Literaturforum
Aktuelle Zeit: Montag 26. Juli 2021, 00:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 74 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Favorit?
Stolz und Vorurteil 61%  61%  [ 49 ]
Emma 13%  13%  [ 10 ]
Verstand und Gefühl 1%  1%  [ 1 ]
Mansfield Park 4%  4%  [ 3 ]
Überredung 19%  19%  [ 15 ]
Lady Susan 0%  0%  [ 0 ]
Jugendwerke 0%  0%  [ 0 ]
Die Watsons 1%  1%  [ 1 ]
Sanditon 0%  0%  [ 0 ]
Northanger Abbey 1%  1%  [ 1 ]
Abstimmungen insgesamt : 80
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Lieblingsbuch von JA?
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. November 2005, 23:08 
Offline
Austenbegeistert
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 12. November 2005, 20:39
Beiträge: 103
Ich würde sehr gerne wissen , welches Buch von JA euer Liebstes ist!
Weil ich erst S&V und Emma gelesen hab stimme ich nicht ab!
Mit einer schönen Erklärung bitte :D

_________________
I'm fan of the NEW Darcy :D

,, You have bewitched me, body and soul and I love and love and love you.And never wish to be parted from you from this day on."
Mr.Darcy to Elizabeth Bennet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Donnerstag 17. November 2005, 23:08 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. November 2005, 23:44 
Da gehts mir wie dir, missha. Ich habe erst drei Bücher von JA gelesen und bin deshalb von der Abstimmung suspendiert.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 18. November 2005, 00:24 
Offline
fußballbegeisterte Administratorin im Ruhestand
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 23. Oktober 2005, 17:16
Beiträge: 1591
Wohnort: Berlinerin im tiefsten Sachsenlande
Was soll ich da erkären? An diesem Buch stimmt einfach alles. Als ich es zum ersten Mal gelesen hatte, fragte ich mich, wie ich vorher überhaupt habe leben können ohne dieses Buch zu kennen. Es klingt sehr pathetisch, aber so war es einfach. Sowas ist mir vorher nie passiert und auch hinterher nie wieder. Dieses Buch ist einfach etwas besonderes. es wird auch nach 20 Mal lesen nicht langweilig.

_________________
Gruß Sonja
"Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein

Nach der EM ist vor der WM :aetsch:

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 18. November 2005, 00:28 
Offline
ehemaliges Mitglied

Registriert: Sonntag 23. Oktober 2005, 20:08
Beiträge: 1166
Wohnort: J.W.D.
Uh. Hier is Umfragefieber ausgebrochen, was? Und das wo ich so entscheidungsunfähig bin... Wer will schon zwischen NA und Persuasion wählen?! Lieblingsbuch dürfte trotzdem klar sein. Aber bei so'ner Abstimmung kommt eh immer nur 1 "Sieger" raus, und die anderen verschwinden zu schnell im Hintergrund, dabei komme ich je nach dem, was ich gerade lese, echt ins schlingern (Na gut. Ausser bei MP und evt auch Emma). Ich enthalte mich da mal - so rein formell gesehen.

_________________
Bild


Zuletzt geändert von Johanna am Freitag 18. November 2005, 13:03, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 18. November 2005, 09:52 
Offline
Austenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 21. Oktober 2005, 18:41
Beiträge: 326
Wohnort: Bayern
Also,, das ist bei mir eindeutig P&P. Es war der erste Roman von Jane Austen dn ich gelesen habe und kein anderer (obwohl ich sie alle mag) hat mich so sehr begeistern können...

Lg Julemaus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 18. November 2005, 10:33 
Offline
Austenexperte
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Oktober 2005, 08:16
Beiträge: 1468
Wohnort: Marburg
Ja, was soll ich sagen: P&P
Ich liebe Mr. Darcy :love: und in Lizzie kann ich mich super hineinfühlen.
Also, das Buch ist einfach toll :ja: !!!
Aber auch andere Bücher von Jane Austen sind natürlich toll und obwohl ich ein absoluter P&P-Fan bin, finde ich die anderen Bücher von ihr sollten von uns auch nicht verachtet werde, auch wenn ich nicht alle gut finde...
Aber das ist ja Geschmnackssache, nicht?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 18. November 2005, 10:48 
Offline
Archivarius

Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2005, 09:04
Beiträge: 2741
Wohnort: Brandenburg
... kann ich auch nicht beantworten, jedenfalls nicht ein für allemal: Bei mir wechseln die Vorlieben je nach dem, welches ich gerade lese...

