Literaturforum
Aktuelle Zeit: Mittwoch 12. August 2020, 02:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 206 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 9. Juli 2007, 22:13 
Offline
Emsige Missionarin für Jane Austen
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 15. Oktober 2006, 17:01
Beiträge: 1156
Sonja hat geschrieben:
Ausreden, Ausreden, nichts als faule Ausreden :aetsch: :groehl:

Eigentlich nicht. Aber ich mag es, aufgezogen zu werden, wenn es so hübsch in den Kontext passt. :D

Nili hat geschrieben:
ich bekomm ja ständig n anschiss von angelika oder kerstin ich könnte google nicht bedienen, ... also dachte ich mal... teste ich mal euch *g* damit ich weiß ich bin nicht der einzige faule hier *lol* und ich bins nicht!

Wie gesagt, ich dachte, per Google-Suche aufs Ergebnis zu kommen, sei nicht ganz fair, weil das zu einfach sei.
Und Nili, spätestens seit ich auf der Suche nach dem von Dir am 28.05.07 (ohne Nennung eines Autors) geposteten Gedicht auf einer Seite mit japanischen Schriftzeichen :eek: gelandet bin, glaube ich, dass sogar ich in der Lage bin, Google ergebnisorientiert einzusetzen. :ja:
Wo Du dieses Gedicht entdeckt hattest, interessiert mich seitdem ja immer noch. Denn wenn man es selbst über Google nur auf einer Seite mit japanischen Schriftzeichen findet, ist es wahrlich eine Rarität.

_________________
"To read ist to translate, for no two person's experiences are the same."
(W. H. Auden)

"Lesen heißt übersetzen, denn keine zwei Menschen teilen die gleichen Erfahrungen."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Montag 9. Juli 2007, 22:13 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 9. Juli 2007, 22:15 
Offline
Administratorin, die über den großen Teich gegangen ist.
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 21:55
Beiträge: 5724
Wohnort: Großraum Frankfurt/Main
Nili hat geschrieben:
ich bekomm ja ständig n anschiss von angelika oder kerstin ich könnte google nicht bedienen oder imdb oder wie das heißt *g* also dachte ich mal... teste ich mal euch *g* damit ich weiß ich bin nicht der einzige faule hier *lol* und ich bins nicht!


Zu deiner Entschudigung sei dann auch mal zu sagen, dass Google ne verdammte Diva manchmal sein kann. ;)

_________________
Jane Austen Fanfiction Archiv


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 9. Juli 2007, 22:15 
Offline
Austenexperte

Registriert: Donnerstag 21. Dezember 2006, 13:46
Beiträge: 2824
Wohnort: Essen
richtiger Name: Julia
Amadea hat geschrieben:
Wo Du dieses Gedicht entdeckt hattest, interessiert mich seitdem ja immer noch. Denn wenn man es selbst über Google nur auf einer Seite mit japanischen Schriftzeichen findet, ist es wahrlich eine Rarität.


*g* und diese rarität hab ich tatsächlich auf der seite mit den japanischen schriftzeichen gefunden *g*

_________________
Simply me


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 9. Juli 2007, 22:18 
Offline
Emsige Missionarin für Jane Austen
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 15. Oktober 2006, 17:01
Beiträge: 1156
Nili hat geschrieben:
*g* und diese rarität hab ich tatsächlich auf der seite mit den japanischen schriftzeichen gefunden *g*

Echt jetzt? Und warum hast Du mir das nicht schon vor einem Monat bestätigt? Ich hab' mir die ganze Zeit Gedanken gemacht. :loldev:

_________________
"To read ist to translate, for no two person's experiences are the same."
(W. H. Auden)

"Lesen heißt übersetzen, denn keine zwei Menschen teilen die gleichen Erfahrungen."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 9. Juli 2007, 22:52 
Offline
Austenexperte

Registriert: Donnerstag 21. Dezember 2006, 13:46
Beiträge: 2824
Wohnort: Essen
richtiger Name: Julia
Amadea hat geschrieben:
Nili hat geschrieben:
*g* und diese rarität hab ich tatsächlich auf der seite mit den japanischen schriftzeichen gefunden *g*

Echt jetzt? Und warum hast Du mir das nicht schon vor einem Monat bestätigt? Ich hab' mir die ganze Zeit Gedanken gemacht. :loldev:


tut mir leid amadea *g*. Ich dachte es wäre damit bestätigt als du das gesagt hast, das du dir jetzt da den kopf zerbrochen hast, wollt ich nicht.

