Aktuelle Zeit: Donnerstag 30. März 2017, 06:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 346 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 12  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Spielfilme allgemein
BeitragVerfasst: Freitag 9. Juni 2006, 10:04 
Offline
Austenbegeistert

Registriert: Donnerstag 24. November 2005, 23:52
Beiträge: 166
Wohnort: Dresden
Da der Film weder im Kino noch im TV kommt/kam, habe ich mal einen neuen Thread aufgemacht. Vielleicht kann man hier ja auch über ander Filme reden. ;)

Kennt ihr den Film Verborgenes Feuer? Die weibliche Hauptrolle wird von Sophie Marceau gespielt.
Ich fand ihn sehr ergreifend und kann ihn nur weiterempfehlen. Taschentücher unbedingt bereit legen.

Hier eine Kurzbeschreibung von Amazon:
London 1837: Die Schweizer Gouvernante Elisabeth Laurier geht mit einem englischen Aristokraten eine delikate geschäftliche Verbindung ein, um die Schulden ihres Vaters bezahlen zu können. Sie soll als Leihmutter ein Kind von ihm bekommen, ohne jedoch jemals seine wahre Identität zu erfahren. Sie verbringen drei Nächte miteinander, doch was als reines Geschäft geplant war, wird für beide zu einem romantisch-sinnlichen Erlebnis. Trotzdem wird die Angelegenheit nach der Geburt nach Plan abgewickelt, das Kind, ein kleines Mädchen, wird sofort weggebracht. Sieben Jahre später tritt Elisabeth in England eine Stelle als Erzieherin für die kleine Louisa an. Charles Godwin, Louisas Adoptivvater ist entsetzt, als er feststellt, daß Elisabeth die Frau ist, mit der er vor Jahren drei unvergeßliche Nächte verbracht hat...

_________________
Viele Grüße
MANU


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 9. Juni 2006, 12:05 
Offline
Austenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2005, 18:19
Beiträge: 498
Wohnort: Reutlingen
Nein, den Film kenne ich nicht. Klingt aber sehr interessant.
Muss mal beim Mediamarkt oder so forschen, vielleicht gibt es ihn günstig...

_________________
>> Fessa sum.
>> Es lebe das 'ß'!
>> Photos


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 9. Juni 2006, 17:55 
Offline
Austenbegeistert

Registriert: Donnerstag 24. November 2005, 23:52
Beiträge: 166
Wohnort: Dresden
Jadzia hat geschrieben:
Muss mal beim Mediamarkt oder so forschen, vielleicht gibt es ihn günstig...
... oder in die nächste Bibo gehen. :cool: Mir ist der nämlich in meiner in die Hände gefallen. ;)

_________________
Viele Grüße
MANU


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 9. Juni 2006, 20:21 
Offline
Austenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2005, 18:19
Beiträge: 498
Wohnort: Reutlingen
Die Stadtbibo hier ist sogar recht gut bestückt (obwohl sie erst angefangen haben mit der DVD-Sammlung). Aber Film ist mir noch nicht begegnet. Könnte ich aber mal anregen. Gute Idee.

_________________
>> Fessa sum.
>> Es lebe das 'ß'!
>> Photos


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 10. Juni 2006, 14:54 
Offline
Austenexperte
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. Mai 2006, 17:03
Beiträge: 1037
Wohnort: Bayern
Kennt jemand die Verfilmung von "Sturmhöhe"? Ich habe gerade gelesen, dass nicht nur Darcy05 (McFadyen) sondern auch Bingley95 (Bonham-Carter) mitspielt.
Ist der Film gut?

Magdalena
:zwinker:

_________________
Thursday, du darfst nie vergessen, dass unser Denken, sei es nun religiös, philosophisch oder wissenschaftlich, ebensolchen Moden unterliegt wie unser Musikgeschmack und unsere Kleidung. Es ist wie mit den Rockbands. Die Veränderungen dauern nur etwas länger.