Darüber hab ich mich im alten Board auch schon mal beschwert, aber was kann ich dagegen tun? - Nie wieder Jane Austen lesen? Hm... :nein:

Bruki

_________________
"There’s no one to touch Jane when you’re in a tight place. Gawd bless ’er, whoever she was."
(Rudyard Kipling, The Janeites)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 18. November 2005, 11:15 
Offline
Austenexperte
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Oktober 2005, 13:19
Beiträge: 2088
Wohnort: Fürth
P&P war auch mein Einstiegsbuch von Austen und ich halte es nicht zuletzt auch deshalb besonders in Ehren.
Aber irgendwie habe ich auch mein Herz an die stille Ms. Elliot verloren und weil das Buch mit sehr viel Liebe ihre Geschichte erzählt, die Vergänglichkeit und die Möglichkeit einer 2. Chance thematisiert sind, ich das Buch gerade erst wieder gelesen habe und ich nunmal ein großer Melancholiker vor dem Herrn bin, wähle ich denn eben Überredung.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 18. November 2005, 13:05 
Offline
ehemaliges Mitglied

Registriert: Sonntag 23. Oktober 2005, 20:08
Beiträge: 1166
Wohnort: J.W.D.
Apropos: Wo ist denn überhaupt die Abtei von Northanger, bitteschön???
:n21:
Da is aber mal jemandem ein Fehler unterlaufen :unknown: ! Böse böse. Ich weiß ja, dass es posthum mit Persuasion veröffentlicht wurde, aber könnte es wohl trotzdem einen eigenständigen Drückknopf inkl. Ergebnisanzeige haben?

:nein: :nein: :nein:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 18. November 2005, 13:39 
Offline
Austenbegeistert

Registriert: Donnerstag 27. Oktober 2005, 19:23
Beiträge: 61
Wohnort: Bayern
Hm, das kann ich gar nicht so richtig entscheiden!

Mein Lieblingsbuch wechselt je nach Stimmung:

P&P ist für mich das witzigste, spritzigeste Buch, lese ich bevorzugt mit fröhlichem Herzen.
Persuasion lässt mich viel tiefer mitfühlen mit dieser leicht traurigen und romantischen Grundsstimmung. Julia hat glaub ich mal geschrieben, es sein ein Herbstbuch, das trifft es finde ich ziemlich gut. An einem nebeligen Novembertag, unschlagbar.
Und Emma, Emma mag ich einfach. Bei jeder Stimmung.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 18. November 2005, 15:20 
Offline
Braves Boardmitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2005, 22:30
Beiträge: 856
Wohnort: Wien
Ja was soll ich sagen, auch ich muß mich eindeutig für Stolz und Vorurteil entscheiden. Das Gefühl das ich beim lesen hatte war einfach unglaublich! Ich war total weg! Hatte absolut kein anderes Interesse mehr als dieses Buch zu lesen - gierig danach zu wissen wie es weitergeht, und ängstlich zu sehen das die Seiten immer weniger werden! Deshalb bin ich wohl jetzt auch hier! :D

Meine persönliche Reihenfolge ist:

2. Persuasion
3. S&S
4. Emma § NA
5. Mansfield Park

_________________
Anscheinend lebe ich in einem Zustand tiefer Hypnose, und jedes Mal, wenn ich eine Postkarte abschicke, könnte ich Euphorie als Absender angeben.....Helene Hanff


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 18. November 2005, 15:28 
Offline
fußballbegeisterte Administratorin im Ruhestand
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 23. Oktober 2005, 17:16
Beiträge: 1591
Wohnort: Berlinerin im tiefsten Sachsenlande
Johanna hat geschrieben:
Apropos: Wo ist denn überhaupt die Abtei von Northanger, bitteschön???
:n21:


So, bitta schön.

