Literaturforum
Aktuelle Zeit: Mittwoch 20. November 2019, 23:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Samstag 1. Februar 2014, 21:52 
Offline
Stiller Leser

Registriert: Samstag 1. Februar 2014, 21:38
Beiträge: 1
Hallo ihr Lieben,

ich bin ganz neu im Forum und beschäftige mich seit mehreren Wochen intensiv mit Jane, da ich demnächst meine Staatsexamensprüfung n Englisch ablegen werde. Dabei soll es - wie ihr euch jetzt sicher denken könnt- um Jane´s Novels gehen.

Um mich ins Thema einzufinden, habe ich beschlossen mit ihrem Leben und ihrer Zeit anzufangen.
Ich weiß also, dass si zum Romanticism gehört, es sich dabei um eine Zeit voller Revolutionen handelte und England fast ununterbrochen im Krieg war. Und genau das wirft die ersten Fragen auf -zumindest für mich- und es würde mich interessieren, wie ihr damit umgeht.

Ich soll nächste Woche eine kurze Präsentation halten und dabei auch darauf eingehen, inwiefern sich die historischen Umstände in ihren Werken widerspiegelt. Für mich ist das aber nicht wirklich der Fall. Natürlich erscheint viel militia in ihren Romanen, es gibt Uniformen usw. Trotzdem finde ich, dass sie ihr Augenmerk besonders auf die gesellschaftlichen Umstände legt. ich bin jetzt ganz verwirrt, ob das auch zu den historischen Umständen passt. Ist euch vielleicht noch etwas aufgefallen? Denkt ihr ich bin auf dem richtigen Weg?

ich bin gespannt auf eure Ideen:-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 2. Februar 2014, 08:20 
Offline
Kunstfertige Wortumdreherin und Meisterin im Freistil-Lesen
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2005, 20:13
Beiträge: 4778
Ich denke, dass die gesellschaftlichen Umstände in jedem Fall zu den historischen Gegebenheiten gehören und diese sich auch ganz deutlich in Jane Austens Werk widerspiegeln. Sicher geht es da nicht um große politische oder militärische Ereignisse, aber zu "historischen Gegebenheiten" gehört ja noch sehr viel mehr als das. Das soziale System, Frauenrechte, die wirtschaftliche Situation (Stichwort Preissteigerung in Folge der Kriege) - das schlägt sich alles auch bei Austen nieder, wenn auch nicht als vordergründiges Thema.

Wenn es Dir um konkretere politische Entwicklungen geht, fällt mir spontan folgendes ein:
Mit der Militia, also der "Heimatfront", die Du ansprichst, könnte man sich ausführlicher beschäftigen. Die hatten ja eigentlich nichts zu tun, außer sich für den nie eintretenden Ernstfall einer Invasion bereit zu halten. Die Folgen dieser ständigen Unterforderung könnte man sich in Bezug auf die Ereignisse in "Pride and Prejudice" näher anschauen.
Sehr ergiebig für das Thema finde ich allerdings "Persuasion" und die Rolle der Navy in den Napoleonischen Kriegen - von denen im Roman ja auch mehrmals explizit die Rede ist. Also vor allem die Popularität der Navy und ihren Einfluss in Bezug auf die wachsende Durchlässigkeit des Klassensystems - die man zwar auch in den anderen Romanen nachvollziehen kann, aber meiner Meinung nach nirgends so deutlich wie hier.
Dann wäre da noch "Mansfield Park" und die Abolitionsbewegung, dazu wurde schon viel geschrieben, vieles schießt vielleicht übers Ziel hinaus, aber das Thema ist - wie ausgeprägt auch immer - im Roman (und auch in Austens Briefen).

