Literaturforum
Aktuelle Zeit: Donnerstag 24. September 2020, 16:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Donnerstag 27. September 2007, 17:29 
Offline
Administratorin, die über den großen Teich gegangen ist.
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 21:55
Beiträge: 5724
Wohnort: Großraum Frankfurt/Main
Ich habe ein Problem:

Ich habe ja schon mehrfach die WK-II-Geschichte hier erwähnt und mittlerweile weiß ich bis auf einige Details (der Name von Bingleys Flugzeug z. B. ;)) schon fast den gesamten Ablauf, es fehlen halt auch nur doch die Recherche-Sachen und bis vor kurzem auch, was Wickham denn über Darcy erzählt. Nun ja, das Problem ist, es gibt diese wie ich finde wirklich gute WK-II-Geschichte bei der DWG namens We Shall Never Surrender. Ich habe sie letztens noch einmal gelesen und das war wohl ein großer Fehler. In dieser Geschichte besitzt Darcy Fabriken, in denen er während der Kriegszeit Waffen herstellen muss und Wickham erzählt natürlich, Darcy würde vom Krieg profitieren etc. Ich habe es gelesen und kann mir irgendwie jetzt für meine Geschichte nichts anderes mehr vorstellen, es passt einfach so gut. Aber es ist doch irgendwie geklaut die Idee, aber sie ist gut...... :/

Mir war ja schon vorher klar, dass Wickham ein deutscher Spion sein muss, das habe ich ganz sicher nicht von WSNS übernommen, aber Darcy ist bei mir auch (mal wieder ;)) ein Lord und er ist ebenso ein Fliegerass, wie in der englischen WK-Geschichte, ebenso ist Lizzy bei den WAAF und Jane eine Krankenschwester. Das stand schon für mich fest, bevor ich WSNS ein zweites Mal gelesen habe, aber ich weiß nicht, ob mich das nicht doch unbewusst vom ersten Lesen noch inspiriert hat....... :(
Das ist halt ein Problem, ich werde das mit dem Lord und Fliegerass und Liz bei den WAAF udn Jane als Krankenschwester in jedem Fall nehmen, auch wenn ich es doch unbewusst geklaut habe, aber das andere, das bereitet mir echt Magenschmerzen. Eigentlich will ich ja schon meine eigene Idee haben, aber ich kann mir nichts anderes vorstellen.
Aber mehr habe ich dann doch nicht geklaut (hoffe ich jedenfalls nicht). Die Pemberley-Szenen, die ich im Kopf habe, sind total anders und viel zuckriger. Da hat mich Chatsworth House (Location von Pemberley 05) inspiriert, das ja während des zweiten Weltkrieges eine Mädchenschule war und ich habe mir überlegt, dass Darcy Pemberley für aufs Land evakuierte Waisenkinder aus London zu Verfügung stellt, die ihn alle natürlich ;D mögen. Und in WSNS stürzt Darcy auch nicht ab und so.........

Aber der bittere Geschmack bleibt, weil ich nicht mehr weiß, was wirklich von mir ist und was nicht...... :( Was sagt ihr dazu??

_________________
Jane Austen Fanfiction Archiv


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Donnerstag 27. September 2007, 17:29 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 28. September 2007, 07:29 
Offline
grenzenüberschreitende Fanfictionista
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 9. Mai 2006, 11:39
Beiträge: 502
Wohnort: Ba-Wü
Nicht nur, weil ich dadurch immer Minderwertigskeitskomplexe bekomme, sondern auch weil ich immer die unterschwellige Angst habe, unbewusst eine Idee abzukupfern, lese ich nichts während ich schreibe. Ist natürlich schwierig, weil ich ja ständig irgendetwas schreibe und somit kaum noch lesen kann, aber ich habe es mir echt abgewöhnt. Das gilt aber nur für mich!

Irgendjemand hat mal gesagt: Gib fünf Autoren die gleiche Idee und du bekommst fünf völlig unterschiedliche Geschichten!