_________________
Gruß Sonja
"Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein

Nach der EM ist vor der WM :aetsch:

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 18. November 2005, 17:07 
Offline
Glückspilz
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2005, 11:59
Beiträge: 109
Wohnort: Heidelberg
Habe mich schweren Herzens auch für P&P entschieden. Aber während des GroußReads ist mir Mansfield Park sehr ans Herz gewachsen, ebenso mag ich Emma sehr gern. S&S kommt bei mir recht weit hinten, weil ich es sehr langatmig fand - aber fasziniert hat es mich doch!
Na ja, mir geht es wie vielen von euch - eigentlich kann ich mich nicht endgültig entscheiden.
P&P deshalb, weil ich es als das kurzweiligste Buch empfand, weil die Charaktere mich begeisterten (ich liebe an diesem Buch mehr als bei den meisten anderen die Nebenfiguren - auch wenn Emma da Konkurrenz ist) und weil mir die Story noch einen gaaaaaanz kleinen Tick besser gefallen hat als bei den anderen.

Verzweifelter Gruß, Benjamin

_________________
[schild=1 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1 nxu=87959978nx19033]Männer im Forum[/schild]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 18. November 2005, 19:38 
Offline
Austenexperte
Benutzeravatar

Registriert: Montag 7. November 2005, 10:18
Beiträge: 858
Wohnort: Bodensee
Persuasion war das erste Buch von Jane Austen, dass ich gelesen habe und es gefällt mir immer noch am besten!! Es berührt mich einfach am meisten!
Lady Susan und die Watsons habe ich noch nicht gelesen, Sandition hätte ich so gerne vollständig von Jane Austen gelesen, der Anfang ist sehr vielversprechend.
Platz 2 ist aber bei mir auch P&P, als 3. Emma. Das sind die Romane, die meiner Meinung nach am meisten unterhalten. S&S habe ich erst nach dem Kinoerfolg mit ET und KW zum ersten Mal gelesen, zwar mag ich es auch, aber die Story ist doch etwas zäher.
Aber ich muss mich meinen Vorrednern anschließen, es ist verdamt schwer sich nur für eines zu entscheiden....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 18. November 2005, 20:05 
Offline
Kunstfertige Wortumdreherin und Meisterin im Freistil-Lesen
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2005, 21:13
Beiträge: 4781
dass ich jedes buch mag, muss ich wohl nicht extra betonen... :wink:
ich lese jedes sehr gern, und in jedem gibt es etwas "für mich".
und ich mag immer besonders das, was ich gerade wieder gelesen habe...

deshalb habe ich rein "objektiv" entschieden: p&p war das erste buch was ich "richtig" gelesen habe (die anderen davor immer nur so halb, oder zumindest nur mit halbem herzen), und das was meine begeisterung geweckt hat.
es war auch lange mein lieblingsbuch.

mit den jahren habe ich dann emma immer mehr zu schätzen gelernt. ich finde es ganz großartig. es vereinigt alles, was ich an jane austen mag - ausgefeilter erzähl-rhytmus, charmante und interessante held(e)(i)n, geschliffene sprache und dialoge und nicht zuletzt liebe ich es dafür, dass ich beim ersten lesen gemeinsam mit emma auf frank churchill reingefallen bin (bzw. genauso geschockt war wie sie, als das verlöbnis bekannt wird). grandios!!

in einem essay wurde jane austen und besonders "emma" mal mit mozart verglichen. die leichte, beschwingte, (konventionelle) äußere form verbirgt/umschließt das, was darunter liegt, worum es eigentlich geht (tiefe!), und bei "emma" ist das für mich ganz besonders viel.

spontane restliche reihenfolge (kann aber morgen schon wieder anders aussehen :wink: ):

2. pride and prejudice
3. northanger abbey
4. mansfield park
5. sense & sensebility
6. persuasion


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 19. November 2005, 14:12 
Offline
Austenbegeistert
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 21. Oktober 2005, 16:08
Beiträge: 73
bei mir ist auch P&P auf platz 1! ich liebe das buch und kann es immer und immer wieder lesen. und fiebere jedesmal aufs neue mit :wink: ! danach kommt emma. vor allem auch deshalb, weil mich "emma" erst zu JA gebracht hat!