Generell gibt es regalmeterweise Sekundärliteratur zu dem Thema und gerade die neueren Bücher zu Austen und ihrem Werk gehen ziemlich ausführlich auf das Thema ein. Zum konkreten politischen Kontext ist glaube ich Marilyn Butlers "Jane Austen and the War of Ideas" und Claudia L. Johnsons "Jane Austen. Women, Politics and the Novel" recht einflussreich gewesen. Etwas detaillierter (vielleicht auch zu detailliert) wären noch "Jane Austen and the Navy" und "Jane Austen and the French Revolution". Aber wie gesagt, das Thema kommt eigentlich in jeder(?) aktuelleren Sekundärliteratur vor.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 9. Februar 2014, 10:13 
Offline
Kunstfertige Wortumdreherin und Meisterin im Freistil-Lesen
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2005, 20:13
Beiträge: 4778
Sonst niemand?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 9. Februar 2014, 13:42 
Offline
Administrator und Captain a.D. of HMS Groupread
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. April 2008, 15:07
Beiträge: 3071
Du hast die Frage ja schon sehr gut beantwortet. Und da liz888 ihre Präsentation inzwischen gehalten haben müsste, haben weitere Hinweise ja nicht mehr viel Sinn. Oder meinst Du, wir könnten das Thema gesellschaftliche/politische Bezüge in Austens Werk noch mal für uns vertiefen? Wir haben das ja in fast allen Groupreads der letzten Jahre immer mal wieder hier und da kurz oder länger angesprochen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 10. Februar 2014, 09:08 
Offline
Kunstfertige Wortumdreherin und Meisterin im Freistil-Lesen
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2005, 20:13
Beiträge: 4778
Stimmt, der Gedanke, dass sich hier mal wieder eine Austen-spezifische Diskussion entwickeln könnte war wahrscheinlich zu idealistisch. :wink:

Viel enttäuschender finde ich allerdings die Unsitte, dass sich hier immerwieder irgendwelche verzweifelten Studenten nur zu dem Zweck anmelden, um Infos "abzugreifen", die sie auch durch eine simple Recherche in der Unibibliothek herausfinden könnten und sich dann nie wieder blicken zu lassen - von einem "Danke" ganz zu schweigen. :| liz888 scheint auch so ein Fall zu sein, leider. Vielleicht haben das schon alle hier außer mir kapiert und sparen sich deshalb die Mühe?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 10. Februar 2014, 15:57 
Offline
Austenbegeistert
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 13. Oktober 2013, 11:16
Beiträge: 113
Wohnort: Essen/Bochum
Julia hat geschrieben:
Generell gibt es regalmeterweise Sekundärliteratur zu dem Thema .


Treffender hätte ein "Hinweis" auf eigentlich vom Prüfungskandidaten zu erledigende Arbeit ja nicht sein können.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 10. Februar 2014, 16:22 
Offline
Administrator und Captain a.D. of HMS Groupread
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. April 2008, 15:07
Beiträge: 3071
Julia hat geschrieben:
Viel enttäuschender finde ich allerdings die Unsitte, dass sich hier immerwieder irgendwelche verzweifelten Studenten nur zu dem Zweck anmelden, um Infos "abzugreifen", die sie auch durch eine simple Recherche in der Unibibliothek herausfinden könnten und sich dann nie wieder blicken zu lassen - von einem "Danke" ganz zu schweigen. :|


Ja, das finde ich auch nicht richtig nett - und tatsächlich halte ich mich deshalb inzwischen zurück, wenn solche Anfragen kommen.

Zitat:
Stimmt, der Gedanke, dass sich hier mal wieder eine Austen-spezifische Diskussion entwickeln könnte war wahrscheinlich zu idealistisch. :wink:

Ich war mir nur nicht sicher, ob es Dir darum zu tun ist. Wenn Du willst, können wir dazu gerne eine kleine Diskussion anzetteln. Ausgangspunkt könnte etwa die Biographie von Park Honan sein, der ziemlich viele Argumente sammelt (oder Behauptungen aufstellt), aus denen hervorgeht, dass Jane Austen eine wirklich christlich-konservative Schriftstellerin war. Ich glaube mich zu erinnern, dass er das auch mit diversen Stellen aus den Romanen zu belegen versucht. An der These könnte man sich "abarbeiten"....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 10. Februar 2014, 21:16 
Offline
Austenexperte
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 14. Juli 2009, 14:59
Beiträge: 923
Wohnort: Sachsen
Udo hat geschrieben:
Ja, das finde ich auch nicht richtig nett - und tatsächlich halte ich mich deshalb inzwischen zurück, wenn solche Anfragen kommen.

Das war auch mein Grund, weshalb ich nichts dazu geschrieben habe. Grundsätzlich hilft man ja eigentlich gern, aber die meisten dieser Anfragerinnen scheinen überhauptnicht darüber nachzudenken, daß auch die fundierte Beantwortung ihrer Frage Mühe bereitet, Zeit kostet.
Eigentlicht sollte ein Danke da selbstverständlich sein.
O.T. Was passiert eigentlich mit den ganzen "Kartei-leichen" werden die irgendwann beerdigt :tongue: mir fällt das immer bei Geburtstagen auf, wie viele sich da nur kurz hier umgesehen haben und dann seit vielen Jahren nicht mehr hier waren.