_________________
Simply me


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 9. Juli 2007, 22:59 
Offline
Emsige Missionarin für Jane Austen
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 15. Oktober 2006, 17:01
Beiträge: 1156
Miss Hamilton hat geschrieben:
Jetzt ist ja auf der Rückseite noch Platz, wie ihr seht und da soll ein Spruch hin, der sowohl etwas mit dem Motiv Vogel zu tun hat als auch mit Liebe/Hochzeit/Ehe. Ich weiss aber keinen :nein:
Daher baue ich auf euch ;D Wenn ihr was wisst, das passen könnte bin ich euch zu ewigem Dank verpflichtet! Wenn nicht, werd ich wohl entweder auf einen Spruch verzichten oder einen allgemeinen Hochzeitsspruch auf die Innenseite schreiben. (wenn ihr so einen wüsstet, wärs natürlich auch super!)

Hallo Miss Hamilton,

ich hab' jetzt echt lange in meinem Fundus gesucht, aber nichts gefunden, dass Ehe/Heirat und gleichzeitig Vögel beinhaltet. Daher kann ich leider nur mit einem allgemeinem Spruch zur Hochzeit dienen. Ich persönlich mag diesen hier gerne:

"Ich meine dich ganz.
Du schwebst wie ein himmlischer Traum
durch mein Herz,
bewegst mein Denken,
rufst mich,
in Deiner Schönheit zu wohnen.
Ich meine dich ganz.

Nicht eine Nacht,
ein Wochenende,
den Sommer über.

Nicht, bis es einem von uns
zu anstrengend
oder zu langweilig wird.

Ich meine Dich ganz.
Unsere Ringe sprechen aus, was wir tun:
Du für mich
ich für dich.

Ich meine Dich ganz.
Unsere Ringe bezeichnen den Weg
zu der Stadt auf dem Berge.“

(Christa Peikert-Flaspöhr)


Oder magst Du lieber einen lustigen Spruch, z. B. von Wilhelm Busch?
Du hast richtig toll gemalt! Da ist der Spruch doch sowieso nicht mehr ganz so wichtig. Trotzdem bin ich betrübt, dass ich nichts mit Vögeln gefunden habe. ;( Hätte Dir wirklich gerne weitergeholfen.

Amadea :happy_blau

_________________
"To read ist to translate, for no two person's experiences are the same."
(W. H. Auden)

"Lesen heißt übersetzen, denn keine zwei Menschen teilen die gleichen Erfahrungen."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 10. Juli 2007, 19:59 
Offline
Master of Science in Physics, headbanging Austen Fan und etwas ganz Besonderes!
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 21. Juli 2006, 18:16
Beiträge: 1430
Wohnort: Schweiz
richtiger Name: Nina
Danke schon mal!
Ja vielleicht ist auf der Seite von Caro was dabei oder sonst nehme ich einen von den Sprüchen, die ihr gepostet habt! Danke jedenfalls!!
Ich hab mir schon gedacht, dass es schwer wird mit einem Spruch, der um Vögel und um Hochzeit geht. Naja. Ich werd dann noch bissl suchen
:danke:

_________________
Diesen Beitrag widme ich Geralt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. Juli 2007, 10:31 
Offline
D'Arcy-Expertin mit Adelsaffinität
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. Juni 2006, 12:57
Beiträge: 6713
Wohnort: Bayern
Übrigens hat Walter Braunfels die Oper bzw. Ballettmusik "Die Vögel" geschrieben. Ein Stück daraus heißt "Taubenhochzeit". :)

_________________
:blume: Grüsse, Caro

Avatar: Amelia Darcy (1754-1784)

Für 1 Jahr säe einen Samen, für 10 Jahre pflanze einen Baum, für 100 Jahre erziehe einen Menschen. chin. Weisheit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. Juli 2007, 10:40 
Offline
D'Arcy-Expertin mit Adelsaffinität
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. Juni 2006, 12:57
Beiträge: 6713
Wohnort: Bayern
@Miss Hamilton
mir ist gerade etwas eingefallen, was vielleicht passt:

Treu
wie ein Paar Tauben sollt ihr sein
ein Leben lang friedlich
und im Glück nie mehr allein

Weiße Tauben zur Hochzeit sind doch das Symbol für Treue, Frieden und Glück, oder?