gruß Lilly


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Februar 2006, 17:03 
Offline
Austenbegeistert
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Oktober 2005, 11:05
Beiträge: 77
Wohnort: Rand des Südharzes
Nachdem ich nun alle vollendeten Romane Jane Austens gelesen habe, wage ich ein Urteil abzugeben: Auf Platz 1 meiner Ranking-Liste würde ich wohl "Emma" wählen, weil es so spritzig und leicht geschrieben ist und man wirklich oft herzhaft lachen kann. ... obwohl "Stolz und Vorurteil" dieses Lob ebenso beanspruchen kann ...
Übrigens, der Briefroman "Lady Susan" hat mich sehr erstaunt. Wenn ich richtig liege, soll dies ja eins ihrer Erstlingswerke gewesen sein. Mich scheute ja ein wenig vor dieser Literatur, da ich dachte: "Nur Briefe? Geht denn das?" Nun darf ich sagen: "Jawohl, und Hut ab" Der Roman war ganz große Klasse. Man verliert nicht den Überblick, wer wen schreibt usw. Das Lesen von Briefen, die eigentlich an andere bestimmt sind, hat etwas von einer Schlüssellochmentalität und erhöht den subtilen Reiz um ein weiteres.

_________________
Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele
(Cicero)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Februar 2006, 19:44 
Offline
Nähendes Boardmitglied
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 27. Oktober 2005, 16:06
Beiträge: 90
Wohnort: Essen
Mein Favorit ist Stolz und Vorurteil, gefolgt von Emma, Sinn und Sinnlichkeit und Mansfield Park

_________________
Costume Antique ... jetzt mit supertoller Umfrage
Angels and Fairies


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 26. Februar 2006, 11:24 
Offline
Austenbegeistert
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 8. Dezember 2005, 17:36
Beiträge: 102
Wohnort: Wien
richtiger Name: Sonja
Mein Lieblingsbuch ist S&V - ich kenne sonst kein Buch das mich nachwievor bei jeder Zeile fasziniert - obwohl ich es schon sehr oft gelesen habe. Dahinter folgen Verstand und Gefühl und Emma.

Meine erste literarische Begegnung mit JA war Mansfields Park - Ich muss dazusagen, dass ich zu diesem Zeitpunkt schon einige Verfilmungen gesehen hatte und schon mit dem JA-Virus infiziert war - sonst hätte ich es wahrscheinlich auch nicht über die ersten 50 Seiten geschafft - das es MP war kann ich eigentlich auch nur einem Zufall zuschreiben, denn ich fand es in einem Wühltisch eines Bücherabverkaufs um 2,- Euro.

Jetzt fehlt mir nur noch Northanger Abbey einige Jugendwerke

_________________
... Captain Wentworth I need your arm
(Luisa Musgrove - Persuasion)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 4. Juni 2006, 12:47 
Offline
Austenexperte
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. Mai 2006, 17:03
Beiträge: 1037
Wohnort: Bayern
Ich hab auch für S&V abgestimmt. War bei mir auch das erste JA-Buch. Aber gleich danach kommt bei mir Überredung. Das hab ich innerhalb von zwei Tagen verschlungen. ;D
Magdalena

_________________
Thursday, du darfst nie vergessen, dass unser Denken, sei es nun religiös, philosophisch oder wissenschaftlich, ebensolchen Moden unterliegt wie unser Musikgeschmack und unsere Kleidung. Es ist wie mit den Rockbands. Die Veränderungen dauern nur etwas länger.

Jasper Fforde - In einem anderen Buch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. Juni 2006, 18:13 
Offline
Administratorin im Ruhestand und Tom-Lefroy-Expertin
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 14. Juni 2006, 21:11
Beiträge: 3007
Eigentlich schwer zu sagen, denn ich finde, jedes ihrer Bücher hat etwas ganz Besonderes an sich und jede ihrer Charaktere ist einzigartig! Aber trotzdem:
Pride&Prejudice gefällt mir immer noch am Besten. Ich kann nicht wirklich sagen warum. Jedes Mal, wenn ich es aufschlage und eine Stelle darin lese, fesselt es mich von Neuem, ich setze mich auf die nächstbeste Sitzgelegenheit und vergesse so ziemlich alles andere um mich herum. Mir gefallen vor allem die Charktere, sowohl die Neben- als auch die Hauptcharaktere, die ganze Geschichte und der Humor und die Leichtigkeit, mit der Jane Austen es geschrieben hat. Und Mr Darcy ist und bleibt mein Lieblingsheld :wink:

