Literaturforum
Aktuelle Zeit: Mittwoch 4. August 2021, 02:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Wer ist Euer Favorit?
Mrs Allen (Northanger Abbey) 2%  2%  [ 1 ]
Fanny & John Dashwood (Sense & Sensebility) 4%  4%  [ 2 ]
Mr & Mrs Palmer (Sense & Sensebility) 12%  12%  [ 6 ]
Mr Collins (Pride & Prejudice) 24%  24%  [ 12 ]
Mrs Bennett (Pride & Prejudice) 14%  14%  [ 7 ]
Mrs Norris (Mansfield Park) 14%  14%  [ 7 ]
Mrs Elton (Emma) 6%  6%  [ 3 ]
Mr Woodhouse (Emma) 2%  2%  [ 1 ]
Miss Bates (Emma) 8%  8%  [ 4 ]
Mary Musgrove (Persuasion) 6%  6%  [ 3 ]
Lady Catherine de Bourgh (Pride & Prejudice) 10%  10%  [ 5 ]
Abstimmungen insgesamt : 51
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 28. Februar 2006, 21:24 
Offline
Austenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 21. Oktober 2005, 18:41
Beiträge: 326
Wohnort: Bayern
Stimmt, sie hat wirklich das Talent zu nerven ;D Über ihre herablassende Art Anne gegenüber und ihre Oberflächligkeit kann man sich schon aufregen; aber da müsste man dann auch Sir Walter miteinbeziehen, denn den war seiner Tochter wohl stets ein Vorbild :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Dienstag 28. Februar 2006, 21:24 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 12. März 2006, 13:34 
Offline
Austenexperte
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 10. Januar 2006, 15:00
Beiträge: 1085
Wohnort: Cuxhaven
Ich habe mich spontan für Mrs. Norris entschieden, aber nicht als SKURIL sondern einfach nur nervig. :< Ich dachte beim ersten Lesen immer nur
" Warum schicken die Bertrams sie nicht endlich dahin, wo der Pfeffer wächst." Naja ich hätte sie wohl einfach in den Keller :steinigung: gesperrt und den Schlüssel verlegt.....:pfeif:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 15. Mai 2006, 13:37 
Offline
Austenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2005, 18:19
Beiträge: 498
Wohnort: Reutlingen
Ich habe mich für Mr & Mrs Palmer entschieden.
ER ist skurril und SIE eine Nervensäge. *g*

Die anderen sind auch nervig, skurril oder einfach nur hassenswert. Aber bei den beiden trifft der Threadtitel am besten zu.

_________________
>> Fessa sum.
>> Es lebe das 'ß'!
>> Photos


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. Juni 2006, 16:37 
Offline
D'Arcy-Expertin mit Adelsaffinität
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. Juni 2006, 12:57
Beiträge: 6713
Wohnort: Bayern
Hallo zusammen,
also ich finde Mrs. Bennet so skurril, dicht gefolgt von Mr. Collins. Ihre Fähigkeit bei jeder passenden oder unpassenden Gelegenheit in Ohnmacht zu fallen und das auch anzukündigen, die Nervostät, die augfgeregte, hektische Stimme (nicht vom Film!) und vor allem die Fähigkeit einen Mr. Wickham dermassen zu hofieren, nur weil er Lydia dann doch genommen hat, nachdem er dazu gezwungen werden musste,
die Art eben jeden Mann toll zu finden, der eine ihrer Töchter zur Braut wählt, ungeachtet seines Charakters und eben die Ehe (trotz der eigenen) als das höchste zu sehen, selbst wenn sie unglücklich ist ...Die Persiflage einer Mutter im 18. Jahrhundert
Mr. Collins klar durch die Überzogenheit sowohl seiner kriecherischen Unterwürfigkeit, absolutem Obrigkeits-Gehorsam und dennoch dem übersteigerten Selbstwertgefühl. Der Trottel (Entschuldigung) denkt doch wirklich, eine Jane und/oder Lizzie müssten ihm für den Antrag auf Knien danken (zuallererst wollte er ja Jane) ...
Liebe Grüße, Caro :ja:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 29. Juni 2006, 16:36 
Offline
Austenexperte
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. Mai 2006, 17:03
Beiträge: 1037
Wohnort: Bayern
Ich habe für Mr und Mrs Palmer gestimmt. Die finde ich einfach klasse. Auch im Film, da könnte ich mich jedes mal über die Miene Mr Palmers totlachen. Einfach himmlisch, wie genervt der schauen kann.
:loldev:
Magdalena
:zwinker:

_________________
Thursday, du darfst nie vergessen, dass unser Denken, sei es nun religiös, philosophisch oder wissenschaftlich, ebensolchen Moden unterliegt wie unser Musikgeschmack und unsere Kleidung. Es ist wie mit den Rockbands. Die Veränderungen dauern nur etwas länger.

