Literaturforum
Aktuelle Zeit: Mittwoch 17. Oktober 2018, 07:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Dienstag 6. Januar 2015, 09:27 
Offline
Austenbegeistert
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 15. August 2013, 12:22
Beiträge: 90
Ich habe mich etwas mit der Geschichte von Helgoland zu Jane Austens Zeit beschäftigt. Hier könnt Ihr mehr darüber lesen.

_________________
http://www.annamthane.de - ein deutschsprachiger Blog über England, Romantik, Abenteuer und Geschichte

http://www.regency-explorer.net
Reiseführer zu Regency-Zielen – Tipps zum Schreiben eines Regency-Romans – Historisches Insiderwissen - in englischer Sprache


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 6. Januar 2015, 22:53 
Offline
Administrator und Captain a.D. of HMS Groupread
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. April 2008, 16:07
Beiträge: 3061
Das fand ich auch sehr interessant! Zumal als Ex-Nordseeküstenbewohner. Erst dachte ich, wo da wohl der Zusammenhang zu Austen sein mag - aber der ist ja eindeutig...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Januar 2015, 20:03 
Offline
Austenbegeistert
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 15. August 2013, 12:22
Beiträge: 90
Danke, Udo! Ich schätze Deine Meinung hierzu.

_________________
http://www.annamthane.de - ein deutschsprachiger Blog über England, Romantik, Abenteuer und Geschichte

http://www.regency-explorer.net
Reiseführer zu Regency-Zielen – Tipps zum Schreiben eines Regency-Romans – Historisches Insiderwissen - in englischer Sprache


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Januar 2015, 21:56 
Offline
Kunstfertige Wortumdreherin und Meisterin im Freistil-Lesen
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2005, 21:13
Beiträge: 4776
Ich fands auch sehr interessant, weil mir zwar die Geschichte Helgolands zu dieser Zeit bekannt ist - aber nicht wie direkt Jane Austen damit "verknüpft" war. Soweit man da überhauptvon Verknüpfung sprechen kann ... aber immerhin kannten sie und ihre Familie diesen Captain D'Auvergne. Das ist schon was, wenn man meint man hätte mittlerweile alles schonmal irgendwo gelesen. :wink: Danke!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:20 
Offline
Austenfrischling
Benutzeravatar

Registriert: Montag 5. Januar 2015, 18:29
Beiträge: 16
War dieser Herr ein Sohn von Philippe d’Auvergne? Ich dachte der hätte "nur" Töchter gehabt? Oder eine Seitenlinie? Jersey täte zumindest passen ...

Edit: Sohn geht nicht, ich sehe es ein. Phillipe ist 1754 geboren ...

_________________
Fragen fragen ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 9. Januar 2015, 19:41 
Offline
Austenbegeistert
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 15. August 2013, 12:22
Beiträge: 90
Er war ein Halbbruder von Philippe.

Interessant, dass Du auf Philippe d’Auvergne kommst. Was weißt Du über ihn?

_________________
http://www.annamthane.de - ein deutschsprachiger Blog über England, Romantik, Abenteuer und Geschichte

http://www.regency-explorer.net
Reiseführer zu Regency-Zielen – Tipps zum Schreiben eines Regency-Romans – Historisches Insiderwissen - in englischer Sprache


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 10. Januar 2015, 13:02 
Offline
Austenfrischling
Benutzeravatar

Registriert: Montag 5. Januar 2015, 18:29
Beiträge: 16
Eigentlich nur commons. Von Jersey, hat sich ziemlich inr Welt rumgetrieben und war letztlich in den Revolutionskriegen Kommandeur eine Flotte im Kanal. Er ging Pleite, versuchte einen Selbstmord und hatte Dank Napoleons Rückkehr (und den sich daraus ergebenden Grenzveränderungen) wenn ich recht erinne irgendwann dan Titel des Herzogs von Buillon abbekommen. Für mehr müsste ich jetzt nachsuchen, habe die Bücher dazu aber irgendwann mal nur ausgeliehen gehabt. Ist lange her. Ein Wunder, dass der mir überhaupt noch was sagte ;)

_________________
Fragen fragen ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 12. Januar 2015, 20:49 
Offline
Austenbegeistert
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 15. August 2013, 12:22
Beiträge: 90
Er ist eine sehr spannende Persönlichkeit. Wie sein Halbbruder Corbet James macht er Napoleon das Leben schwer: Schmuggel und Spionage.
Es glaube, es lohnt sich, mehr über ihn zu lesen.