Im Prinzip sind doch auch Darcy, Lizzy, Bingley & Co. "geklaut", oder? Ich bin sicher, dass sich deine Story völlig von der anderen unterscheidet und wenn die Idee so gut ist, dass du dir einfach keine andere vorstellen kannst, würde ich sie nehmen. Auf Teufel komm raus eine andere, nicht so passende Variante einzubauen wäre doch auch nicht befriedigend, oder?

Du kannst ja ein paar Details verändern, z.Bsp. Darcy keine Waffen herstellen lassen, sondern andere, kriegswichtige Dinge (hab keine Ahnung, was das sein könnte, denke gerade an Schindlers Liste, da stellen sie doch Email-Töpfe her). Darcy und Waffen geht für mich ohnehin nicht so richtig zusammen, am liebsten wäre mir etwas harmloses, das aber dennoch irgendwie kriegswichtig ist. Medikamente? Lebensmittel? Kleidung?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 28. September 2007, 07:46 
Offline
Austenexperte
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Oktober 2005, 08:16
Beiträge: 1468
Wohnort: Marburg
Hmm, kenne das Problem auch. Ich versuche mich dann einerseits inspirieren zu lassen, aber andererseits bei meiner Sache zu bleiben und meine eigenen Ideen nicht aus dem Kopf zu verlieren.
Oft setze ich auch bewusst andere Ideen schon am Anfang an, habe ich bei meiner Guy-Geschichte gemacht, um nicht anderen Geschichten zu ähnlich zu werden. Dann sind von Anfang an die Bedingungen und Ideen und alles so unterschiedlich, dass sich da selbst Inspiration durch andere Geschichten immer gaanz anders auswirkt als da.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 28. September 2007, 11:14 
Offline
Romantikversessene Satiriopsychosophin
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 13. April 2007, 21:37
Beiträge: 1064
Wohnort: Schweiz
Ich halte es genauso wie Samrow. Ich lese absolut nichts was auch nur annähernd meiner Idee ähnlich ist die ich zurzeit gerade im Kopf bewege. Einerseits weil es mir genauso ergehen würde wie dir, Angelika, und andererseits, weil ich tatsächlich u.U. auch Komplexe meiner eigenen Idee gegenüber entwickeln könnte.
Dies ist auch mit ein Grund, weshalb ich bis heute noch keine einzige FF zu N&S gelesen habe. Ich habe da immer noch eine Geschichte offen und bin überzeugt davon, dass ich sie nie zuende schreiben werde, wenn ich all die anderen genialen Ideen zum Thema lese.

Aber das alles nützt dir jetzt ja herzlich wenig. Also, erstens mal ist die andere Geschichte ja in englisch geschrieben, was in diesem Fall für dich ein grosser Vorteil bedeutet, weil du deine ja auf deutsch schreibst und damit ein völlig anderes Publikum ansprichst. Zweitens, wie schon Samrow erwähnte, wird die gleiche Vorlage, dennoch bei jedem Autor schlussendlich zu einer völlig neue Geschichte werden.

Ich bin auf alle Fälle schon sehr gespannt auf diese deine Geschichte, da ich wirklich eine Schwäche für dieses Gener zugebe.
Da ich die andere Geschichte nicht kenne und auch nicht vorhabe sie je zu lesen, musst du dir da schonmal keine Gedanken machen.
Also, lass dich nicht entmutigen! :ja:

Grüsschen
MJ :D

_________________
Grüsschen, MJ


„Wenn Frauen unergründlich erscheinen, dann liegt es am fehlenden Tiefgang der Männer.“

Katharine Hepburn


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 28. September 2007, 11:30 
Offline
D'Arcy-Expertin mit Adelsaffinität
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. Juni 2006, 12:57
Beiträge: 6713
Wohnort: Bayern
@Angelika
Solange es dein Schreibstil ist, deine Worte sind, seh ich kein allzu großes Problem :nein: Du hast zwar einen ähnlichen Plot, aber es wird doch zu deiner Geschichte, solange es nicht verfilmt wird und die Szenen gleich sind :)

Nein, ich denke, Du wirst trotzdem etwas ganz Eigenes daraus machen! :) :ja: :wink:

_________________
:blume: Grüsse, Caro

Avatar: Amelia Darcy (1754-1784)