Jasper Fforde - In einem anderen Buch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 29. Juni 2006, 22:10 
Offline
Amüsantes Boardmitglied und Reisetrulla
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 17. Mai 2006, 22:35
Beiträge: 2141
Wohnort: NRW
Ich habe mich auch gefragt, wer mich in kürzester Zeit mit seiner Anwesenheit am meisten Nerven würde und das ist eindeutig Mr. Collins. Dafür bewundere ich Lizzy Bennet doch immer wieder, wie ruhig und (meist) höflich sie ihm gegenüber bleibt. Das würde mir ganz sicher nicht gelingen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 20. Juli 2006, 21:57 
Offline
Matthews spezielle Weinlieferantin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 29. Juni 2006, 19:47
Beiträge: 6322
Das war eine schwere Entscheidung für mich. Irgendwie hatte ich da, ähnlich wohl wie Ulli, die Entscheidung, eine mir symphatische Figur zu wählen, eben weil sie so eine herrliche Nervensäge ist, oder eine mir wirklich absolute Nervensäge zu wählen.
Ich habe mein Votum dann für letzteres entscheiden lassen. Und da hatte ich einen Kampf zwischen Lady Catherine, Elisabez Elliot und John und Fanny Dashwood auszufechten. Gewonnen hat das letztgenannte Paar für ihre Herzlosigkeit, Gefühlskälte, Berechnung. Und das war herrlich im Film umgesetzt worden (Ang Lee und Emma Thompson Fassung). Aber im Roman sind sie ja nun doch nicht ganz so nervig wie im Film, da habe ich mich von dem herrlichen Spiel der Schauspieler inspirieren lassen. Sonst hätte ich mit Sicherheit Lady Catherine genommen. :rolleyes: Aber Fanny war einfach zu wunderbar echt gespielt!
Grüße, Tina

_________________
Bild
Schritte wagen im Vertraun auf einen guten Weg, Schritte wagen im Vertraun das letztlich ER mich trägt, Schritte wagen weil im Aufbruch ich nur sehen kann, für mein Leben gibt es einen Plan.
Clemens Bittlinger


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. August 2006, 20:35 
Offline
Austenbegeistert
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 30. August 2006, 18:48
Beiträge: 56
Wohnort: Wien
Hmm, das war jetzt echt schwer zum Entscheiden...ich hab für Mr und Mrs Palmer gestimmt. An zweiter Stelle kommt Mr Collins, ich würde auf und davon rennen, wenn der daher kommt und beginnt, sich für alles zu entschuldigen...
Mrs Bennet ist natürlich auch richtig nervig, mit ihrem Gerede über ihre Nerven, aber schlimmer finde Lady Catherine de Bourgh...puh, wenn die zu mir gegangen wäre und gesagt hätte, ich dürfte ihren Sohn nicht heiraten, die hätte sich was anhören können von mir...

_________________
It is a truth universally acknowledged, that a single man in possession of a good fortune must be in want of a wife. ('Pride and Prejudice')

Für alle Herr der Ringe Fans


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 31. August 2006, 09:35 
Offline
D'Arcy-Expertin mit Adelsaffinität
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. Juni 2006, 12:57
Beiträge: 6713
Wohnort: Bayern
@ Stefanie

es ist eine Sache, vor allem zur damaligen Zeit, jemanden zu bitten, von einer Verlobung oder Heirat Abstand zu nehmen. Erstaunlicherweise ist die Ladyschaft damit nicht ursprünglich zu Darcy gegangen, wohl weil ihr bewußt war, daß eine einmischung auf dieser Seite nicht gefruchtet hätte. Sie ging erst zu ihm, als sie glaubte, bessere Argumente gegen Lizzie in der Hand zu haben.

Nervig find ich eher, daß sie sich ständig in Gespräche einmischt, alles hören und sehen will, sich um ihre Töchterchen aber scheints keinen Pfifferling kümmert. Ich denke eher, dass Anne krank gemacht wurde. Als Kind ruhig gestellt und entweder Mutter oder Gouvernante, oder beide haben nichts dagegen unternommen. Jetzt, da Anne erwachsen ist, kann sie kaum anders.