Alethea

_________________
Es ist besser den Mund zu halten und dumm zu erscheinen, als ihn zu öffnen und jeden Zweifel zu zerstreuen.
(Verfasser (mir) unbekannt --- Angelika meint, es sei Mark Twain... :biggrin: )


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: P & P
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. Juni 2006, 13:21 
Offline
D'Arcy-Expertin mit Adelsaffinität
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. Juni 2006, 12:57
Beiträge: 6713
Wohnort: Bayern
Hallo zusammen,
also mir gefällt Pride & Prejudice am besten. Relativ dicht gefolgt von Sense & Sensibilty.
Die Helden finde ich am besten, sie geben einfach für Fortsetzungen mehr her und es findet bereits eine innere Entwicklung statt (zumindest bei Darcy & Lizzie).
Ich finde auch dieser Roman kommt eher auf den Punkt als andere.
Man merkt sofort, da sind zwei Menschen, die eine Geschichte haben.
Na, und die ganze Familie Bennet (nebst anderen) bietet Stoff für eine ganze Familiensage mit 10 Bänden.

Sollte sich jemand hinsetzen und die Schreiben ....!!!
:juggle: Caro


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. Juni 2006, 14:36 
Offline
Administratorin im Ruhestand und Tom-Lefroy-Expertin
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 14. Juni 2006, 21:11
Beiträge: 3007
Caro hat geschrieben:
Na, und die ganze Familie Bennet (nebst anderen) bietet Stoff für eine ganze Familiensage mit 10 Bänden. Sollte sich jemand hinsetzen und die Schreiben ....!!!


Da hast du Recht, Caro! Genügend Stoff ergäbe es bestimmt! Denn man erfährt ja so gut wie gar nichts über das Schicksal von Kitty, Lydia oder Mary Bennet...
Allerdings gehen die Meinungen bezüglich Fortsetzungen zu Jane Austens Romanen unter den Board-Mitgliedern weit auseinander :/ Ich empfehle dir, mal einen Blick auf das Thema "Bücher, die in JA's Zeit spielen" (auf der Forenübersicht bei "Über den Tellerrand" unter dem ersten Punkt "Bücher") zu werfen. Da gab es neulich einige Diskussionsbeiträge zu diesem Thema (unter anderem auch von mir...)

Liebe Grüße,
Alethea

P.S.: Wie ich sehe, bist du neu hier auf dem Forum! Herzlich Willkommen!!! ;D

_________________
Es ist besser den Mund zu halten und dumm zu erscheinen, als ihn zu öffnen und jeden Zweifel zu zerstreuen.
(Verfasser (mir) unbekannt --- Angelika meint, es sei Mark Twain... :biggrin: )


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. Juni 2006, 15:57 
Offline
Archivarius

Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2005, 09:04
Beiträge: 2741
Wohnort: Brandenburg
Alethea hat geschrieben:
... Da hast du Recht, Caro! Genügend Stoff ergäbe es bestimmt! Denn man erfährt ja so gut wie gar nichts über das Schicksal von Kitty, Lydia oder Mary Bennet...

... Jane Austen hat in ihren Briefen(?) den weiteren Werdegang ihrer Heldinnen beschrieben... Soweit ich mich erinnere, hat z.B. Mary einen Anwaltsgehilfen ihres Onkels in Meryton geheiratet und durfte - nachdem Jane und ihr Mann in die Nähe von Pemberley zogen - den Vorsitz in der Merytoner Gesellschaft einnehmen, was sie mit großer Ernsthaftigkeit tat... Lydia gings mit Wickham nicht so gut, und sie versuchte ständig ihre älteren Schwestern anzupumpen, was Elizabeth natürlich nicht mitmachte, obwohl sie ihr ab und zu etwas von ihrem Nadelgeld zusteckte... Wickham verdrückte sich immer öfter nach Bath, die Ehe war nicht so vergnüglich, wie Lydia sich das anfangs ausgemalt hatte... Was aus Kitty wurde, hab ich vergessen, sie wurde jedenfalls öfter nach Pemberley eingeladen, und der Einfluss der vornehmen Verwandtschaft soll sich sehr positiv auf ihren Charakter und ihr Verhalten ausgewirkt haben... Ich glaube, sie hat einen der Pfarrer geheiratet, der eine Pfründe bei den Darcys hatte...