Für 1 Jahr säe einen Samen, für 10 Jahre pflanze einen Baum, für 100 Jahre erziehe einen Menschen. chin. Weisheit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 28. September 2007, 15:17 
Offline
Administratorin, die über den großen Teich gegangen ist.
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 21:55
Beiträge: 5724
Wohnort: Großraum Frankfurt/Main
Danke für eure Unterstützung!! Es tut mir wirklich gut. Ich hoffe, ich mache da wirklich mein eigenes Ding draus ;D Ihr werdet es im nächsten Jahr lesen können und die, die sich bis dahin auch das "Original" sozusagen angetan haben, werden dann hoffentlich sagen können, dass meine Geschichte kein lahmer Abklatsch ist.

_________________
Jane Austen Fanfiction Archiv


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 2. Oktober 2007, 19:13 
Offline
Prüde Zimperliese

Registriert: Sonntag 18. Juni 2006, 12:32
Beiträge: 2072
Weia, wenns danach ginge, ob es irgendeine Story schon mal gab, dann dürften wir glaub ich gar nix mehr schreiben! :lach: Grade bei FFs zu einem Thema sind einem ja doch enge Grenzen gesetzt, was die Charaktere angeht. Und ich habe schon sehr, sehr viele (englische) Stories gelesen, aber ich hatte bei noch keiner ein Deja-vu Erlebnis, selbst wenn die Ideen sich gleichen.

Also mach Dir nicht so viele Gedanken, Du schreibst doch im Endeffekt was völlig anderes. Sich von verschiedenen Quellen inspirieren zu lassen ist außerdem legitim - ich glaube, ich würde mich geehrt fühlen, wenn sich jemand durch irgendwas von mir inspiriert fühlen würde! :lach: Solange ers nicht wortwörtlich so schreibt... :cool:

_________________
Viele Grüße
Bezzy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 8. Oktober 2007, 11:04 
Offline
Prüde Zimperliese

Registriert: Sonntag 18. Juni 2006, 12:32
Beiträge: 2072
Gibt es auch Inspiration, von der man nichts weiß? Also ich sitz grade hier und schüttel nur noch ungläubig den Kopp und hoffe, Sam schenkt mir Glauben:

Lese gerade Kapitel 4 von Sams Geschichte "Die Braut des Raben" drüben im Archiv. Tolle Geschichte, hatte mich sofort am Haken. Da lese ich dann plötzlich von holden Jungfrauen, die in Teichen baden und von dem Helden dabei beobachtet werden, von holden Jungfrauen, die sich des nachts in die Arme des Helden schleichen, während dieser schläft, von holden Jungfrauen, die eine gewisse Vorliebe für weiche Lippen, markante Kinnpartien sowie lange Wimpern hegen.

Sam, mich hat ehrlich fast der Schlag getroffen. Ich schwöre, ich habe Deine Geschichte heute zum ersten Mal gelesen und nichts davon ist in meine HH-Story eingeflossen - wie denn auch. Aber trotzdem ist das irgendwie seeeehr unheimlich, diese Ähnlichkeiten:

Sams Rabenbraut:
Sein dunkles, rabenschwarzes Haar lag zerzaust um seinen Kopf gefächert, als hätte er sich in der Nacht häufig bewegt. Seine Stirn, die sonst so häufig sorgenvolle Furchen aufwies, war nun glatt und entspannt, was ihm ein weitaus jüngeres Aussehen bescherte. Seine Augenlider, die mit dunklen, dichten Wimpern bekränzt waren, um die ihn sicherlich jede Frau und vor allem Caitlin glühend beneidete, zuckten unruhig, sodass sie annahm, dass er gerade träumte.

Bezzys schiffbrüchiger Horatio H. bzw. aus meiner neuen HH-FF:
Kein bisschen seiner sonstigen Strenge lag mehr auf seinem Gesicht, die Stirn war glatt, er wirkte entspannt und gar ein wenig jungenhaft, trotz aller Sorgen, mit denen er sich offensichtlich tagtäglich herumzuschlagen hatte.

Zum ersten Mal fielen ihr seine langen, dichten Wimpern auf, für die manche Frau ohne zu zögern Morde begehen würde!