Jasper Fforde - In einem anderen Buch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 10. Juni 2006, 18:02 
Offline
Austenbegeistert

Registriert: Donnerstag 24. November 2005, 23:52
Beiträge: 166
Wohnort: Dresden
Von "Sturmhöhe" kenne ich nur die Verfilmung von 1970. Die hat mir aber nicht besonders gefallen. Ich fand die so düster, vom Bild und von Inhalt. :/

Bei IMDb habe ich grad gesehen, dass "deine" version von 1998 stammt und fürs TV war.

_________________
Viele Grüße
MANU


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 10. Juni 2006, 18:08 
Offline
Austenexperte
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. Mai 2006, 17:03
Beiträge: 1037
Wohnort: Bayern
Na wenns so ist, gehört der Film wohl hier nicht rein. :P
Ich werd mal im anderen Thread schauen, ob da was steht. :D

Magdalena
:zwinker:

_________________
Thursday, du darfst nie vergessen, dass unser Denken, sei es nun religiös, philosophisch oder wissenschaftlich, ebensolchen Moden unterliegt wie unser Musikgeschmack und unsere Kleidung. Es ist wie mit den Rockbands. Die Veränderungen dauern nur etwas länger.

Jasper Fforde - In einem anderen Buch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 10. Juni 2006, 18:12 
Offline
Austenbegeistert

Registriert: Donnerstag 24. November 2005, 23:52
Beiträge: 166
Wohnort: Dresden
Wieso gehört der Film hier nicht rein? Spielfilm ist Spielfilm - egal wo der lief. ;)

_________________
Viele Grüße
MANU


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 10. Juni 2006, 18:35 
Offline
Piratensüchtige Administratorin, ebenfalls Seriensuchti mit Mittelalterpräferenz und spätes Girlie
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 22:38
Beiträge: 6867
Wohnort: Wo die Messer und Schwerter herkommen
Ebendrum... deshalb habe ich den doppelten Beitrag jetzt gelöscht. ;)
Bitte HIER weitermachen, weil es ja nun schon Antworten dazu gibt.
Grüße,
Kerstin

_________________
Bild
"I think that we like those kind of entertainment just to have the opportunity to become a child again during 42 minutes."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 10. Juni 2006, 23:48 
Offline
passionierte MM-Agentin
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 3. März 2006, 11:10
Beiträge: 1284
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Magdalena hat geschrieben:
Kennt jemand die Verfilmung von "Sturmhöhe"? Ich habe gerade gelesen, dass nicht nur Darcy05 (McFadyen) sondern auch Bingley95 (Bonham-Carter) mitspielt.
Ist der Film gut?

Magdalena
:zwinker:


Kenne den Film (natürlich!!!), kann sogar sein, dass entweder im Thread "BBC-Verfilmungen" oder bei den "Fadyenetten" schon einmal darüber gesprochen wurde. Bilder davon gibt es auf alle Fälle einige bei den Fadyenetten. Solltet ihr nicht fündig werden, lasse ich euch meine Einschätzung, die ich dazu in einem anderen Board gepostet habe, mal zukommen.

_________________
Bild

Ein Tropfen Liebe ist mehr als ein Ozean Verstand - (Blaise Pascal)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 24. Juni 2006, 19:30 
Offline
Austenbegeistert

Registriert: Donnerstag 24. November 2005, 23:52
Beiträge: 166
Wohnort: Dresden
Ich habe gestern die DVD "Frau mit Hund sucht Mann mit Herz" angetan, äh angeschaut. :wink: Nun ja, ich mag ja romantische Liebeskomödien, aber der Film war mir doch zu langatmig. :zzz: Ich habe viel "gespult". Zwischendurch habe ich aber auch mal ein Stück geguckt. Dabei kam auch grad ein Gespräch der weiblichen Hauptfigur mit ihrem Vater. Dabei erwähnte sie den Namen JA!