Julia hat geschrieben:
Stimmt, der Gedanke, dass sich hier mal wieder eine Austen-spezifische Diskussion entwickeln könnte war wahrscheinlich zu idealistisch. :wink:

Ich fände es spannend darüber noch mehr zu diskutieren, bin aber erst am Samstag wieder regelmäßiger am PC
@ Udo: oT Juist ist wirklich sehr schön

Elanor

_________________
[During the 1960s] I think there was more sex in those old films than in all that thrashing around today. I'm tired of sex scenes.
Claudette Colbert

sadly enough, this is more than true in our times


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 10. Februar 2014, 21:21 
Offline
Piratensüchtige Administratorin, ebenfalls Seriensuchti mit Mittelalterpräferenz und spätes Girlie
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 21:38
Beiträge: 6885
Wohnort: Wo die Messer und Schwerter herkommen
Elanor hat geschrieben:

O.T. Was passiert eigentlich mit den ganzen "Kartei-leichen" werden die irgendwann beerdigt :tongue: mir fällt das immer bei Geburtstagen auf, wie viele sich da nur kurz hier umgesehen haben und dann seit vielen Jahren nicht mehr hier waren.


Elanor

Die bleiben. Wir löschen nur die Inaktiven, die ihre Mailadresse nie bestätigt haben. Bei Geburtstagen schaue ich immer auf das letzte Anmeldedatum. Wenn das zu lange zurück liegt, lohnt sich das Beglückwünschen nicht.

_________________
Bild
"I think that we like those kind of entertainment just to have the opportunity to become a child again during 42 minutes."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 11. Februar 2014, 09:57 
Offline
Austenexperte
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 14. Juli 2009, 14:59
Beiträge: 923
Wohnort: Sachsen
Kerstin hat geschrieben:
Die bleiben. Wir löschen nur die Inaktiven, die ihre Mailadresse nie bestätigt haben. Bei Geburtstagen schaue ich immer auf das letzte Anmeldedatum. Wenn das zu lange zurück liegt, lohnt sich das Beglückwünschen nicht.

so mach ich das auch meistens. Trotzdem schade, ausserdem ist es im Moment leider ziemlich ruhig bei uns.

Elanor

_________________
[During the 1960s] I think there was more sex in those old films than in all that thrashing around today. I'm tired of sex scenes.
Claudette Colbert

sadly enough, this is more than true in our times


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 11. Februar 2014, 13:53 
Offline
Piratensüchtige Administratorin, ebenfalls Seriensuchti mit Mittelalterpräferenz und spätes Girlie
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 21:38
Beiträge: 6885
Wohnort: Wo die Messer und Schwerter herkommen
Elanor hat geschrieben:
Kerstin hat geschrieben:
Die bleiben. Wir löschen nur die Inaktiven, die ihre Mailadresse nie bestätigt haben. Bei Geburtstagen schaue ich immer auf das letzte Anmeldedatum. Wenn das zu lange zurück liegt, lohnt sich das Beglückwünschen nicht.

so mach ich das auch meistens. Trotzdem schade, ausserdem ist es im Moment leider ziemlich ruhig bei uns.

Elanor

Wir könnten uns noch mal über diese schöne Verschwörungstheorie unterhalten. Eventuell wäre es auch eine Idee für den Chat. ;)
Grüße
Kerstin

_________________
Bild
"I think that we like those kind of entertainment just to have the opportunity to become a child again during 42 minutes."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 13. Februar 2014, 09:31 
Offline
Austenexperte

Registriert: Samstag 22. Oktober 2005, 21:38
Beiträge: 916
Zitat:
der ziemlich viele Argumente sammelt (oder Behauptungen aufstellt), aus denen hervorgeht, dass Jane Austen eine wirklich christlich-konservative Schriftstellerin war


Das gefällt mir sehr gut... :wink: Und dazu passt doch auch dieser Fund. Und dann wird auch noch MP 200 Jahre alt. (evtl. Groupread?)


.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Tags

Englisch, Erde, Forum, Liebe, Sex, Uni

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Liebe, Uni, USA

Impressum | Datenschutz