Bemerkungen zu gewissen langen Nasen und was man mit sinnlichen Lippen so alles anstellen kann finden sich in meiner neuen Geschichte ebenfalls, kann ich hier aber nicht schreiben :D . Beängstigend, oder? :D Und wie gesagt, ich kannte die Geschichte bis vor wenigen Stunden noch nicht einmal.

Ist das unbewusste Inspiration? Ist das Seelenverwandtschaft? Dummer Zufall? Ich habe fast Angst, jetzt weiterzulesen... :cool:

_________________
Viele Grüße
Bezzy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 8. Oktober 2007, 11:29 
Offline
grenzenüberschreitende Fanfictionista
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 9. Mai 2006, 11:39
Beiträge: 502
Wohnort: Ba-Wü
Bezzy hat geschrieben:
Seelenverwandtschaft?


Definitiv, liebe Bezzy! Definitiv! :D :knuddel:


Ich kann mich nur zu gut daran erinnern, als ich deine Chinook-Geschichte zum ersten Mal las. Damals hatte ich nämlich gerade meine Pferdegeschichte (Das Glück der Erde) in Arbeit, als ich mit Schrecken die Parallelen erkannte. Die kamen zwar nicht ganz so deutlich wie in diesem Fall zum Tragen, aber mich machte das schon ziemlich unsicher.
Dennoch würde wohl niemand den Chinook und meine Story als gleiche Geschichte bezeichnen.

Offenbar schwimmen wir in der Tat irgendwie auf einer Wellenlänge und haben lustigerweise zur gleichen Zeit die gleichen Eingebungen und Inspirationen, selbst wenn es nicht um Darcy und Co. geht.

Lies also ruhig weiter, ich werde keine Regressansprüche geltend machen! ;D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 8. Oktober 2007, 13:42 
Offline
Romantikversessene Satiriopsychosophin
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 13. April 2007, 21:37
Beiträge: 1064
Wohnort: Schweiz
Bezzy hat geschrieben:
Aber trotzdem ist das irgendwie seeeehr unheimlich, diese Ähnlichkeiten. Seelenverwandtschaft?
Samrow hat geschrieben:
Definitiv, liebe Bezzy! Definitiv! :biggrin: :knuddel:


Brrr, da kommt ja richtige Halloweenstimmung auf. :rofl: :sm_16 :groehl:

Na also hört mal, wir schreiben ja wohl nicht zig P&P FF's mit dem immer wieder ähnlich aussehenden, dem CF Modell extrem ähnlichen, Darcytypen, wenn wir nicht alle irgendwie furchtbar auf eben diese Art Aussehen stehen würden. Und, liebe Bezzy, ich mein so vom Schiff aus betrachtet :wink: reiht sich IG nahtlos in diese physionomischen und körperlichen Idealbilder ein die wir, mehr oder weniger heimlich, verehren, nicht wahr? ;D

Und auch wenn beide FF's nichts mit P&P zu tun haben, so stehen wir (ich reihe mich da mal ganz frech mit ein) eben doch genau auf diese Vorzüge bei einem Mann. :ja:

Aber natürlich ist die Koinzidenz in diesem Fall dennoch bemerkenswert, das gebe ich zu. :rolleyes:

Grüsschen
MJ :D

_________________
Grüsschen, MJ


„Wenn Frauen unergründlich erscheinen, dann liegt es am fehlenden Tiefgang der Männer.“

Katharine Hepburn


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 8. Oktober 2007, 13:43 
Offline
Austenexperte
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Oktober 2005, 08:16
Beiträge: 1468
Wohnort: Marburg
Also, da ihr glaube ich, da nicht denselben Mann als Inspiration/Vorbild für eure Figur hattet, ist das verwunderlich, aber ich meine bei Fanfictions zu gewissen Schauspielern oder inspiriert von derselben Figur im selben Film, da finden sich solche Ähnlichkeiten häufig, schließlich gibt es da auch eine Inspiration, die beide Schreiber gleich haben, da wäre es dann eher verwunderlich, wenn es sehr stark voneinander abweichen würde.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 9. Oktober 2007, 15:35 
Offline
Prüde Zimperliese

Registriert: Sonntag 18. Juni 2006, 12:32
Beiträge: 2072
Samrow hat geschrieben:
Bezzy hat geschrieben:
Seelenverwandtschaft?