_________________
Viele Grüße
MANU


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 26. Juni 2006, 21:51 
Offline
Austenexperte
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. Mai 2006, 17:03
Beiträge: 1037
Wohnort: Bayern
Ich hab mir diesen Film sogar im Kino angetan. Meine Meinung: Ziemlich bescheuert. Dass JA erwähnt wurde, hab ich damals glatt überhört. :eek:

Magdalena :zwinker:

_________________
Thursday, du darfst nie vergessen, dass unser Denken, sei es nun religiös, philosophisch oder wissenschaftlich, ebensolchen Moden unterliegt wie unser Musikgeschmack und unsere Kleidung. Es ist wie mit den Rockbands. Die Veränderungen dauern nur etwas länger.

Jasper Fforde - In einem anderen Buch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 26. Juni 2006, 22:16 
Offline
Austenbegeistert

Registriert: Donnerstag 24. November 2005, 23:52
Beiträge: 166
Wohnort: Dresden
Ich hatte auch gleich noch mal zurück gespult, weil ich es erst nicht richtig verstanden hatte. :rolleyes:

_________________
Viele Grüße
MANU


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. Juni 2006, 23:40 
Offline
Administratorin im Ruhestand und Tom-Lefroy-Expertin
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 14. Juni 2006, 21:11
Beiträge: 3007
Kennt jemand die "Zorro"-Version mit Alain Delon?
Ich kannte bisher nur die mit Antonio Banderas und fand sie wesentlich besser, als alle Schwarz-Weiß-Zorros zuvor... aber Alain Delon als Zorro war wirklich klasse! Besonders die Musik fand ich gut; hat die bierernste Handlung etwas aufgelockert... :wink:

@Magdalena: Die "Sturmhöhe" mit Juliette Binoche ist meiner Meinung nach die beste (und, soviel ich weiß, auch die, in der Bingley05 mitspielt // von MacFadyen wusste ich noch gar nichts!!! Wen spielt denn der? Da muss ich mir den Film doch glatt nochmal anschauen!) und kommt dem Buch sehr nahe! Die alte mit Laurence Olivier war meiner Meinung nach wirklich schlecht, sehr ungenau und fürchterlich schnulzig gemacht - was den Eindruck vom Buch absolut verfälscht! Emily Bronte hatte nichts mit Schnulz am Hut!!! :nein:

Alethea

_________________
Es ist besser den Mund zu halten und dumm zu erscheinen, als ihn zu öffnen und jeden Zweifel zu zerstreuen.
(Verfasser (mir) unbekannt --- Angelika meint, es sei Mark Twain... :biggrin: )


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 29. Juni 2006, 08:15 
Offline
Austenexperte
Benutzeravatar

Registriert: Montag 7. November 2005, 10:18
Beiträge: 858
Wohnort: Bodensee
Alethea hat geschrieben:
@Magdalena: Die "Sturmhöhe" mit Juliette Binoche ist meiner Meinung nach die beste (und, soviel ich weiß, auch die, in der Bingley05 mitspielt // von MacFadyen wusste ich noch gar nichts!!! Wen spielt denn der? Da muss ich mir den Film doch glatt nochmal anschauen!) und kommt dem Buch sehr nahe! Die alte mit Laurence Olivier war meiner Meinung nach wirklich schlecht, sehr ungenau und fürchterlich schnulzig gemacht - was den Eindruck vom Buch absolut verfälscht! Emily Bronte hatte nichts mit Schnulz am Hut!!! :nein:


In "Wuthering Heigts" von 1992 mit J. Binoche spielen noch Jeremy Northam, Ralph Fiennes und Jonathan Firth. "Wuthering Heigts" von 1998 ist mit Matthew Macfadyen und Crispin Bonham-Carter (Bingley 1995), bei letzterem weiß ich aber nicht in welcher Rolle! (Bingley 05 kenne ich nur noch aus "Charles I"....)
Ich finde die Version von 1939 mit Laurence Olivier gar nicht so schlecht, ich habe eher insgesamt mit dem Stoff so meine Probleme :wink: Es ist ein bißchen wir mit der P&P Version von 1940. Die Filme sind eben sehr alt und haben ihren ganz eigenen Charme, Buchtreue stand damals wohl eher nicht im Vordergrund.