Bruki :cool:

PS: Mr. Bennet wurde auf seine alten Tage sogar noch ganz fidel und hat seine Longbourner Bibliothek öfter verlassen, als den Darcys lieb war, da er es sich angewöhnte, zu den "unpassendsten Zeiten" auf Pemberley Überraschungsbesuche zu machen... :wink:

_________________
"There’s no one to touch Jane when you’re in a tight place. Gawd bless ’er, whoever she was."
(Rudyard Kipling, The Janeites)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. Juni 2006, 16:10 
Offline
D'Arcy-Expertin mit Adelsaffinität
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. Juni 2006, 12:57
Beiträge: 6713
Wohnort: Bayern
Hallo Bruki,
danke Dir. Wo kann man die Briefe lesen ...? Mir geht es auch weniger darum, wie sich Jane Austen den weiteren Werdegang ihrer Helden (im Kopf) vorgestellt hat, wobei das schon eine Hilfe ist, geschrieben hat sie im letzten Kapitel eben nicht viel. Es endet eigentlich mit der Verlobung, was ich sehr schade finde. Wobei das ihr Prinzip zu sein scheint. Oft wird es sogar in den letzten zeilen nur kurz erwähnt, dass sie sich wohl doch kriegen, aber nicht wie es danach weitergeht.
Um ehrlich zu sein, ich setzte selbst an einer Fortsetzung, weiß aber selbst noch nicht, ob es "druckreif" oder eher eine Fan-Fiction wird. Im letzten Kapitel steht eben nur, dass Kity abwechseln bei Lizzie und jane bleibt, Lydia beide anpumpt, Mr. Bennet ständig bei Lizzie auftaucht, Mary bei den Eltern bleibt, Lady Catherine dann doch mal auftaucht, aber es gibt nicht einen wirklichen Blick in die Zukunft, ist alles nur kurz angerissen, was viel Raum für Spekulationen gibt.
Grüße, Caro :cool:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. Juni 2006, 16:44 
Offline
Austenexperte
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Oktober 2005, 08:16
Beiträge: 1468
Wohnort: Marburg
Oh, Caro, du schreibst an einer Fortsetzung zu P&P, das weckt natürlich Interesse bei mir! :ja: Kann man dich überreden sie zu veröffentlichen, egal ob druckreif oder als Fan-Fiction?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: P & P
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. Juni 2006, 22:48 
Offline
Amüsantes Boardmitglied und Reisetrulla
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 17. Mai 2006, 22:35
Beiträge: 2141
Wohnort: NRW
Caro hat geschrieben:
Hallo zusammen,
also mir gefällt Pride & Prejudice am besten. Relativ dicht gefolgt von Sense & Sensibilty.
Die Helden finde ich am besten, sie geben einfach für Fortsetzungen mehr her und es findet bereits eine innere Entwicklung statt (zumindest bei Darcy & Lizzie).
Caro


Findet nicht bei (fast) allen Hauptpersonen der JA-Romane eine innere Entwicklung statt? Ich empfinde es jedenfalls so (z. B. Marianne Dashwood, Anne Elliot und Captain Wentworth, Emma ...).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. Juni 2006, 23:07 
Offline
Administratorin im Ruhestand und Tom-Lefroy-Expertin
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 14. Juni 2006, 21:11
Beiträge: 3007
Caro hat geschrieben:
Wo kann man die Briefe lesen ...?


Hallo Caro!
Ich habe vor etwa einem Monat all mein Geld zusammengekratzt :wink: und mir eine tolle Ausgabe von Jane's Briefen bei Amazon gekauft! Sie ist wirklich hervorragend! Deirdre LeFaye hat hinten im Index alle Familienstammbäume der in Janes Briefen erwähnten Personen (und es sind viele!!!!) verfolgt! Wirklich ein klasse Buch!

Falls es dich interessieren sollte, hier der Link:
http://www.amazon.de/gp/product/0192832972/028-2665155-4958945?v=glance&n=573634

Sehr interessant übrigens, dass du an einer Fortsetzung schreibst! Ich schreibe selbst, allerdings (Gründe habe ich bereits bei "Bücher, die in JAs Zeit spielen geschrieben habe erläutert) keine Sequels! Trotzdem viel Erfolg dabei! Vielleicht gelingt dir ja etwas Druckreifes! ;D

Liebe Grüße,
Alethea

P.S: Täusche ich mich, oder hast du einen neuen Avatar, Bruki??