_________________
:blume: Grüsse, Caro

Avatar: Amelia Darcy (1754-1784)

Für 1 Jahr säe einen Samen, für 10 Jahre pflanze einen Baum, für 100 Jahre erziehe einen Menschen. chin. Weisheit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. Juli 2007, 17:32 
Offline
Master of Science in Physics, headbanging Austen Fan und etwas ganz Besonderes!
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 21. Juli 2006, 18:16
Beiträge: 1430
Wohnort: Schweiz
richtiger Name: Nina
Caro hat geschrieben:
@Miss Hamilton
mir ist gerade etwas eingefallen, was vielleicht passt:

Treu
wie ein Paar Tauben sollt ihr sein
ein Leben lang friedlich
und im Glück nie mehr allein

Weiße Tauben zur Hochzeit sind doch das Symbol für Treue, Frieden und Glück, oder?


Das ist ein schöner Spruch!

_________________
Diesen Beitrag widme ich Geralt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 13. Juli 2007, 08:47 
Offline
D'Arcy-Expertin mit Adelsaffinität
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. Juni 2006, 12:57
Beiträge: 6713
Wohnort: Bayern
Miss Hamilton hat geschrieben:
Das ist ein schöner Spruch!

:danke: Freut mich!

_________________
:blume: Grüsse, Caro

Avatar: Amelia Darcy (1754-1784)

Für 1 Jahr säe einen Samen, für 10 Jahre pflanze einen Baum, für 100 Jahre erziehe einen Menschen. chin. Weisheit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 24. Juli 2007, 21:40 
Offline
Emsige Missionarin für Jane Austen
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 15. Oktober 2006, 17:01
Beiträge: 1156
@ Miss Hamilton:
Nun habe ich noch einen Spruch gefunden, aber jetzt wird die Hochzeit wohl schon vorbei sein?

"Tauben als Symbol der Treue
und der Liebe obendrein,
Sollen euch in eurer Ehe,
stets als Bild vor Augen sein.
Möget ihr wie diese Tauben,
euren Weg gemeinsam gehen
und in allen Lebenslagen
immer zueinander stehen."


Von wem die Zeilen sind, weiß ich leider nicht.

_________________
"To read ist to translate, for no two person's experiences are the same."
(W. H. Auden)

"Lesen heißt übersetzen, denn keine zwei Menschen teilen die gleichen Erfahrungen."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. Juli 2007, 11:08 
Offline
Master of Science in Physics, headbanging Austen Fan und etwas ganz Besonderes!
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 21. Juli 2006, 18:16
Beiträge: 1430
Wohnort: Schweiz
richtiger Name: Nina
Amadea hat geschrieben:
@ Miss Hamilton:
Nun habe ich noch einen Spruch gefunden, aber jetzt wird die Hochzeit wohl schon vorbei sein?

"Tauben als Symbol der Treue
und der Liebe obendrein,
Sollen euch in eurer Ehe,
stets als Bild vor Augen sein.
Möget ihr wie diese Tauben,
euren Weg gemeinsam gehen
und in allen Lebenslagen
immer zueinander stehen."


Von wem die Zeilen sind, weiß ich leider nicht.


Mist das hätte wirklich gut gepasst! Aber wie du richtig vermustest: Die Hochzeit ist schon durch. Aber für ein nächstes Mal werde ich mir dieses Gedicht aufschreiben. Ist wirklich schön! Danke!!

_________________
Diesen Beitrag widme ich Geralt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 30. September 2007, 01:10 
Offline
Emsige Missionarin für Jane Austen
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 15. Oktober 2006, 17:01
Beiträge: 1156
*diesen Thread mal wiederbelebe*

"Eines Morgens riechst du den Herbst.
Es ist noch nicht kalt; es ist nicht windig;
es hat sich eigentlich gar nichts geändert – und doch alles.
Es geht wie ein Knack durch die Luft –
es ist etwas geschehen; so lange hat sich der Kubus
noch gehalten, er hat geschwankt ..., na ... na ...,
und nun ist er auf die andere Seite gefallen.
Noch ist alles wie gestern: Die Blätter, die Bäume,
die Sträucher ... aber nun ist alles anders.
Das Licht ist hell, Spinnfäden schwimmen durch die Luft,
alles hat sich einen Ruck gegeben,
dahin der Zauber, der Bann ist gebrochen –
nun geht es in einen klaren Herbst.
Wie viele hast du?
Dies ist einer davon.
"