_________________
The person, be it gentleman or lady, who has not pleasure in a good novel, must be intolerably stupid. -HenryTilney
„Das Rationale am Menschen sind seine Einsichten, das Irrationale, daß er nicht danach handelt.“
Friedrich Dürrenmatt

What is written without effort
is in general read without pleasure-
Samuel Johnson.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 29. Juni 2006, 13:56 
Offline
Administratorin im Ruhestand und Tom-Lefroy-Expertin
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 14. Juni 2006, 21:11
Beiträge: 3007
Ich hatte mich bei Bingley05 vertippt! Natürlich meinte ich Bonham-Carter als Bingley95 :wink:
Allerdings hatte ich mich auch da geirrt! Du hattest Recht, Simone1512! Bonham-Carter spielt nicht bei der Version mit Juliette Binoche mit, sondern bei der von 1998! (Allerdings dachte ich immer, letztere wäre älter als die mit J.Binoche...) Bonham-Carter spielt in dieser anderen Version Catherines Ehemann (leider ist mir sein Name entfallen); allerdings weiß ich nicht, wen McFadyen spielt...

Ich weiß, mein Text ist reichlich verwirrend, aber ich bin in Zeitnot! :)

Alethea

_________________
Es ist besser den Mund zu halten und dumm zu erscheinen, als ihn zu öffnen und jeden Zweifel zu zerstreuen.
(Verfasser (mir) unbekannt --- Angelika meint, es sei Mark Twain... :biggrin: )


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 29. Juli 2006, 20:38 
Corpse Bride, der hier im Board ja schon mal empfohlen wurde (ich glaube von Bruki), ist wirklich gut. Die zarte Stimme von Victoria/Emily Watson, überhaupt die spärliche Verwendung von Sprache machen den Film zu einem Genuß. Habe ihn halb deutsch/halb englisch gesehen. Auf englisch hat er mir besser gefallen. Ich will jetzt gar nicht behaupten, dass deutsche Synchronisationen schlecht wären ... es ist vermutlich der Reiz der fremden Sprache, der einen Film im Original um so vieles ansprechender erscheinen lässt.
Viele Grüße, Hazel


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 29. Juli 2006, 23:24 
Offline
Archivarius

Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2005, 09:04
Beiträge: 2741
Wohnort: Brandenburg
Alethea hat geschrieben:
Kennt jemand die "Zorro"-Version mit Alain Delon?
Ich kannte bisher nur die mit Antonio Banderas und fand sie wesentlich besser, als alle Schwarz-Weiß-Zorros zuvor... aber Alain Delon als Zorro war wirklich klasse! Besonders die Musik fand ich gut; hat die bierernste Handlung etwas aufgelockert... :wink: ...

... Alain Delon hat mehrere solcher Mantel-und-Degen-Filme gedreht, und ich möchte wetten, ich hab die alle in meiner Jugend gesehen... Seine Abenteuer filmne hatten aber in der Regel eine mehr oder weniger tragische Note...

Es gibt aber noch eine ganz witzige Version von "Zorro" mit George Hamilton, der Kerstin sicher gefallen hätte :wink: ... Da spielt George Hamilton gleich vier Rollen - einschließlich die seines schwulen Zwillingsbruders... Wie man wieder sieht: Vor den schwulen Cowboys gab's schon einem schwulen Zorro - mit Pinkfarbenen Bommeln am Zorro-Hut... und da kann auch Antonio Banderas nicht gegen anstinken...

