittlinger


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Austen in anderen Büchern
BeitragVerfasst: Montag 26. November 2007, 15:54 
Offline
Administratorin, die über den großen Teich gegangen ist.
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 21:55
Beiträge: 5724
Wohnort: Großraum Frankfurt/Main
Verrätst du uns auch den Namen dieses ominösen Romans, den zweifellos nur eine Frau geschrieben haben kann?? :aetsch:

_________________
Jane Austen Fanfiction Archiv


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Austen in anderen Büchern
BeitragVerfasst: Montag 26. November 2007, 16:07 
Offline
Piratensüchtige Administratorin, ebenfalls Seriensuchti mit Mittelalterpräferenz und spätes Girlie
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 22:38
Beiträge: 6885
Wohnort: Wo die Messer und Schwerter herkommen
Angelika hat geschrieben:
Verrätst du uns auch den Namen dieses ominösen Romans, den zweifellos nur eine Frau geschrieben haben kann?? :aetsch:

Wie kommst du nur darauf? :gruebel:

:fies_sei:

_________________
Bild
"I think that we like those kind of entertainment just to have the opportunity to become a child again during 42 minutes."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 166 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Ähnliche Beiträge

Illustrationen zu Austens Büchern
Forum: Vermischtes
Autor: Miss Woodhouse
Antworten: 50
Konventionen in JAs Büchern
Forum: Vermischtes
Autor: Caro
Antworten: 1
Austen in anderen Filmen
Forum: Film/Fernsehen/Kino
Autor: Julia
Antworten: 82
Warum fehlt in den Büchern....
Forum: Vermischtes
Autor: Nili
Antworten: 20

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Liebe, Uni, USA, Erde, Bücher

Impressum | Datenschutz