_________________
http://www.annamthane.de - ein deutschsprachiger Blog über England, Romantik, Abenteuer und Geschichte

http://www.regency-explorer.net
Reiseführer zu Regency-Zielen – Tipps zum Schreiben eines Regency-Romans – Historisches Insiderwissen - in englischer Sprache


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. Januar 2015, 17:11 
Offline
Austenexperte

Registriert: Samstag 22. Oktober 2005, 22:38
Beiträge: 916
Zitat:
Er ging Pleite, versuchte einen Selbstmord und hatte Dank Napoleons Rückkehr (und den sich daraus ergebenden Grenzveränderungen) wenn ich recht erinne irgendwann dan Titel des Herzogs von Buillon abbekommen. Für mehr müsste ich jetzt nachsuchen, habe die Bücher dazu aber irgendwann mal nur ausgeliehen gehabt. Ist lange her. Ein Wunder, dass der mir überhaupt noch was sagte ;)


Die Reihenfolge ist nicht ganz richtig. Er ging pleite, weil er seinen Titel behalten wollte und brachte sich dann selber um. Er wurde zwar adoptiert, aber beim Wiener Kongress wurde einem anderen Verwandten der Titel zugesprochen (hatte ältere Rechte). Er versuchte dann den Titel juristisch doch noch zu bekommen, aber daraus wurde nichts. Und sein ganzes Engagement gegen Napoleon war eigentlich nur wegen des Titels. Eigentlich eine ziemlich traurige Geschichte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 16. Januar 2015, 11:28 
Offline
Austenexperte

Registriert: Samstag 22. Oktober 2005, 22:38
Beiträge: 916
Habe ein bisschen über Corbet James D`Auvergne und Helgoland gelesen. Er wurde am 5.September 1807 durch den Vizeadmiral Thomas Macnamara Russel zum vorläufigen oder stellvertretenden Gouvernor der insel ernannt. Russel schreibt D`Auvergne am 6. September, dass er dafür sorgen soll, dass die Einwohner gut behandelt werden. Der erste Brief D´Auvergne an den Vizeadmiral enthält dann auch die Bitte der Helgoländer um Roggen, Kartoffeln, Mehl, Ochsenfleisch und Kerzen. Ein Teil der Wünsche wird dann auch schnell erfüllt (u.a. mit Pökelfleisch und Schiffszwieback ;)).
Am 15 Februar 1808 verließ er die Insel schon wieder. Er war also zum Zeitpunkt als JA ihm im Brief erwähnt gar kein Gouverneur auf Helgoland mehr. Es gab schon während dieser Zeit Schmuggel, aber erst später ging es richtig los.
Die Spionage wurde hauptamtlich von einem Edward Nicholas betrieben, der am 6. Februar 1808 auf die Insel kam.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 2. März 2015, 19:45 
Offline
Austenbegeistert
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 15. August 2013, 12:22
Beiträge: 90
Ich habe mich etwas mit Philippe D’Auvergnes Aktivitäten als „spy master“ beschäftig. Er operierte von der Insel Jersey aus und hatte ein Agentennetz in der Bretagne. Hier könnt Ihr mehr darüber lesen.

_________________
http://www.annamthane.de - ein deutschsprachiger Blog über England, Romantik, Abenteuer und Geschichte

http://www.regency-explorer.net
Reiseführer zu Regency-Zielen – Tipps zum Schreiben eines Regency-Romans – Historisches Insiderwissen - in englischer Sprache


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 7. Juni 2015, 07:54 
Offline
Austenbegeistert
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 15. August 2013, 12:22
Beiträge: 90
Am 18. Juni 2015 jährt sich die Schlacht von Waterloo zum 200. mal. Diese Sender zeigen etwas zum Thema Waterloo:

13.06.2015, 20:15, arte
Waterloo. Das Ende: Die Dokumentation zeigt die Schlacht aus der Sicht der Teilnehmer: von Napoleon bis hin zu Soldaten des untersten Dienstgrades sowohl der französischen als auch der englischen Truppen.

18. Juni 2015, 23:35 MDR
Waterloo: großartiger Spielfilm über die Schlacht mit Rod Steiger als Napoleon und Christopher Plummer als Wellington.

19. Juni 2015, 23:15, WDR
Waterloo – Napoleons letzte Schlacht: Das Dokudrama rekonstruiert diese Schlacht zwischen den französischen Truppen unter Napoleon und den britischen Truppen unter Wellington.

_________________
http://www.annamthane.de - ein deutschsprachiger Blog über England, Romantik, Abenteuer und Geschichte

http://www.regency-explorer.net
Reiseführer zu Regency-Zielen – Tipps zum Schreiben eines Regency-Romans – Historisches Insiderwissen - in englischer Sprache


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Ähnliche Beiträge

Jane Austens England
Forum: Ihre Zeit
Autor: Elanor
Antworten: 5
Berühmte Anhänger Jane Austens
Forum: Vermischtes
Autor: Violett
Antworten: 6
Lese-Reihenfolge von Jane Austens Romanen
Forum: Vermischtes
Autor: Sylvia²
Antworten: 20
Jane Austens Männliche Charaktere im Vergleich
Forum: Vermischtes
Autor: Christabel
Antworten: 29
Frauenbildung in Jane Austens Romanen
Forum: Ihre Zeit
Autor: Caro
Antworten: 0

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Liebe, Uni, USA

Impressum | Datenschutz