(Kurt Tucholsky)

_________________
"To read ist to translate, for no two person's experiences are the same."
(W. H. Auden)

"Lesen heißt übersetzen, denn keine zwei Menschen teilen die gleichen Erfahrungen."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 1. Oktober 2007, 11:23 
Offline
D'Arcy-Expertin mit Adelsaffinität
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. Juni 2006, 12:57
Beiträge: 6713
Wohnort: Bayern
@Amadea

Sarah hat übers Wochendene ein Herbstgedicht von Mörike lernen dürfen. Das finde ich auch sehr schön!

Septembermorgen
Im Nebel ruhet noch die Welt,
Noch träumen Wald und Wiesen:
Bald siehst du, wenn der Schleier fällt,
Den blauen Himmel unverstellt,
Herbstkräftig die gedämpfte Welt
In warmem Golde fließen.

_________________
:blume: Grüsse, Caro

Avatar: Amelia Darcy (1754-1784)

Für 1 Jahr säe einen Samen, für 10 Jahre pflanze einen Baum, für 100 Jahre erziehe einen Menschen. chin. Weisheit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 1. Oktober 2007, 11:40 
Offline
Romantikversessene Satiriopsychosophin
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 13. April 2007, 21:37
Beiträge: 1064
Wohnort: Schweiz
Danke ihr Beiden! :danke: Die beiden Gedichte haben mir richtig wohlgetan und den Nebel der sich heute Morgen auf unser Tal legte, gleich einwenig vertrieben. :ja:

Grüsschen
MJ :D

_________________
Grüsschen, MJ


„Wenn Frauen unergründlich erscheinen, dann liegt es am fehlenden Tiefgang der Männer.“

Katharine Hepburn


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Poesie und Aphorismen
BeitragVerfasst: Sonntag 21. Oktober 2007, 16:05 
Offline
Emsige Missionarin für Jane Austen
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 15. Oktober 2006, 17:01
Beiträge: 1156
Bei diesem trüben Wetter, das ich am gestrigen goldenen Oktobertag heute nicht für möglich gehalten hätte, ist mir gerade nach diesem Herbstgedicht zumute:

HERBST

Ich sah den Wald sich färben,
Die Luft war grau und stumm;
Mir war betrübt zum Sterben,
Und wusst' es kaum, warum.

Durchs Feld vom Herbstgestäude
Hertrieb das dürre Laub;
Da dacht' ich: deine Freude
Ward so des Windes Raub.

Dein Lenz, der blütenvolle,
Dein reicher Sommer schwand;
An die gefrorne Scholle
Bist du nun festgebannt.

Da plötzlich floss ein klares
Getön in Lüften hoch:
Ein Wandervogel war es,
Der nach dem Süden zog.

Ach, wie der Schlag der Schwingen,
Das Lied ins Ohr mir kam,
Fühlt' ich's wie Trost mir dringen
Zum Herzen wundersam.

Es mahnt aus heller Kehle
Mich ja der flücht'ge Gast:
Vergiss, o Menschenseele,
Nicht, dass du Flügel hast.

(Emanuel Geibel)

_________________
"To read ist to translate, for no two person's experiences are the same."
(W. H. Auden)

"Lesen heißt übersetzen, denn keine zwei Menschen teilen die gleichen Erfahrungen."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Poesie und Aphorismen
BeitragVerfasst: Montag 22. Oktober 2007, 21:20 
Offline
Fanfictionautorentraum
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 29. August 2007, 16:47
Beiträge: 313
Also ich wollte auch mal ein Herbstgedicht besteuern(das ist eigentlich ein Lied)

Herbst
Bunt sind schon die Wälder
Gelb die Stoppelfelder
und der Herbst beginnt
Rote Blätter fallen
Graue Nebel wallen
Kühler weht der Wind


(Das Lied kenne ich aus der Grundschule aber es kam mir jetzt gerade so in den Sinn als ich das Herbstgedicht von Amadea gesehen habe )

_________________
"Once you've ruled out the impossible, whatever remains, however improbable, must be true"
~Sherlock Holmes in Sign of the Four by Sir Arthur Conan Doyle ~