Liebe Grüße
caro

_________________
:blume: Grüsse, Caro

Avatar: Amelia Darcy (1754-1784)

Für 1 Jahr säe einen Samen, für 10 Jahre pflanze einen Baum, für 100 Jahre erziehe einen Menschen. chin. Weisheit


Zuletzt geändert von Caro am Donnerstag 31. August 2006, 10:58, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 31. August 2006, 10:28 
Offline
Matthews spezielle Weinlieferantin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 29. Juni 2006, 19:47
Beiträge: 6322
Mir tut Anne leid. Bei dieser dominanten Mutter hat sie keine Chance. Ihr wurde mit Sicherheit alles aus dem Weg geräumt, sie musste nie um etwas kämpfen, sich nie behaupten. Das hat sie krank gemacht. Schlimm!
Tina

_________________
Bild
Schritte wagen im Vertraun auf einen guten Weg, Schritte wagen im Vertraun das letztlich ER mich trägt, Schritte wagen weil im Aufbruch ich nur sehen kann, für mein Leben gibt es einen Plan.
Clemens Bittlinger


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 31. August 2006, 12:42 
Offline
Austenbegeistert
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 30. August 2006, 18:48
Beiträge: 56
Wohnort: Wien
Was ich auch seltsam fand war ihre Reaktion, als Elizabeth ihr sagte, dass sie keine Gouvernante hat. Als ob es so wichtig wäre, dass Töchter statt von der eigenen Mutter von einer Fremden erzogen wird.
Anne tut mir auch leid. Wie ihr sagt, eine dominante Mutter, die alles für sie bestimmt. Auch wenn es zur damaligen Zeit so war, finde ich dieses 'für einander bestimmt' ziemlich schlimm. Man kann doch nicht einfach hergehen und der Tochter bestimmen: 'So, du musst jetzt deinen Cousin heiraten'. Und Anne hat nach so einer Erziehung überhaupt kein Selbstbewusstsein, deshalb macht sie alles, was ihre Mutter sagt.

Lg, Stefanie

_________________
It is a truth universally acknowledged, that a single man in possession of a good fortune must be in want of a wife. ('Pride and Prejudice')

Für alle Herr der Ringe Fans


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 31. August 2006, 13:40 
Offline
D'Arcy-Expertin mit Adelsaffinität
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. Juni 2006, 12:57
Beiträge: 6713
Wohnort: Bayern
Was noch schlimmer ist, sie macht gar nichts. Unter dem Vorwand ihrer schwächlichen Konstitution bewegt sie sich kaum, deswegen hatte ich ja schon den Verdacht ihres Muskelschwunds, spricht kaum, macht keine Musik, malt nicht, liest nicht, sitzt nur schweigend herum. Keine Ahnung, wie Anne ihren Alltag verbringt ...

Liebe Grüße
Caro

_________________
:blume: Grüsse, Caro

Avatar: Amelia Darcy (1754-1784)

Für 1 Jahr säe einen Samen, für 10 Jahre pflanze einen Baum, für 100 Jahre erziehe einen Menschen. chin. Weisheit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 31. August 2006, 13:44 
Offline
Matthews spezielle Weinlieferantin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 29. Juni 2006, 19:47
Beiträge: 6322
Und sie macht auch nicht gerade den Eindruck, all das hinter den Rücken ihrer Mutter zu tun. Wie könnte sie das auch, sie scheint ja das Gras wachsen zu hören. Aber was erfahren wir schon über Anne außer dem, was ihre Mutter alles erzählt?
Tina

_________________
Bild
Schritte wagen im Vertraun auf einen guten Weg, Schritte wagen im Vertraun das letztlich ER mich trägt, Schritte wagen weil im Aufbruch ich nur sehen kann, für mein Leben gibt es einen Plan.
Clemens Bittlinger


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 31. August 2006, 13:51 
Offline
D'Arcy-Expertin mit Adelsaffinität
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. Juni 2006, 12:57
Beiträge: 6713
Wohnort: Bayern
Wir erfahren auch von der Ladyschaft nicht wirklich etwas über Anne.
Wir erfahren nur, wie außergewöhnlich begabt und besonders Anne wäre, wenn sie Musik machen oder sich der Malerei hingeben würde, was sie aber nicht tut!
Sie macht keinen Fingerstrich, nichts, niente. Die Behauptungen von Lady Catherine entbehren also jeden Beweises. Eher Wunschdenken der Mutter, würd ich sagen. Die, ach so hochgeschätzte Gouvernante hat für den Lohn nicht gerade eine besondere Leistung vollbracht, würd ich meinen.