_________________
Es ist besser den Mund zu halten und dumm zu erscheinen, als ihn zu öffnen und jeden Zweifel zu zerstreuen.
(Verfasser (mir) unbekannt --- Angelika meint, es sei Mark Twain... :biggrin: )


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 29. Juni 2006, 09:32 
Offline
D'Arcy-Expertin mit Adelsaffinität
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. Juni 2006, 12:57
Beiträge: 6713
Wohnort: Bayern
Hallo Becci, ich dachte mir, dass dich das freut ...
Liebe Althea, natürlich habe ich selbst recherchiert denn die "Recherche ist das Brot des Autors", sage ich immer. Ich weiß noch nicht, was Dierdre LeFaye an Stammbaum herausgefunden hat und wie sinnig es ist (die besten Historiker lagen schon mal falsch) und in unserem Team (Büro) quittieren wir jede Statistik mit dem Satz "Keine Statistik ist so gut, wie die, die wir passend gemacht haben".Erinnert euch an Hitlers Tagebücher, der Reinfall des Jahrhunderts. Ich weiß auch nicht, inwiefern manche Namen falsch im Druck stehen, oder J.A. selbst "vertauscht" hat. Es gab nämlich einen Fitzwilliam Familienname, der eher zu Darcys Abstammung passt, als zu den Verwandten mütterlicherseits. Ich habe tatsächlich den Verdacht, D'arcy s Vorname fehlt. FitzWilliam ist kein üblicher Vorname und die Fitzwilliams (bei J.A.) waren scheints nicht so reich, eher verarmter Adel, der sich gezwungen sah, vermögend zu heiraten. Wird nicht erwähnt Sir de Bourgh habe sämtlich fenster eneuert und sogar neue einbauen lassen ? Das Schloß hatte gewiß eine Renovierung nötig. In Wahrheit waren die Fitzwilliams reich und mächtig.
Man weiß dass z.B. Lord Byron damals auch so ein marodes Teil geerbt hatte. Vor allem stünde sonst der Cousin nicht "ständig zu seiner Verfügung", er muß also in gewisser Weise abhängig sein. Natürlich versuche ich ganz in die Charaktere einzusteigen (psychologische Entwicklung) um sie plausibel und trotzdem spannend weiterzuführen ...
Na, ich werde Euch demnächste einige meiner Features zur Diskussion stellen, schließlich kann ich mich auch irren ...!!
Liebe Grüße, Caro
PS: Als Entwicklung verstehe ich nicht die Geschichte, sondern die Änderung der inneren Einstellung bzw. des Charakters und da finde ich, daß diese bei P&P am offensichtlichsten ist. Nicht nur die Umstände, sondern ihr Charakter erfährt eine Wandlung und auch die Gefühle. Eleanor z.B. liebt Edward von Anfang an, da gibt es keine Änderung ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 29. Juni 2006, 12:05 
Offline
Archivarius

Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2005, 09:04
Beiträge: 2741
Wohnort: Brandenburg
Caro hat geschrieben:
... Wo kann man die Briefe lesen? ...

Ich muss da erst nachsehen, aber im letzten Groupread von P&P hab ich die Stellen, glaub ich, mit Quellenangabe zitiert (müsste so ziemlich am Ende der Postings stehen)...

Es gibt dann noch eine Stelle, in der es um den Besuch einer Kunstgalerie in London geht, wo Jane Austen ein getreuliches Porträt ihrer Jane Bingleys erspäht haben will, was die ihrer lieben Schwester Cassandra umgehend berichtet... Dabei erklärt sie auch, woran es gelegen haben mag, dass Mr. Darcy die Veröffentlichung eines Bildes seiner Frau Elizabeth abgelehnte...

Es ist doppelt spannend sowas zu lesen, denn es deutet an, wie lebendig ihre Romanfiguren für Jane Austen waren - und wie sehr diese in das Leben der Austen-Familie integriert waren (und wie Janes "künstlerische Marotten" von den Austens "akzeptiert" wurde)...

Bruki

_________________
"There’s no one to touch Jane when you’re in a tight place. Gawd bless ’er, whoever she was."
(Rudyard Kipling, The Janeites)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 74 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Liebe, Uni, USA, Erde, Bücher

Impressum | Datenschutz