NB: Das Genre, aus dem dieser Zorro ensprungen ist, soll "Swishbuckler" heißen... :rofl:

Bruki :cool:

_________________
"There’s no one to touch Jane when you’re in a tight place. Gawd bless ’er, whoever she was."
(Rudyard Kipling, The Janeites)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 29. Juli 2006, 23:30 
Offline
Piratensüchtige Administratorin, ebenfalls Seriensuchti mit Mittelalterpräferenz und spätes Girlie
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 22:38
Beiträge: 6867
Wohnort: Wo die Messer und Schwerter herkommen
Tztz.. Bruki, wie kommst du nur auf die Idee, dass ich diesen Film NICHT kenne? :rolleyes:
Ein eingeschworener Swashbucklerfan seit frühster Kindheit.. da kennt man jede Menge Filme. ;)
Und auch einige mit Alain Delon.

_________________
Bild
"I think that we like those kind of entertainment just to have the opportunity to become a child again during 42 minutes."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 30. Juli 2006, 08:41 
Offline
Archivarius

Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2005, 09:04
Beiträge: 2741
Wohnort: Brandenburg
Kerstin hat geschrieben:
Tztz.. Bruki, wie kommst du nur auf die Idee, dass ich diesen Film NICHT kenne? :rolleyes: Ein eingeschworener Swashbucklerfan seit frühster Kindheit.. da kennt man jede Menge Filme. ;) Und auch einige mit Alain Delon.

Ja hahaha: "Lies das Zeichen!" - "Das ist eine Zwei! Meine Enkelin hat mir's beigebracht!" - "Grumpf, ICH sage, es ist ein Zet: Für El Zorro!" :rofl:

Bruki :cool:

_________________
"There’s no one to touch Jane when you’re in a tight place. Gawd bless ’er, whoever she was."
(Rudyard Kipling, The Janeites)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 30. Juli 2006, 12:50 
Offline
Administratorin im Ruhestand und Tom-Lefroy-Expertin
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 14. Juni 2006, 21:11
Beiträge: 3007
Bruki hat geschrieben:
... Alain Delon hat mehrere solcher Mantel-und-Degen-Filme gedreht, und ich möchte wetten, ich hab die alle in meiner Jugend gesehen...


"In meiner Jugend..." :rofl: Das hört sich ja an, als könntest du mit einem weißen Bart aufwarten...

Ich kenne noch einen einzigen Mantel-und-Degen-Film mit Alain Delon: "Die schwarze Tulpe". Der war auch nicht schlecht...Hast du den auch "in deiner Jugend" gesehen, Bruki? :wink:

Alethea :flower:

_________________
Es ist besser den Mund zu halten und dumm zu erscheinen, als ihn zu öffnen und jeden Zweifel zu zerstreuen.
(Verfasser (mir) unbekannt --- Angelika meint, es sei Mark Twain... :biggrin: )


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. August 2006, 15:27 
Offline
Austenexperte
Benutzeravatar

Registriert: Montag 7. November 2005, 10:18
Beiträge: 858
Wohnort: Bodensee
vor kurzem habe ich All for love ( St. Ives) gesehen, der Film beruht auf einer (unbeendeten) Erzählung von Robert Louis Stevenson. Von der Art her erinnert er mich ein bißchen an "The Abduction Club", inhaltlich aber nicht vergleichbar. Ein bißchen Liebesgeschichte, Verrat, Abenteuer und Humor. Mit Anna Friel, Miranda Richardson, Richard E. Grant und Jason Isaacs, der mal wieder den Bösewicht geben darf.

_________________
The person, be it gentleman or lady, who has not pleasure in a good novel, must be intolerably stupid. -HenryTilney
„Das Rationale am Menschen sind seine Einsichten, das Irrationale, daß er nicht danach handelt.“
Friedrich Dürrenmatt

What is written without effort
is in general read without pleasure-
Samuel Johnson.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. August 2006, 15:59 
Offline
Piratensüchtige Administratorin, ebenfalls Seriensuchti mit Mittelalterpräferenz und spätes Girlie
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 22:38
Beiträge: 6867
Wohnort: Wo die Messer und Schwerter herkommen
Ist das nicht auch ein Mantel- und Degenfilm? Beginnt in Frankreich während der Revolution?
Grüße,
Kerstin