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Poesie und Aphorismen
BeitragVerfasst: Mittwoch 24. Oktober 2007, 16:00 
Offline
Ehren-Satiri-Teen & Glorfindelbesitzerin
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 11. September 2007, 18:44
Beiträge: 158
hy, eigentlich passt der spruch nicht ganz hier rein, aber ich fand den so toll, das ich ihn hier mal verewigen muss :wink: :

Mögest du immer einen Blick für das Sonnenlicht haben, das sich in dein Fenstern spiegelt, und nicht für den Staub, der auf deinen Scheiben liegt.(aus Irland)

Und gestern hab ich von meiner Oma eine Karte bekommen und da stand drauf:

Was man zum Leben braucht? Das Gespür zur rechten Zeit etwas Gutes für sich zu tun und die Gelassenheit, sich davon nicht abhalten zu lassen.

Sind beides jetzt keine Gedichte, aber ich fand sie so toll, das ich sie gleich weiterverbreiten wollte :wink: Meine Mathelehrerin hat sich heute da total aufgeregt, ich hatte die Karte auf mein HA-Heft geklebt, und die meinte, meine Arbeitsmoral wäre sowieso schon ziemlich mäßig, ob ich da jetzt auch noch solche Sprüche brauchen würde.... :schnapp: die hat ja gar keine ahnung... :nein:
aber was soll's :aetsch: :lach:

_________________
"Certainty of death... Small chance of success... What are we waiting for?”

„Den Tod als Gewissheit... geringe Aussicht auf Erfolg... worauf warten wir noch?"

(Gimli in “Die Rückkehr des Königs”)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Poesie und Aphorismen
BeitragVerfasst: Mittwoch 24. Oktober 2007, 16:07 
Offline
D'Arcy-Expertin mit Adelsaffinität
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. Juni 2006, 12:57
Beiträge: 6713
Wohnort: Bayern
@Aslan
solche Frustbolzen gibt es immer wieder. Da hilft nur eins: Drüber stehen und sich nicht davon abhalten lassen ... :sm_16

_________________
:blume: Grüsse, Caro

Avatar: Amelia Darcy (1754-1784)

Für 1 Jahr säe einen Samen, für 10 Jahre pflanze einen Baum, für 100 Jahre erziehe einen Menschen. chin. Weisheit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Poesie und Aphorismen
BeitragVerfasst: Mittwoch 24. Oktober 2007, 16:10 
Offline
Fanfictionautorentraum
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 29. August 2007, 16:47
Beiträge: 313
Offtopic
Aslan hat geschrieben:
Meine Mathelehrerin hat sich heute da total aufgeregt, ich hatte die Karte auf mein HA-Heft geklebt, und die meinte, meine Arbeitsmoral wäre sowieso schon ziemlich mäßig, ob ich da jetzt auch noch solche Sprüche brauchen würde.... :schnapp: die hat ja gar keine ahnung... :nein:
aber was soll's :aetsch: :lach:


Lehrer :nein:
Meiner meinung nach sind Lehrer keine Menschen sondern irgendwas anderes übersinnliches :fies_sei:

_________________
"Once you've ruled out the impossible, whatever remains, however improbable, must be true"
~Sherlock Holmes in Sign of the Four by Sir Arthur Conan Doyle ~


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Poesie und Aphorismen
BeitragVerfasst: Mittwoch 24. Oktober 2007, 16:14 
Offline
Ehren-Satiri-Teen & Glorfindelbesitzerin
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 11. September 2007, 18:44
Beiträge: 158
Offtopic
@Caro
Stimmt, hilft nichts anderes...danke für's Verständnis! :danke: Das ist im Moment in der Schule ziemlich rar (außer bei meinen Klassenkameraden ;D ).

@Milli
Stimmt auch, das komische ist, das mich gerade deswegen der Beruf besonders reizt :ja: wahrscheinlich würde ich gerne wissen, ob ich's besser machen könnte.

hiermit schluss mit meinem ot-beitrag :wink:

_________________
"Certainty of death... Small chance of success... What are we waiting for?”

„Den Tod als Gewissheit... geringe Aussicht auf Erfolg... worauf warten wir noch?"

(Gimli in “Die Rückkehr des Königs”)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Poesie und Aphorismen
BeitragVerfasst: Mittwoch 24. Oktober 2007, 20:59 
Offline
Austenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 20. Dezember 2005, 21:47
Beiträge: 288
Wohnort: Aus Berlin nach Bayern verschlagen
@ Milli
Das ist das vollständige Lied. Ich finde es auch sehr schön.