Liebe Grüße
Caro

_________________
:blume: Grüsse, Caro

Avatar: Amelia Darcy (1754-1784)

Für 1 Jahr säe einen Samen, für 10 Jahre pflanze einen Baum, für 100 Jahre erziehe einen Menschen. chin. Weisheit


Zuletzt geändert von Caro am Donnerstag 31. August 2006, 13:58, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 31. August 2006, 13:58 
Offline
Matthews spezielle Weinlieferantin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 29. Juni 2006, 19:47
Beiträge: 6322
Jedenfalls zeigt mir das wenige, dass Anne nie und nimmer die Erwartungen von "meinem" Darcy(wieso muss ich da nur wieder an MM denken?) auch nur Ansatzweise erfüllt hätte. Keine Konkurrenz für Lizzy, no way!
Tina :wink:

_________________
Bild
Schritte wagen im Vertraun auf einen guten Weg, Schritte wagen im Vertraun das letztlich ER mich trägt, Schritte wagen weil im Aufbruch ich nur sehen kann, für mein Leben gibt es einen Plan.
Clemens Bittlinger


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 31. August 2006, 14:07 
Offline
D'Arcy-Expertin mit Adelsaffinität
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. Juni 2006, 12:57
Beiträge: 6713
Wohnort: Bayern
Ich glaube, ich habe bereits an anderer Stelle erwähnt, daß der Ladyschaft Wunsch Darcy und Anne zu vereinen, das Aussterben der Darcys zur Folge gehabt hätte, unter dem hier von anderen angedeuteten Verdacht, es gäbe keine väterliche Verwandschaft mehr.

Anne hatte, wenn nicht wegen Erbkrankheiten, dann aus Bewegungsmangel sicher Muskelschwund. Sie hätte allein aus medizinischem und physiologischen Grund keine Kinder gebären können, bzw. die wären tod zur Welt gekommen. Es hätte also keinen männlichen Erben mehr gegeben ...

Ist doch klar, daß Darcy Anne nie geheiratet hätte, vermutlich auch kein anderer, außer in zweiter Ehe vielleicht ...

Liebe Grüße
Caro

_________________
:blume: Grüsse, Caro

Avatar: Amelia Darcy (1754-1784)

Für 1 Jahr säe einen Samen, für 10 Jahre pflanze einen Baum, für 100 Jahre erziehe einen Menschen. chin. Weisheit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 31. August 2006, 14:08 
Offline
Austenbegeistert
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 30. August 2006, 18:48
Beiträge: 56
Wohnort: Wien
Natürlich hätte sie keine Chance gehabt! Lizzy ist total lebhaft, selbstbewusst und intelligent, und Anne kriegt nie den Mund auf und tut alles, was ihre Mutter ihr sagt.

_________________
It is a truth universally acknowledged, that a single man in possession of a good fortune must be in want of a wife. ('Pride and Prejudice')

Für alle Herr der Ringe Fans


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 31. August 2006, 14:23 
Offline
D'Arcy-Expertin mit Adelsaffinität
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. Juni 2006, 12:57
Beiträge: 6713
Wohnort: Bayern
Ich meinte, selbst wenn er Lizzie nicht erwählt, sich nicht verliebt hätte.

Hätte er sich den damals üblichen Vernunftgründen gebeugt und eine Ehe aus materiellen und "politischen" Gründen in Betracht gezogen, wäre er dennoch nicht auf Anne verfallen, sondern eher auf Caroline, noch wahrscheinlicher auf eine Verbindung, die wenn schon keine Liebe, dann mehr Reichtum, Macht und Einfluß, und einen standesgemäßen Erben gebracht hätte. Also die gesunde Tochter eines Earls, Barons, Lords oder dergleichen.

Liebe Grüße
Caro

_________________
:blume: Grüsse, Caro

Avatar: Amelia Darcy (1754-1784)

Für 1 Jahr säe einen Samen, für 10 Jahre pflanze einen Baum, für 100 Jahre erziehe einen Menschen. chin. Weisheit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 31. August 2006, 14:34 
Offline
D'Arcy-Expertin mit Adelsaffinität
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. Juni 2006, 12:57
Beiträge: 6713
Wohnort: Bayern
Nachtrag:
Es gab zu der Zeit genügend Eheverträge, wo die Gesundheit bzw. Gebärfreudigkeit ein wichtiger Aspekt war. Unfruchtbarkeit war Grund für die Auflösung eine Ehe, nicht Erfüllung des Erben-Vertrages bedeutete oft sogar eine finanzielle Entschädigung für den geprellten Ehemann.