_________________
Bild
"I think that we like those kind of entertainment just to have the opportunity to become a child again during 42 minutes."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. August 2006, 18:01 
Offline
Administratorin im Ruhestand und Tom-Lefroy-Expertin
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 14. Juni 2006, 21:11
Beiträge: 3007
simone1512 hat geschrieben:
vor kurzem habe ich All for love ( St. Ives) gesehen, der Film beruht auf einer (unbeendeten) Erzählung von Robert Louis Stevenson. Von der Art her erinnert er mich ein bißchen an "The Abduction Club", inhaltlich aber nicht vergleichbar. Ein bißchen Liebesgeschichte, Verrat, Abenteuer und Humor. Mit Anna Friel, Miranda Richardson, Richard E. Grant und Jason Isaacs, der mal wieder den Bösewicht geben darf.


Anna Friel! :biggrin: Interessant! Das hört sich gut an!
Hat Robert Louis Stevenson nicht "Die Schatzinsel" geschrieben???

Alethea :flower:

_________________
Es ist besser den Mund zu halten und dumm zu erscheinen, als ihn zu öffnen und jeden Zweifel zu zerstreuen.
(Verfasser (mir) unbekannt --- Angelika meint, es sei Mark Twain... :biggrin: )


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. August 2006, 18:22 
Offline
Piratensüchtige Administratorin, ebenfalls Seriensuchti mit Mittelalterpräferenz und spätes Girlie
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 22:38
Beiträge: 6867
Wohnort: Wo die Messer und Schwerter herkommen
Ja, die "Schatzinsel" ist auch von ihm. ;)
Nach einer Runde :google habe ich auch entdeckt, dass ich den Film schon gesehen habe.
Mit einigen Degenduellen, einem Bruderzwist.. Liebe.. und einem leicht stoffeligem Richard E. Grant. ;)
Ich kann guten Mantel-und Degenfilmen wohl wirklich nicht widerstehen... ;)
Grüße,
Kerstin

_________________
Bild
"I think that we like those kind of entertainment just to have the opportunity to become a child again during 42 minutes."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. August 2006, 19:01 
Offline
Austenexperte
Benutzeravatar

Registriert: Montag 7. November 2005, 10:18
Beiträge: 858
Wohnort: Bodensee
ja, genau- Mantel- und Degenfilm mit sehr netten Kostümen. Deshalb erinnert er mich auch an "the Abduction Club". "Lagardère - Der maskierte Rächer" ist übrigens auch ein netter Mantel-Degen-Film!

:ja: die Schatzinsel ist von Stevenson. :)

_________________
The person, be it gentleman or lady, who has not pleasure in a good novel, must be intolerably stupid. -HenryTilney
„Das Rationale am Menschen sind seine Einsichten, das Irrationale, daß er nicht danach handelt.“
Friedrich Dürrenmatt

What is written without effort
is in general read without pleasure-
Samuel Johnson.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 12. August 2006, 20:51 
Offline
Austenexperte
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. Mai 2006, 17:03
Beiträge: 1037
Wohnort: Bayern
Hab gerade bei amazon diesen Film entdeckt:

http://www.amazon.de/gp/product/B00094H ... e&n=284266

Kann mir jemand was darüber erzählen, ob es sich lohnt den zu kaufen?? Wäre sehr nett... :rolleyes:

Magdalena
:zwinker:

_________________
Thursday, du darfst nie vergessen, dass unser Denken, sei es nun religiös, philosophisch oder wissenschaftlich, ebensolchen Moden unterliegt wie unser Musikgeschmack und unsere Kleidung. Es ist wie mit den Rockbands. Die Veränderungen dauern nur etwas länger.