Johann Gaudenz Frhr. v. Salis-Seewis "Herbstlied" 1782,
zuerst gedruckt im Vossischen Musenalmanach für 1786

1. Bunt sind schon die Wälder,
Gelb die Stoppelfelder,
Und der Herbst beginnt.
Rote Blätter fallen,
Graue Nebel wallen,
Kühler weht der Wind.
2. Wie die volle Traube
Aus dem Rebenlaube
Purpurfarbig strahlt!
Am Geländer reifen
Pfirsiche, mit Streifen
Rot und weiß bemalt.
3. Flinke Träger springen,
Und die Mädchen singen,
Alles jubelt froh!
Bunte Bänder schweben
Zwischen hohen Reben
Auf dem Hut von Stroh.
4. Geige tönt und Flöte
Bei der Abendröte
Und im Mondesglanz;
Junge Winzerinnen
Winken und beginnen
Frohen Erntetanz.

_________________
One Ring To Find Them...


Zuletzt geändert von Concaela am Mittwoch 24. Oktober 2007, 21:15, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Poesie und Aphorismen
BeitragVerfasst: Mittwoch 24. Oktober 2007, 21:07 
Offline
Emsige Missionarin für Jane Austen
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 15. Oktober 2006, 17:01
Beiträge: 1156
Aslan hat geschrieben:
hy, eigentlich passt der spruch nicht ganz hier rein, ...

Wieso nicht? Ich finde, Deine Sprüche passen ganz hervorragend hierhin. :ja: Also nur her damit. :schnapp:

_________________
"To read ist to translate, for no two person's experiences are the same."
(W. H. Auden)

"Lesen heißt übersetzen, denn keine zwei Menschen teilen die gleichen Erfahrungen."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Poesie und Aphorismen
BeitragVerfasst: Donnerstag 25. Oktober 2007, 17:05 
Offline
Ehren-Satiri-Teen & Glorfindelbesitzerin
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 11. September 2007, 18:44
Beiträge: 158
Amadea hat geschrieben:
Ich finde, Deine Sprüche passen ganz hervorragend hierhin. Also nur her damit.

echt? naja, ich dachte, weil da "poesie und aphorismen" als Überschrift steht...aber wenn's trotzdem geht, werd ich hier wahrscheinlich noch öfter mal reinschauen, ich liebe alles in dieser richtung! :ja: :wink:

_________________
"Certainty of death... Small chance of success... What are we waiting for?”

„Den Tod als Gewissheit... geringe Aussicht auf Erfolg... worauf warten wir noch?"

(Gimli in “Die Rückkehr des Königs”)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Poesie und Aphorismen
BeitragVerfasst: Sonntag 28. Oktober 2007, 09:32 
Offline
Emsige Missionarin für Jane Austen
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 15. Oktober 2006, 17:01
Beiträge: 1156
Aslan hat geschrieben:
Amadea hat geschrieben:
Ich finde, Deine Sprüche passen ganz hervorragend hierhin. Also nur her damit.

echt? naja, ich dachte, weil da "poesie und aphorismen" als Überschrift steht...

Aphorismus: knapper, oft schlagkräftig geformter, in sich geschlossener Sinnspruch in Prosa, vermittelt überraschend eine Erkenntnis durch Vergleich, Gegensatz oder Widerspruch und regt zum Nachdenken an.

Ob wir es nun Aphorismus, Sinnspruch, geistreichen Gedanken oder Lebensweisheit nennen, warum sollten wir das so akribisch genau nehmen? Ich würd' mich freuen, wenn Du noch mehr Sprüche hier reinsetzt. :ja:

_________________
"To read ist to translate, for no two person's experiences are the same."
(W. H. Auden)

"Lesen heißt übersetzen, denn keine zwei Menschen teilen die gleichen Erfahrungen."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Poesie und Aphorismen
BeitragVerfasst: Donnerstag 22. November 2007, 22:47 
Offline
Emsige Missionarin für Jane Austen
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 15. Oktober 2006, 17:01
Beiträge: 1156
Durch das Wortassoziationsspiel kam mir das berühmte Haiku von Ezra Pound in den Sinn, das vor 22 Jahren mal beiläufig im Englischunterricht erwähnt wurde. Seitdem muss ich oft an dieses "Bild" denken - nicht nur wenn ich mich auf einem Bahnhof befinde. Das Haiku passt natürlich wunderbar in diesen Thread. :ja:

"In A Station Of The Metro

The apparition of these faces in the crowd;
Petals on a wet, black bough."