Liebe Grüße
Caro

_________________
:blume: Grüsse, Caro

Avatar: Amelia Darcy (1754-1784)

Für 1 Jahr säe einen Samen, für 10 Jahre pflanze einen Baum, für 100 Jahre erziehe einen Menschen. chin. Weisheit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 31. August 2006, 16:35 
Offline
Master of Science in Physics, headbanging Austen Fan und etwas ganz Besonderes!
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 21. Juli 2006, 18:16
Beiträge: 1430
Wohnort: Schweiz
richtiger Name: Nina
Ich bin für Mrs. Bennet. Würde ich eine solche Frau kennen, so würde ich sie ein Original nennen... Dumm genug, um peinlich zu sein, wenn sies eigentlich nur gut meint, herrlich, einfach herrlich. Ausserdem bin ich noch für Mrs. Dashwood, also die Mutter von Elinor und Marianne. Wie sie ihre Meinung über Willoughby einfach ändert und tut, als wäre es schon immer so gewesen... Halt... Ich bin mir nicht mehr sicher. Es ist länger her, dass ich das Buch gelesen habe, als dass ich den Film sah. Kann mir jemand sagen, ob das im Buch tatsächlich so war, oder ob ich mich einfach nur an diese eine Szene im Film erinnere, als Mrs. Dashwood zu Elinor sowas sagt wie: "Du weisst, da war immer etwas in seinem Blick, das mir nicht gefiel..."
:help:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 31. August 2006, 17:07 
Offline
D'Arcy-Expertin mit Adelsaffinität
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. Juni 2006, 12:57
Beiträge: 6713
Wohnort: Bayern
@ Miss Hamilton,

Zitat:
Ausserdem bin ich noch für Mrs. Dashwood, also die Mutter von Elinor und Marianne. Wie sie ihre Meinung über Willoughby einfach ändert und tut, als wäre es schon immer so gewesen...


Ich weiß jetzt zwar auch nicht mehr, ob es nur im Film war, aber Mrs. Bennet ist ähnlich. Im Gespräch mit Mrs. Philips sagt sie über Wickham, nachdem seine Spielschulden etc. bekanntgeworden sind " ...er war mir schon immer suspekt". Oder wars Mrs. Philipps und Mrs. Bennet nickt nur dazu ...? Na ja, und als Wickham Lydia doch heiratet, ist er prompt wieder der beste aller Schwiegersöhne ...

Liebe Grüße
Caro

_________________
:blume: Grüsse, Caro

Avatar: Amelia Darcy (1754-1784)

Für 1 Jahr säe einen Samen, für 10 Jahre pflanze einen Baum, für 100 Jahre erziehe einen Menschen. chin. Weisheit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 4. September 2006, 21:34 
Offline
Master of Science in Physics, headbanging Austen Fan und etwas ganz Besonderes!
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 21. Juli 2006, 18:16
Beiträge: 1430
Wohnort: Schweiz
richtiger Name: Nina
Caro hat geschrieben:
@ Miss Hamilton,

Zitat:
Ausserdem bin ich noch für Mrs. Dashwood, also die Mutter von Elinor und Marianne. Wie sie ihre Meinung über Willoughby einfach ändert und tut, als wäre es schon immer so gewesen...


Ich weiß jetzt zwar auch nicht mehr, ob es nur im Film war, aber Mrs. Bennet ist ähnlich. Im Gespräch mit Mrs. Philips sagt sie über Wickham, nachdem seine Spielschulden etc. bekanntgeworden sind " ...er war mir schon immer suspekt". Oder wars Mrs. Philipps und Mrs. Bennet nickt nur dazu ...? Na ja, und als Wickham Lydia doch heiratet, ist er prompt wieder der beste aller Schwiegersöhne ...

Liebe Grüße
Caro


Jup, sowas kommt mir auch bekannt vor... Ich liebe solche Szenen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Ähnliche Beiträge

Charaktere entwickeln
Forum: Alles rund ums Schreiben
Autor: Bezzy
Antworten: 79
FanFiction Challenge # 4: "JAs Charaktere in Kinderschu
Forum: Challenges
Autor: Angelika
Antworten: 64
Jane Austens Männliche Charaktere im Vergleich
Forum: Vermischtes
Autor: Christabel
Antworten: 29

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Liebe, Uni, USA, Erde, Bücher

Impressum | Datenschutz