Definitiv, liebe Bezzy! Definitiv! :D :knuddel:


Puh, erleichtert aufatem! :lach: :schoen
Ich glaube, mit Dir bin ich gerne seelenverwandt! :ja:


Samrow hat geschrieben:
Offenbar schwimmen wir in der Tat irgendwie auf einer Wellenlänge und haben lustigerweise zur gleichen Zeit die gleichen Eingebungen und Inspirationen, selbst wenn es nicht um Darcy und Co. geht.

Lies also ruhig weiter, ich werde keine Regressansprüche geltend machen! ;D


Dankesehr, das hab ich auch gleich gemacht! Es war für mich halt extrem auffällig in Kapitel 4, nicht nur diese Art "Vorlieben", die ja soooooooo selten nicht sind, nicht wahr :D , sondern teilweise ja auch die Beschreibung, und das gleich alles so gehäuft... einfach erstaunlich. Doch, das kann nur Seelenverwandtschaft sein!

:yau:

_________________
Viele Grüße
Bezzy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. August 2010, 21:36 
Offline
Austenfan

Registriert: Samstag 21. August 2010, 17:01
Beiträge: 29
Mein Vorschlag ist einfach: Wenn dir etwas gefällt und du möchtest es für deine Geschichte übernehmen, könntest du Autor/in fragen, ob er/sie damit einverstanden ist. Die zweite Lösung - als Anregung übernehmen und verweise doch auf das Vorbild: Die Idee dazu stammt aus der Geschichte von XY oder so ähnlich.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. August 2010, 22:19 
Offline
Administratorin, die über den großen Teich gegangen ist.
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 21:55
Beiträge: 5724
Wohnort: Großraum Frankfurt/Main
Hat sich in den drei Jahren, die mittlerweile vergangen sind, erübrigt ;) Die Geschichte ist bis auf weiteres auf Eis gelegt. Und hätte ich die Idee wirklich verwendet, dann hätte ich die Originalautorin im Erlaubnis gefragt. Wir hatten letztens in einem englischen Forum noch mal wieder die Diskussion ums Copyright & Co.

_________________
Jane Austen Fanfiction Archiv


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. August 2010, 23:04 
Offline
Austenexperte

Registriert: Donnerstag 21. Dezember 2006, 13:46
Beiträge: 2824
Wohnort: Essen
richtiger Name: Julia
@Angelika


so lange du deine Inspiration als Quelle offen legst, ist das kein Problem :) Du machst es ja nicht wie die Hegemann und schreibst Wort für Wort ab und behauptest dann, das wäre "Drag and drop" usw.

Vielleicht weißt du noch auf die Story hin aus der du dich hast Inspirieren lassen... so ala "und wenn ihr noch eine super Story lesen wollt, lest .... von ...." Oder machs wie Quentin Tarantino als "Hommage" an deine Inspiration


Liebe Grüße

Julia :D

_________________
Simply me


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 27. August 2010, 13:58 
Offline
Administratorin, die über den großen Teich gegangen ist.
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 21:55
Beiträge: 5724
Wohnort: Großraum Frankfurt/Main
Nili hat geschrieben:
so lange du deine Inspiration als Quelle offen legst, ist das kein Problem :) Du machst es ja nicht wie die Hegemann und schreibst Wort für Wort ab und behauptest dann, das wäre "Drag and drop" usw.

Doch, genau so hatte ich es vor :lach: Und dann wollte ich - wenn es heraus kommt - auch noch unschuldig mit den Wimpern klimpern und sagen "Warum, macht doch jeder so" :rolleyes:

Und sollte ich die Geschichte wirklich jemals schreiben und auch veröffentlichen, dann werde ich auf jeden Fall verlinken - die Geschichte ist ja Gott sei Dank auf einer Seite zu finden, die öffentlich zugänglich ist :)

_________________
Jane Austen Fanfiction Archiv


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Liebe, Uni, USA, Erde, Bücher

Impressum | Datenschutz