Jasper Fforde - In einem anderen Buch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 14. August 2006, 14:59 
Offline
Austenexperte
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Oktober 2005, 13:19
Beiträge: 2085
Wohnort: Fürth
simone1512 hat geschrieben:
ja, genau- Mantel- und Degenfilm mit sehr netten Kostümen. Deshalb erinnert er mich auch an "the Abduction Club". "Lagardère - Der maskierte Rächer" ist übrigens auch ein netter Mantel-Degen-Film!

:ja: die Schatzinsel ist von Stevenson. :)


Oh, endlich mal jemand, der Lagardere kennt!! Du meinst doch die TV-Fassung mit Bruno Wolkowitch? Ich habe mir den Film gerade wieder reingezogen und hatte meine helle Freude an ihm. Diese Fechtszenen, besonders am Anfang zwischen Lagardere und Nevers... Die Frauenkostüme sind ja etwas merkwürdig, aber die Herren sind durch ihre jeweilige Kleidung wunderbar charakterisiert. Nevers immer schlicht in edlem Grau und Gonzague mit wechselnden (gelegentlich bunten) Perücken und prachtvollen Farben. Bevor ich diese Verfilmung kennengelernt habe, habe ich mal im Wochenendnachmittagsprogramm die Verfilmung mit Daniel Auteuil gesehen, die - abgesehen von der etwas schrillen Synchronisation - mir auch gefallen hat. Und m. E. gibt es eine Verfilmung mit Jean Marais, jedenfalls kommt mir die Geschichte sehr bekannt vor.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 14. August 2006, 15:34 
Offline
Austenexperte
Benutzeravatar

Registriert: Montag 7. November 2005, 10:18
Beiträge: 858
Wohnort: Bodensee
Ulli hat geschrieben:
Oh, endlich mal jemand, der Lagardere kennt!! Du meinst doch die TV-Fassung mit Bruno Wolkowitch?


Ja, ich kenne nur diese Fassung. Ich mag den Film ganz gerne; gute schauspielerische Leistungen, schöne Ausstattung und Kostüme und eine spannende Handlung, natürlich auch die typischen Klischees dieses Genres: romantische Verwicklungen, ein Showdown als Finale, Komplott etc. Aber, obwohl ein TV-Film, eine sehr unterhaltsamer Film!

_________________
The person, be it gentleman or lady, who has not pleasure in a good novel, must be intolerably stupid. -HenryTilney
„Das Rationale am Menschen sind seine Einsichten, das Irrationale, daß er nicht danach handelt.“
Friedrich Dürrenmatt

What is written without effort
is in general read without pleasure-
Samuel Johnson.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 14. August 2006, 15:44 
Offline
Matthews spezielle Weinlieferantin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 29. Juni 2006, 19:47
Beiträge: 6322
Irgendwo macht es bei mir auch ganz leise kling. Irgendwie in Verbindung mit Jean Mairas... Aber sicher bin ich mir nicht. Aber da ich Mantel- und Degenfilme liebe und sehr viele von ihnen begeistert angeschaut habe, sollte der auch darunter sein.
Tina

_________________
Bild
Schritte wagen im Vertraun auf einen guten Weg, Schritte wagen im Vertraun das letztlich ER mich trägt, Schritte wagen weil im Aufbruch ich nur sehen kann, für mein Leben gibt es einen Plan.
Clemens Bittlinger


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 346 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 12  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Ähnliche Beiträge

Interessante Spielfilme im TV
Forum: Film/Fernsehen/Kino
Autor: Angelika
Antworten: 1258
Biografien allgemein
Forum: Sekundärliteratur
Autor: Deeda
Antworten: 131
Interessante Radiotipps, allgemein
Forum: Musik
Autor: Miss W.
Antworten: 15
Sekundärliteratur allgemein
Forum: Sekundärliteratur
Autor: Miss W.
Antworten: 121
Es ist eine allgemein bekannte Tatsache...
Forum: Willkommen
Autor: afirthionado
Antworten: 34

Tags

Fernsehen, Filme, Kino, TV

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Liebe, Uni, USA

Impressum