(Ezra Pound)

_________________
"To read ist to translate, for no two person's experiences are the same."
(W. H. Auden)

"Lesen heißt übersetzen, denn keine zwei Menschen teilen die gleichen Erfahrungen."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Poesie und Aphorismen
BeitragVerfasst: Sonntag 9. Dezember 2007, 22:12 
Offline
Ehren-Satiri-Teen & Glorfindelbesitzerin
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 11. September 2007, 18:44
Beiträge: 158
jetzt will ich endlich auch wieder einen Beitrag von mir geben :wink: zwar passt das jetzt ziemlich sicher nicht zu "Poesie und Aphorismen", aber vielleicht hab ich schon wieder eine falsche Einschätzung der Sachlage :wink: und ich wollte euch
zwei Sprüche, besser gesagt ein Spruch und ein Zitat, die mich gestern sehr erfreut haben nicht vorenthalten (ein grauenhaft langer Satz... :lach: ):

Die Ewigkeit dauert lange, besonders gegen Ende.(Woody Allen)

Als ich diesen Satz meiner Mum zeigte, fragte sie mich, was daran so interessant sein soll....etwas später kam sie wieder in mein Zimmer und lachte wie eine Wilde - Spätzünder ! :lach:

Es genügt nicht, keine Ideen zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Diesen - nur allzu wahren - Spruch schickte mir eine Freundin in einer Mail, wir beide hatten keinerlei Ideen für ein Schulprojekt und dazu hinzu kommt auch noch, dass wir beide nicht gerne vor anderen Leuten sprechen...Leider wussten sie den Autor dieses Satzes nicht...

_________________
"Certainty of death... Small chance of success... What are we waiting for?”

„Den Tod als Gewissheit... geringe Aussicht auf Erfolg... worauf warten wir noch?"

(Gimli in “Die Rückkehr des Königs”)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Poesie und Aphorismen
BeitragVerfasst: Sonntag 30. März 2008, 16:26 
Offline
Emsige Missionarin für Jane Austen
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 15. Oktober 2006, 17:01
Beiträge: 1156
Heinrich Hoffmann von Fallersleben

Sehnsucht nach dem Frühling

O wie ist es kalt geworden
Und so traurig, öd' und leer!
Rauhe Winde weh'n von Norden
Und die Sonne scheint nicht mehr.

Auf die Berge möcht' ich fliegen,
Möchte seh'n ein grünes Tal,
Möcht' in Gras und Blumen liegen
Und mich freu'n am Sonnenstrahl.

Möchte hören die Schalmeien
Und der Herden Glockenklang,
Möchte freuen mich im Freien
An der Vögel süßem Sang.

Schöner Frühling, komm doch wieder,
Lieber Frühling, komm doch bald,
Bring' uns Blumen, Laub und Lieder,
Schmücke wieder Feld und Wald!

Ja, du bist uns treu geblieben,
Kommst nun bald in Pracht und Glanz,
Bringst nun bald all deinen Lieben
Sang und Freude, Spiel und Tanz.

_________________
"To read ist to translate, for no two person's experiences are the same."
(W. H. Auden)

"Lesen heißt übersetzen, denn keine zwei Menschen teilen die gleichen Erfahrungen."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Poesie und Aphorismen
BeitragVerfasst: Montag 8. Dezember 2008, 00:40 
Offline
Emsige Missionarin für Jane Austen
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 15. Oktober 2006, 17:01
Beiträge: 1156
Auch wenn bisher noch nicht viel Schnee zu sehen war - es ist ja schon recht winterkalt. :wink:

Dust of snow by Robert Frost

The way a crow
Shook down on me
The dust of snow
From a hemlock tree

Has given my heart
A change of mood
And saved some part
Of a day I had rued.

_________________
"To read ist to translate, for no two person's experiences are the same."
(W. H. Auden)

"Lesen heißt übersetzen, denn keine zwei Menschen teilen die gleichen Erfahrungen."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 206 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Tags

Liebe, Uni

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Liebe, Uni, USA, Erde, Bücher

Impressum | Datenschutz